Schwanger - und er will das Kind nicht

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von daal31 20.05.11 - 20:23 Uhr

Hallo zusammen, ich hab gestern erfahren das ich in der 7.Woche schwanger bin. Ich hab schon einen 3jährigen Sohn aus einer früheren Beziehung, den ich alleine groß ziehe. Mein Partner und ich sind jetzt seit 10 Monaten zusammen und führen überwiegend eine Fernbeziehung ( es liegen 520 km dazwischen ). Er will zuerst eine funktionierende Beziehung bevor wir ein Kind bekommen. Ich weiß jetzt absolut nicht was ich machen soll. Eine ABtreibung kam bei der ersten Schwangerschaft schon nicht in Frage, aber ich schaffe es kein zweites Mal alleine! Kann mir jemand helfen der damit Erfahrungen hat? Wie kann ich ihn davon überzeugen hinter der Schwangerschaft zu stehen???????

Beitrag von salida-del-sol 20.05.11 - 21:55 Uhr

Hallo, liebe Daal31,
ich finde es klasse, dass für Dich eine Abtreibung nicht in Frage kommt.
Du kannst ihm sagen, wie wichtig er Dir als Vater für dieses Kind wäre, und was Du an ihm schätzt. Denn erstgemeinte Kompimente erweichen manches harte Männerherz, denn sie wollen die Helden ihrer Freundin sein.
Auch kannst Du ihm sagen, was eine Abtreibung für Dich bedeuten würde. Denn häufig denken Männer ein Eingriff und alles ist wieder beim Alten. Aber sie übersehen die Tatsache, dass Mutter und ungeborenes Kind bereits eine unbeschreibliche Einheit sind.
Und Eure Beziehung kann einen tiefen Riß bekommen, durch eine Abtreibung. Eure Beziehung kann auch noch mit diesem Kind wachsen.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von nadineriemer 20.05.11 - 22:11 Uhr

Hallo,
ich bin aleinerziehende Mama von 3 Zwergen und 2 von ihnen sind Herzkrank.Bei meiner letzten Motte habe ich auch überlegt,aber ich bin einfach nur froh mich für diesen kleinen wurm entschieden zu haben.Ich liebe meine 3 Zwerge über alles,es ist oft schwer alleine und dazu kommt das 2 von ihnen Herzkrank sind,also oft Krankenhaus bei der kleine Op u.s.w.Aber glaub mir,man wächst an seinen Aufgaben,ich habe mir selber Hilfe geholt um einfach mal meine Sorgen und Ängste los zu werden und es gab nie eine Sekunde wo ich es bereut hätte.Glaub mir wächst da rein!
Das schönste Geschenk in meinem Leben sind meine Kinder und man entwickelt ganz viel Kraft für seine Zwerge,wenn man sie das erste mal im Arm hat gibt es keine Zweifel mehr.
Du kannst dir Hilfe holen,es gibt viel Möglichkeiten,Familienhilfe Beratungstellen und auch Kinderschutzbund!


Nadine

Beitrag von lolo14 23.05.11 - 23:02 Uhr

#liebdrueck
geh doch mal zu pro Femina, Die Birke, Stiftung Ja zum Leben, 1000plus, .....da bekommt du Hilfe!!!!