Warum bestellen soviele ihr Kleid im Interet?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von tabi 20.05.11 - 22:29 Uhr

Ich fand meinen ersten Besuch im Brautmodengeschäft so schön. es gab Kaffe und Kekse, ich wurde bedient beraten und hatte das Gefühl, man versucht alle meine Wünsche und Fragen zu beantworten. Ich fand das toll und ich habe genau MEIN Kleid gefunden. Ich konnte es anprobieren und es wird nach meinen Maßen geändert.
Was sind eure Gründe für den Onlinekauf?
LG

Beitrag von gh1954 20.05.11 - 22:32 Uhr

Für die meisten ist der Preis sicher das Ausschlaggebende.

Mit Heiraten habe ich nichts mehr am Hut :-), aber ich würde nie DAS Kleid kaufen, ohne es vorher anprobiert zu haben.

Beitrag von phoeby1980 20.05.11 - 22:34 Uhr

ich hab mein kleid auch im internet bestellt. zum einen hab ich hier kaum möglichkeit ein brautmodengeschäft aufzusuchen. hier gibt es nur eins, und naja, unter einem brautmodengeschäft stell ich mir schon was anderes vor, als das, was es hier gibt. und zu einem anderen hätte ich weiter fahren müssen. zum anderen hab ich auch kaum zeit gehabt eins aufzusuchen.

und der dritte grund ist der preis. ich hab ein superschickes im internet gefunden für wenig geld. und das ganze auch noch maßgeschneidert. wozu viel geld ausgeben??? sicher ist die hochzeit!

aber der stress, dauernd hin zum anprobieren usw.... ne für mich war das nichts!

aber schön, wenn du deins gefunden hast!

Beitrag von gh1954 20.05.11 - 22:37 Uhr

>>>aber der stress, dauernd hin zum anprobieren usw<<<

Was heutzutage alles als Stress bezeichnet wird... #kratz

Meine Tochter ist nur einmal zum Anprobiern gefahren und später zum Abholen, das waren für sie Highlights bei der Hochzeitsplanung und kein Stress.

Beitrag von tabi 20.05.11 - 23:54 Uhr

Ja ich finde es auch super. Mir gefällt das. Ganz in Ruhe hinbummeln. Und im Laden hab ich soviel Zeit gehabt wie ich wollte, stand bestimmt 15 Minuten selig vor dem Spiegel und hab mich bewundert.
Aber mir kommt es vorallem auch auf die Qualität an. Guter Stoff und viele Meter ordentlich vernäht, das hat nunmal seinen Preis. Ich will nicht in einem "Chinakleid" heiraten :-p

Beitrag von gh1954 21.05.11 - 00:22 Uhr

Hinzu kommt ja noch, dass einer jungen Frau ein Kleiderstil vorschwebt, sie aber mit einem total anderen Kleid aus dem Brautladen geht. Das, was einem vom Stil her gefällt, steht einem nicht immer.
Und was man so an 32er Figürchen im Internet sieht steht einer 44er Größe nicht unbedingt.

Beitrag von flamingoduck 21.05.11 - 09:32 Uhr

...ich geben Euch beiden definitiv recht!

(ich freue mich auch schon auf's Kleider-/Schuhe-/Wäschebummeln!)

...und bin schon ganz gespannt, mit was genau wir im Endeffekt den Laden verlassen werden! #huepf

Beitrag von jimmytheguitar 20.05.11 - 22:55 Uhr

"es gab Kaffe und Kekse, ich wurde bedient beraten und hatte das Gefühl, man versucht alle meine Wünsche und Fragen zu beantworten."

Grade so etwas mag ich eigentlich nicht. Ich fühle mich immer so unter Druck gesetzt wenn dann eine Verkäuferin vor der Umkleide steht und fragt "passt es?" "Warten Sie, ich hole Ihnen ein anderes"...

Ich brauche eigentlich meine Ruhe und will mich auch mal 20 Minuten in einem Kleid von oben bis unten betrachten können ohne jemanden im Rücken stehen zu haben der mir noch dies und das zu dem Kleid erzählen muß. Oder mich noch mehr verunsichert mit seinen Kommentaren die ich vielleicht grade gar nicht hören will.

Nur das spricht in meinen Augen für einen Online-Kauf. Und vielleicht noch weil man den Eindrück gewinnt das Schnäppchen hier leichter zu finden sind.

Beitrag von gh1954 20.05.11 - 23:02 Uhr

>>>Ich brauche eigentlich meine Ruhe und will mich auch mal 20 Minuten in einem Kleid von oben bis unten betrachten können<<<

Und wenn dir das Kleid aus dem Internet nicht gefällt, nachdem du dich ausgiebig darin betrachtet hast?

