Wie war bei Euch das Einschlafen bzw. die Nächte mit Kiga-Beginn

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bianca2305 20.05.11 - 20:55 Uhr

Hallo,

Frage steht eigentlich schon oben.

Mich würde interessieren, wie sich bei euren Kids das Einschlafverhalten bzw. die Nächte sich verändert haben, seit sie im Kiga sind und wie lange das ganze anhielt.

Meine Maus geht seit 2 Wochen in den Kiga und sie steht abends oft auf, bzw. will nicht schlafen (ist aber hundemüde), bzw. wacht in der Nacht öfters auf.

Das Einschlafen wäre an sich nicht so schlimm, allerdings liegt ihre Schwester mit im Zimmer, daher wird die öfters geweckt und abends wird es zum kleinen Drama.

LG
Bianca mit Cara (grad 3) und Nika (morgen 1#verliebt)

Beitrag von henzelinos 20.05.11 - 21:10 Uhr

Ich habe zwei Söhne ( 6 und 3 Jahre alt).
Beim Grossen war während der Eingewöhnung alles wie immer ... auch nachts .... beim Kleinen erlebten wir vier Wochen die Hölle auf Erden. Da war an schlafen so gut wie garnicht zu denken ... er wälzte sich im Bett umher und schrie stundenlang ..... wir holten ihn zu uns ins Schlafzimmer, aber auch das brachte kaum Linderung. Genauso plötzlich wie es kam war das dann aber auch weg.
Ich denke deiner Kigastarterin könnte geholfen werden wenn die kleine Schwester erstmal zu euch zieht, so das die Grosse durchschlafen kann. So ist zwar das Einschlafen problematisch, aber dann könnte sie evtl durchschlafen. Ich würde es probieren. Ansonsten hilft nur: Augen zu und durch ;-)

Beitrag von knutschkugel4 20.05.11 - 22:04 Uhr

es war einfach nur chaotisch
jennifer wure bestimmt vier mal in der nacht wach:-[;-)
wenn man gefragt hat -warum möchtest du nicht schlafen
entweder wusste sie es nicht
oder xy hat sie geärgert;-)




mittlerweile geht es bei uns recht gut ab
klar das babyphon knackert -aber ist kein wilder arlarm;-)



sie müssen ihre position im kiga erst finden-aber wenn sie die haben wird es besser;-)


lg dany

Beitrag von sunnylu 20.05.11 - 22:40 Uhr

Hallo Bianca,

bei uns waren die Nächte unruhiger, man hat gespürt, dass vieles zu verarbeiten ist. Unser Sohn hatte grosses Kuschelbedürfnis. Nachdem wir da noch im Familienbett geschlafen haben, war es aber für mich kein grosses Problem.
Er ist jetzt 3+3 Monate und gerade gestern hat er kurz nach dem Einschlafen ganz laut nach seinem besten KIGA-Freund gerufen. Er träumt also noch immer intensiv vom KIGA. Ist ja auch verständlich, er verbringt ja einen wichtigen Teil seines Tages dort.

Geruhsame Nächte!

LG,
Susanne

Beitrag von celi98 21.05.11 - 08:53 Uhr

hallo,

meine kleine war erst zwei und ist in der anfangszeit (für ca 4 monate) wieder komplett zu uns in bett gezogen.

üroblematisch war es aber immer bei ihr und hat sich bis heute nicht geändert (schläft noch nicht alleine ein und kommt nachts oft zu uns ins bett)

lg sonja