Blitzerfoto von der Seite

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von de.sindy 20.05.11 - 19:12 Uhr

mein Freund ist geblitzt wurden. natürlich fein mit 30 km/h zuviel.:-[
jetzt hat er das foto bekommen und da ist ernur von der seite drauf und eben noch ein klitzekleines bild mit seinem kennzeichen. also ist kein frontfoto dabei und auch nicht die straße oder so.
ist das überhaupt rechtens? habe gegoogelt aber nicht wirklich was gefunden.

LG

Beitrag von altehippe 20.05.11 - 19:15 Uhr

Ist es denn rechtens 30km/h zu schnell zu fahren?#augen

Beitrag von cocoskatze 20.05.11 - 19:36 Uhr

Jepp. Seh ich genauso!

Beitrag von die.kleine.hexe 20.05.11 - 19:22 Uhr

hallo !

bei dem brief mit dem überweisungsschein müßte doch die straße und uhrzeit stehen --- so ist es jedenfalls bei mir gewesen #schein

lg,hexe

Beitrag von cocoskatze 20.05.11 - 19:35 Uhr

Meine Fresse nochmal!

Der Typ ist viel zu schnell gefahren, dann soll er auch dafür gerade stehen!

Man überlegt sich doch vorher, dass massives Fehlverhalten nunmal auch Konsequenzen haben kann.

Beitrag von maischnuppe 21.05.11 - 11:11 Uhr

Muschilein, dieser Ton *tztztz*#nanana
#rofl

Beitrag von cocoskatze 21.05.11 - 15:13 Uhr

Sorry but she made me "grrrrrrrrrrrrrr" ;-):-)

Beitrag von fred_kotelett 20.05.11 - 19:42 Uhr

Ich nehme mal an das ist jetzt nur der Anhörungsbogen.

Mach einfach erstmal keine Angaben.
Wenn er auf dem Bild nicht wirklich zu erkennen ist könntet ihr Glück haben.

Solltet ihr eine Rechtschutzversicherung haben, dann geht damit zum Anwalt.

VG

Beitrag von bee55 20.05.11 - 20:10 Uhr

Das ist jetzt nicht dein Ernst #schock

Beitrag von gh1954 20.05.11 - 20:27 Uhr

>>>Wenn er auf dem Bild nicht wirklich zu erkennen ist könntet ihr Glück haben. <<<

Ob er auf dem Bild zu erkennen ist, ist doch irrelevant. Wenn er der Halter des Wagens ist, muss er blechen, wenn er keinen anderen Fahrer nennen kann.

Beitrag von parzifal 20.05.11 - 20:48 Uhr

Das ist komplett falsch.

Noch gilt, dass einem Täter seine Schuld nachgewiesen werden muss und nicht er seine Unschuld.

Da es hier auch keine Halterhaftung gibt muss er keinesfalls blechen, wenn ihm die Tat nicht nachweisbar ist.

Je nach Konstellation könnte bei Geschwindigkeitsverstößen allerdings bei Nichtnennung des Fahrers eine Fahrtenbuchauflage erfolgen.

Blechen muss der Halter aber nicht.

Beitrag von gh1954 20.05.11 - 21:41 Uhr

Du hast recht, ich weiß nicht, warum ich das anders im Kopf hatte.

Beitrag von elofant 20.05.11 - 19:46 Uhr

Rechtens ist es seine Strafe "abzusitzen". Da kann er nur froh sein, dass es kein einziger km/h mehr war, sonst wäre die Pappe weg... zumindest wenn es innerorts war.

Beitrag von de.sindy 20.05.11 - 20:27 Uhr

ich gratuliere all denen, die NIEMALS zu schnell fahren.

Danke

Beitrag von altehippe 20.05.11 - 20:30 Uhr

naja, 30 kmh sicherlich nicht. vielleicht änderst du ja deine meinung, wenn dein kind laufen kann und du es irgendwann einmal guten gewissens allein zur schule schicken möchtest.

Beitrag von bee55 20.05.11 - 20:36 Uhr

Ich bin auch schon zu schnell gefahren (30km/h niemals)
Ich habe auch ein Blitzerfoto bekommen.
Ich habe es bezahlt. #gruebel

Beitrag von de.sindy 20.05.11 - 20:46 Uhr

es geht ja auch nicht darum dass er es nicht bezahlen will oder so. (hat es ja schon längst getan) sondern darum, dass wir blitzerfotos eigentlich nur von vorne kennen. also wo man auch das gesicht erkennt. deswegen mehr oder weniger nur interessenhalber die frage, ob das foto rechtens ist.

natürlich gebe ich euch recht, das 30kmh extrem zu viel sind. aber was soll ich jetzt tun? ihm den kopf abreißen? ihn verlassen? es ist wie es ist!
denkt ihr ich habe ihm, als der brief kam applaudiert und ihm blumen geschenkt? sicher nicht!

Aber nochmals vielen Dank

Beitrag von marion0689 20.05.11 - 20:43 Uhr

Ich bin schon zu schnell gefahren ( Jedoch keine 30km/h)
Ich habe schon einen Brief mit Blitzerfoto und Strafe bekommen.
Und ich habe es bezahlt.

Schließlich war ich ja unerlaubt zu schnell. Oder seh ich da etwas falsch??
Achja, es waren übrigens 15 km/h. Außerorts.

Beitrag von tauchmaus01 20.05.11 - 21:30 Uhr

Danke! Mir hat heute noch keiner gratuliert.

Mona#winke

Beitrag von redrose123 21.05.11 - 08:23 Uhr

Die fressen dann danach auch, sie bezahlen ;-)

Beitrag von nadeschka 20.05.11 - 20:39 Uhr

Was genau soll denn dabei jetzt nicht rechtens sein?
Das Kennzeichen ist drauf, die Geschwindigkeit wurde gemessen, passt doch.

Beitrag von thea21 20.05.11 - 20:48 Uhr

Hallo Zündie, sag Rico er kann sich auf einige Zeit Busfahren freuen.

Hat den wahnsinnig großen Vorteil, das er nicht ausversehen 30km/h zu schnell kleine Kinder tot fährt.

Beitrag von fred_kotelett 20.05.11 - 20:52 Uhr

Woher willst du denn jetzt wissen, das die 30 km/h innerorts waren.

Könnte ja auch auf der Autobahn gewesen sein und dann relativiert sich das ganze schon wieder....

Beitrag von thea21 20.05.11 - 21:03 Uhr

Sie ergötzt sich doch so sehr am fehlenden Straßennamen?

Beitrag von de.sindy 20.05.11 - 21:04 Uhr

hab ich gar nicht! les mal richtig!

  • 1
  • 2