Und sie malt, malt, malt,.....silopo

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von pocahontas60 20.05.11 - 23:26 Uhr

Hallo,

jetzt muss ich hier auch mal meine Freude zum Ausdruck bringen:-)

Meine Tochter ist 5,5 J. und kommt dieses Jahr in die Schule.
Sie hat eigentlich immer gern gemalt und man konnte halbwegs was erkennen.
Aber seit einigen Tagen wird sie mir unheimlich....
Vor 3 Tagen z.B. kam sie mit einem Bild angelaufen.
Mir blieb echt die Spucke weg. Da hat sie tatsächlich einen farbigen Jungen auf einem Elefanten gemalt. Der Junge dunkelbraun mit schwarzen krisseligen Haaren, nur eine kurze Hose an. Das vordere Bein hat sie ganz gemalt und das hintere hat sie so aussehen lassen, wie es halt aussieht wenn man von der Seite guckt, also nur ein Bein angedeutet.
Hinter dem Jungen hat sie eine eingerollte Decke und ein Kissen gemalt. Die Decke sah auch so wahnsinnig echt aus. Dann noch Sand und viele Bäume, Palmen mit Kokosnüssen, kleine Hütten. Das Bild sieht so irre aus, hängt jetzt in der Küche.
Wundere mich nur sehr, wo plötzlich ihre Fantasie herkommt. Sonst hat sie so Dinge wie Männchen und Blumen gemalt...
Seit diesem tollen Bild malt sie eigentlich nur noch. Finde es natürlich toll, dass ihr jetzt mehr einfällt. Ich habe malen immer gehasst, kann bis heute nur Strichmännchen#hicks

Musste das mal loswerden#verliebt

LG poca

Beitrag von koji 21.05.11 - 03:05 Uhr

Das ist wirklich toll! :-D Kunst ist sowieso cool!

Meine Schwester und ich malen auch und sind ziemlich talentiert und (zu allem Überfluss) studieren beide noch in einem künstlerisch-handwerklichen Fach an renommierten Universitäten im In- und Ausland. Versteht auch keiner aus unserer Familie, erstens, woher es kommt und zweitens, dass es gerade uns beide betrifft. Wir haben dann nach fast 20 Jahren ein Porträt gesehen, dass mein Opa gezeichnet hat und die künstlerische Ader würde noch am ehesten von ihm kommen, da sein älterer Sohn auch Orgelmusik studiert hat.

Ich hoffe, sie behält das noch auch ein bisschen, auch wenn die meisten Eltern dann unruhig werden, wenn sie merken, dass da eine künstlerische Laufbahn ankommt. ;-)
Aber sie ist noch jung. Ich schicke ihr im Geiste eine Schachtel Wachsmalkreide, die fand ich als Kind immer genial. Und Wasserfarben! Und Glitzer. Glitzer geht auch heute noch, immer.