Beitrag von jimmytheguitar 20.05.11 - 23:08 Uhr

Ich bräuchte schon die Option das ich es umtauschen bzw. zurücksenden kann. Und ich würde mir eine ganze Auswahl bestellen. Kleine Änderungen kann man bestimmt in jeder Schneiderei vornehmen lassen. Oder man fragt die nähbegabte Schwiegermutter...

Beitrag von gh1954 20.05.11 - 23:11 Uhr

Sowas habe ich bei Brautkleidern noch nie gehört.

Beitrag von zaubertroll1972 20.05.11 - 23:15 Uhr

Welchen Grund soll es schon geben?
Der Preis :-)

Beitrag von hummelbienchen 20.05.11 - 23:49 Uhr

Hallo Tabi,

ist ja wirklich schön, dass du mit deinem Einkauf zufrieden bist.
Für mich gab es versch. Gründe mein Kleid online zu kaufen.
-ganz entspannt in aller Ruhe ohne Verkäuferin im Nacken vorm Lappi sitzen und einfach mal nur gucken (und das alles im Schlafanzug #cool)
-natürlich der Preis. Mein Limit hatte ich bei 100,- gesetzt, denn ich sehe nicht ein für ein Kleid was ich ca. 12 Std anhabe 1.600,- zu bezahlen (geht's noch?!?) mein Kleid hat neu 80,- geostet. Soviel dazu..
-ich konnte mir meine Accesoires selber raussuchen und mir wurde nicht irgendwas aufgequatscht
Alles im allen (mit Tasche, Wäsche, Schleier, Schuhe, Änderungen etc.) hat mein Kleid so Pi mal Daumen 200,- gekostet. Dafür kaufen andere die Unterwäsche...

LG Bieni
(p.s.: mein Kleid ist in meiner VK)

Beitrag von tabi 20.05.11 - 23:56 Uhr

Naja aber die Frage ist, was für ein Stoff ist das, wie wurde das Kleid vernäht? Auf dem Foto siehts toll aus. Aber auch ein BigMäc sieht auf einem Foto super lecker aus :-p

Beitrag von hummelbienchen 21.05.11 - 00:24 Uhr

Ava's ist ja eine sehr gute Marke. Die Nähte sitzen und die Blümchen sind fest. Der Rockteil besteht aus 5 Lagen Stoff mit eingenähtem Reifrock. Innen ist Satin und aussen Chiffon. Alles ist sehr fließend. Ich bin mehr als zufrieden mit meinem Kleid und ist es nicht das was zählt?

Beitrag von jimmytheguitar 20.05.11 - 23:57 Uhr

Dein Kleid ist wirklich sehr hübsch! Nur die Ärmel (Flatterzeugs) würden mich nerven.

Beitrag von hummelbienchen 21.05.11 - 00:27 Uhr

das ist doch grad das schöne daran #verliebt
ich mag sowas

Beitrag von carrie23 21.05.11 - 16:46 Uhr

find ich auch, dein Kleid ist superschön

Beitrag von gruene-hexe 22.05.11 - 11:12 Uhr

Das Kleid sieht wirklich sehr schön aus #verliebt

Beitrag von tabi 21.05.11 - 00:00 Uhr

Also meine Schwägerin hat sich bei ebay auch so ein Kleid bestellt für ganz wenige Geld. Auf den Bildern sieht es toll aus, aber in echt finde ich es grauenhaft. Man sieht total dass es billiger Stoff ist, schlecht verarbeitet. Sieht eher aus wie ein Faschingskostüm vom KiK um sich als Braut zu verkleiden, als ein Hochzeitskleid.
ellenlange Meter aus guten Stoff sind schon in den Materialkosten teuer. Und ich persönlich will an meinem ganz besonderen Tag auch atemberaubend aussehen.
Aber ich wollte halt nur mal so wissen was die Gründe sind und warscheinlich sind nicht alle Kleider so schlimm

Beitrag von tabi 21.05.11 - 00:03 Uhr

Und ich finde mein Kleid jetzt auch nicht so teuer. Es kostet knapp 900€, ich hab konnte es aber auf 800€ handeln. Und es ist das allerteuerste Kleid, dass sie in der Kollektion haben, es ist halt richtig pompös.

Beitrag von hummelbienchen 21.05.11 - 00:26 Uhr

hast du ein foto oder link davon? bin neugierig...

Beitrag von nixfrei 26.05.11 - 17:09 Uhr

verlese ich mich oder steht da als Preis 6.600 € ??

aber sehr schön ist es ja...

LG

Beitrag von tabi 27.05.11 - 22:08 Uhr

Wo liest du 6.600€?
Um Gottes Willen nein. Das Kleid kostet 899€ Aber ich hab nochmal % bekommen, also für 800€. 6.600€ würde ich für kein Kleid ausgeben ausser ich wäre Milliardärin.
Ja ich finde es traumhaft. Danke :-D
lg

  • 1
  • 2