Schwanger nach KS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melina3kids 20.05.11 - 23:10 Uhr

Hallo,

ich frage für eine Freundin, sie hatte im Februar einen KS, ihr und dem Kleinen geht es prima :)
Sie wünscht sich aber noch ein Kind und hat mich gefragt wegen der Narbe. Ich habe allerdings noch keinen KS gehabt und keine Ahnung #kratz
Die Ärzte haben ihr gesagt, ein Jahr warten.
War hier schon jemand nach KS schneller wieder schwanger als nach einem Jahr? Und war es dann wieder ein KS oder eine normale Geburt?

Danke #blume
Melina (33. SSW)

Beitrag von emeliza 20.05.11 - 23:19 Uhr

Hallo,

ich habe im Feb. 2006 meine Tochter per Not-KS bekommen, im März 2007 kam dann mein Sohn zur Welt.

Die Art der Entbindung war die ganze Schwangerschaft über natürlich ein Thema. Die Narbe wurde gut beobachtet. Einige Wochen vor dem ET sagte dann die Ärztin im Krankenhaus, die Gefahr, dass die Narbe bei einer spontanen Entbindung reißt läge bei 80%. Daraufhin habe ich mich für einen erneuten KS entschieden.

Nach diesem KS war ich super schnell wieder fit. Ich bin schon nach 3 Tagen wieder nach hause gegangen. Die Schwangerschaft selber war durch den vorherigen KS nicht beeinträchtigt. Alles ist gut gelaufen.

LG Sandra

Beitrag von widowwadman 20.05.11 - 23:33 Uhr

Mein erster KS war im Dezember 2008 der naechste ist in 6 Tagen (es sei denn es kommt eher) - man hat mir angeboten es vaginal zu versuchen, wenn ich unbedingt moechte und unter strenger Ueberwachung, aber ich habe mich fuer einen KS entschieden weil ich das Risiko nicht eingehen wollte.

Nach dem ersten KS wurde mir dazu geraten 2 Jahre zwischen den Geburten vergehen zu lassen

Beitrag von saceradivina 21.05.11 - 01:17 Uhr

Ich hatte im Juli letzten Jahres einen KS, und bin ungeplant, vor diesem Jahr das man warten soll schwanger geworden, da war mein erster Sohn grade 6 Monate alt.

Ich für meinen Teil muss sagen, das ich schon gelegentlich Narbenschmerzen habe, und ich finde es auch sehr anstrengend mit noch so einem kleinen Kind schwanger zusein, Du musst es ja noch sehr viel tragen und ich merke es schon durch ziehen im Unterleib oder an der Narbe. Mein Kind ist allerdings recht groß für sein Alter und auch sonst sehr lebhaft und ein schlechter Schläfer.

Bei mir wird das zweite Kind auch auf jedenfall ein KS werden.

ich würde es mir gut überlegen ob man sich dieser Belastung so ausetzt.

LG
SaDi(16.SSW) mit Leander auf dem Arm (9Monate)

Beitrag von ida-calotta 21.05.11 - 08:41 Uhr

HAllo!

Mein KS ist genau 4 Jahre her wenn in kürze das Zweite kommt. Ich habe trotzdem Probleme mit der Narbe, sie schmerzt immer wieder und ist ausgedünnt. Noch bin ich mit den Ärzten auf dem Standpunkt es spontan zu veruschen, allerdings hab ich auch große Angst davor. Angst die Narbe reißt und Angst vor den Schmerzen, denn man hat mir geraten auf eine PDA zu verzichten um eine Ruptur schneller zu bemerken.

LG Ida