Idee vom Geschwisterkind umsetzen???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von happybibi 21.05.11 - 00:10 Uhr

Hey,
bin nun bei ET + 6 und überlege immernoch, wie wir die Idee/ den Wunsch unserer Maus einbeziehen könnten... Sie wollte gern Eli als Jungennamen!!!

Eli gibt es ja sogar!

Bis jetzt haben wir (ich hoffe, ich bleibe jetzt dabei :-p ) Jakob Maximilian ...

Ich fände es ja ganz schön, wenn das Geschwisterchen was von der großen Schwester hätte :-)

Meint Ihr Jakob Eli Maximilian wär gut? Es gibt ja auch noch Elia / Eliah / Elijah / Elias ... aber dann wird der Name ja immer länger ... #kratz

Was meint Ihr ... wir müssen ja echt mal zu Potte kommen #zitter

Beitrag von seinelady 21.05.11 - 00:16 Uhr

Ich finde nur Jakob Elias total toll.
Oder Maximilian Elia.
Aber alle 3 zusammen,find ich hört sich komisch an.
Lieben Gruß Tiny

Beitrag von happybibi 21.05.11 - 01:09 Uhr

Ich glaube, Maximilian Eliah wird es nun wohl hoffentlich zu 99% werden.

Hoffen wir mal, ich bekomme im Kreißsaal keinen Koller :-p

LG
Bibi

Beitrag von seinelady 21.05.11 - 01:40 Uhr

Ich find es übrigens total toll das ihr den Wunsch vom Geschwisterkind mit ein baut#pro

Beitrag von zaubertroll1972 21.05.11 - 00:19 Uhr

Nein, ich finde es nicht gut und für mich wäre das nichts.

LG Z.

Beitrag von velvetsnail 21.05.11 - 00:27 Uhr

Hallo,

ich finde es süß wenn du deine Tochter miteinbeziehst. Meine Freundin hat vor 6 Monaten ihr 3. Kind bekommen und die beiden Großen wollten gern den 3. Namen für die Schwester aussuchen. Sie haben Viva rausgesucht. Die Anfangssilben ihrer Namen Viktoria und Valentin. Passt sowieso, weil Viva auch Leben heisst und es ein Wunder ist das Nike (Babys 1. Name) da ist. Sie hatte vorher viele Fehlgeburten, schwierige Schwangerschaft usw.

Schöne Idee#huepf

Gruß

Beitrag von olivia2008 21.05.11 - 04:44 Uhr

Ich finde die Idee süß. Man hat ja eh nicht alle als Rufnamen und insofern finde ich es nicht schlimm, wenn man mehrere Namen hat. Sie werden nur auf dem Papier ihren Platz finden und sonst eher keine Bedeutung haben.

Unsere Tochter hat auch drei Namen. Mit den ersten beiden wird sie gerufen. Der dritte Name wird nirgends erwähnt. Aber ich finde es schön, dass sie ihn hat.

lg

Beitrag von emmy2010 21.05.11 - 07:49 Uhr

Ich finde die Idee toll und könnte mich super mit Eli oder einer ähnlichen Form anfreunden.

Obwohl mir Doppelnamen (wenn es beide Rufnamen sind) gar nicht gefallen, würde ich die Kombi "Jakob Elias" wählen. Den Maximilian würde ich in dem Fall nur dran lassen wen der eine besondere Bedeutung hätte, Namen vom Opas etc., ansonsten für meinen Geschmack zu viel.

LG

Beitrag von hellokittyfan-07 21.05.11 - 08:04 Uhr

hallo, ich finde das auc ganz toll von deiner tochter udn würde auf jeden fall den kleinen jakob maximilian eli nennen. was ist denn dabei? ist doch eh kein rufname und man spricht sie nie zusammen aus. aber deine tochter hat eins tck dazu beigetragen und es hört sich für mich jetzt nicht blöde an. mein großer heisst raik wilhelm weil mien opa wilhelm hieß und mein papa als 2.namen wilhelm, so wurde der name weitergegee´ben und der passt ja nun auch nicht zu raik aber der wird ja auch nie benutzt, da eben ohne bindestrich. steht eben nur so in der urkunde.

lg.nicole

Beitrag von majleen 21.05.11 - 08:13 Uhr

Bei Eli hab ich direkt an ein Mädchen gedacht, deshalb hätte ich ihn abgewandelt.

