Lohnsteuerklasse II möglich?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von knutschka 20.05.11 - 22:45 Uhr

Hallo,

ich habe etwas überraschend die Zusage für einen Referendariatsplatz in Niedersachsen bekommen, wohne aber derzeit noch mit Partner und Kind in MV. Sollte ich den Platz annehmen (was sehr wahrscheinlich ist), werde ich zumindest zunächst allein nach Niedersachsen ziehen und nur am Wochenende und in den Schulferien in MV sein. Kann mein Partner unter diesen Umständen in die Lohnsteuerklasse II wechseln?

Wir führen ja unsere "eheähnliche Gemeinschaft" fort, aber ich werde ja vorübergehend nicht vornehmlich im gleichen Haushalt wohnen. Ob ich in Niedersachsen dann einen Zweitwohnsitz anmelde oder mich hier vorübergehend ganz abmelde, weiß ich noch nicht - da muss ich mich erstmal schlau machen, welche Vorschriften dort gelten.

LG Knutschka

Beitrag von bi_di 21.05.11 - 08:47 Uhr

Ich würde auf jeden Fall prüfen, ob Ihr mit der Absetzbarkeit der doppelten Haushaltsführung nicht günstiger fahrt als mit LSK 2.

Grüsse
BiDi

Beitrag von madlen2252 24.05.11 - 06:52 Uhr

Hallo,
also ich würde auch sagen, dass man mit doppelter Haushaltführung wohl besser fährt, als mit 1308 € Freibetrag für Alleinerziehende im Jahr. Mehr ist Steuerklasse 2 nämlich nicht! Bei ner doppelten Haushaltführung kommt man durch die Heimfahrten, Miete und Verpflegungsmehraufwand in den ersten 3 Monaten auf wesentlich mehr Kosten!

LG