Beitrag von 1374 21.05.11 - 08:55 Uhr

Hallo!
Ist doch eine schöne Idee. Und die sache mit merheren Vornamen ist doch eh die, dass man sie fast nie ausspricht. bis auf den ersten namen.
Wegen der namenslänge würde ich mir also keine Gedanken machen.
Lg,
1374

Beitrag von dani-79 21.05.11 - 09:38 Uhr

Das erinnert mich an unsere Familiengeschichte! Mein Bruder hatte auch 2 Vornamken, ich konnte den eigentlichen Rufnamen mit 2 1/2 aber nicht aussprechen und habe ihn immer mit seinem 2. Vornamen gerufen (Michael -> Micha). Ich muss nicht näher erläutern was heute der tatsächliche Rufname ist und mit welchem er sich vorstellt, oder? Es ist natürlich bei Michael geblieben, Christian taucht nur auf den Papieren auf...

LG Dani

Beitrag von gussymaus 21.05.11 - 10:55 Uhr

klingen tuts finde ich schon schön... aber lang wirds eben auch, wie du sagst...

ich würde es nicht machen
-weil es zu lang wird (ich finde zwei namen mit je zwei silben sind dicke genug)
-weil das große geschwisterchen auch nichts vom bruder bekommen hat - wie auch, aber das fände ich unfair
-entscheidungen fürs leben sollten kleine kinder nicht reffen... sie weiß doch gar nich was ein name bedeutet usw. vielleicht ist es ihr sogar später peinlichwenn ihr bruder immer weider ihren "kindermund" mit sich rumtragen muss... meine kinder werden ungern daran erinnert was sie früher zu leuten gesagt haben als sie die namen noch nicht aussprechen konnten... ich denke das ist in diesem fall ähnlich...
-weil eli nach nem spitznamen klingt und ich keine spitznamen-namen mag... aber das ist reine geschmackssache... ich mag auch anni und leni nicht... wegen dem i eben...

AAABER: wenn es für EUCH das richtge ist macht es... also no-go ist was anderes... die kombi klingt nett, und wenn ihr keine bindestriche einbaut kann man im alltagsverkehr bei dem schön-knappen rufnamen bleiben und gut ists... letztlich ist es ja "nur" ein zwischenname fürs papier. also ein "wie könnt ihr dem kind das antun" fiele mir hier nun absolut nicht ein...

Beitrag von kra-li 21.05.11 - 11:15 Uhr

warum Maximilian ?

nimm doch Jakob Eli und gut is...

Beitrag von happybibi 22.05.11 - 11:43 Uhr

Meine Großeltern heißen Max und meinen Opi nennen wir immer Maximilian. Also hat schon auch ne Bedeutung ... ;-)

Beitrag von drachepoldi78 21.05.11 - 12:33 Uhr

Ich finde die Idee auch toll. Allerdings würde ich Eli eher als Mädchenname einordnen. Hab ich bei einem Jungen bisher noch nie gehört.
Daher würde ich Elias nehmen.
Jakob Elias Maximilian finde ich zwar lang aber klangvoll. Er wird ja bestimmt eh nicht mit 3 Namen gerufen.
LG und eine schöne Geburt!
Tina

Beitrag von de.sindy 21.05.11 - 13:13 Uhr

ich finde es eine super süße idee. ich glaube, würde benito später mal auch so was machen, wenn er ein geschwisterchen bekommt, dann würde ich dem sofort nachgeben.
aber wie schon viele geschrieben haben, würde ich auch bei 2 namen insgesamt bleiben und eli etwas abwandeln.

du hast dich ja nun für maiximilian eliah entschieden. ist doch super und bleib dabei.

von meinem cousin der sohn heißt auch eliah, er selbst 1 3/4J. nennt sich nur "liah" #verliebt

LG und nicht verrückt machen wegen dem namen

Beitrag von hael 21.05.11 - 13:51 Uhr

Jakob Eli Maximilian kling super ;-) Jakob und Maximilian waren auch in unserer Top 5 und zusammen klingen die echt super...Eli in der Mitte finde ich schön. Ich würde, wenn ihr Eli einbeziehen wollt, auch in der Form vergeben.

Alles Gute,

Leah mit #baby Sebastian

Beitrag von cabardi 21.05.11 - 17:27 Uhr

Jakob Elijah klingt doch toll

Beitrag von thalia72 22.05.11 - 07:26 Uhr

Hi,
finde ich eine schöne Idee. Justus hat auch den Zweitnamen ausgesucht, der dann zufällig noch der Name des verstorbenen Uropas ist.
Eli wirkt zwar unvollständig, passt aber ganz gut zwischen die beiden Namen.

vlg tina + justus 17.06.07 + joris 27.10.10