Bitte helft mir

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von stoffelschnuckel 21.05.11 - 07:17 Uhr

hallo ihr lieben.

Mein Sohn (6jahre alt) war immer ein gesunder Junge. Selten mal erkältet der gar schlimmer.
Seit etwa Februar dieses Jahr ist er aber andauernd "krank".

Er hat das alle paar Wochen, dass er Durchfall hat und sich übergeben muss.
Durchfall ist dann wie Wasser und er klagt dann auch über Bauchschmerzen.
Vom Kinderarzt heißt es dann IMMER (meistens übers Telefon) das gerade wieder eine Magen-Darm Grippe rum geht.

Daran glaube ich aber nicht mehr.
Er hätte sich nirgends anstecken können beidem ein oder anderen mal.

Seit heute früh um 5 Uhr ist es nun wieder so, dass er alle paar minuten zur Toilette rennt und nicht weiss was er zuerst machen soll (drauf sitzen oder drüber hängen)
Ihm geht es wirklich jedesmal schlecht und ich weiss mir so langsam nicht mehr zu helfen.

Was kann man da tun?
Ins KH fahren und darauf bestehen das die ihn mal richtig untersuchen?
Wie gesagt, mein KIA meint immer gleich es ist Magen Darm.

Bitte gebt mir einen TIp.

LG stephie

p.s. es ist nicht ansteckend, denn mir und meinem kleinen sohn (5 monate) geht es gut

Beitrag von loona-78 21.05.11 - 08:01 Uhr

Hi,

erst mal gute Besserung.
Wechsle doch den KiA wenn du kannst. Oder bestehe darauf das sie ihn mal richtig durchchecken, Blut abnehmen ect... Das kann ja nicht sein das er es so oft hat. Ist ja auch nicht gesund.
Ansonsten schau ob du einen Heilpraktiker findest der dir mit homeopathie weiter helfen kann.
Aber das einfach so im raum stehen lassen würde ich an deiner Stelle nicht.

lg
loona-78

Beitrag von stoffelschnuckel 21.05.11 - 08:14 Uhr

Wie gesagt, dauaernd sagt mein KIA das wieder Magen-Darm grippe umgeht.
Aber dann wären mein andere sohn und ich ja auch betroffen.
Leider habe ich kein AUto und einen neuen KIA finden ist hier nicht s einfach.
Aber vielen dank für deine hilfe.
LG stephie

Beitrag von loona-78 21.05.11 - 08:25 Uhr

hmmm du hast bestimmt einen hausarzt. wende dich doch an ihn.
mein kleiner ist zwar beim kia aber ich sehe viele eltern die ihre kinder zu ihrem hausarzt auch hinbringen. bin zwar nicht oft dort aber immer war min ein kind da.

Beitrag von majleen 21.05.11 - 08:27 Uhr

Ich kenn mich da nicht aus, da ich keine Kinder habe, aber mein Mann hat eine Glutenunverträglichkeit und wenn er sowas isst, dann Hafer Bauchschmerzen und Durchfall. Vielleicht ist es ja eine Lebensmittelunverträglichkeit?

fällst du nicht weisst, was das ist: Gluten ist ein Eiweiß, das im Getreide vorkommt. Meinem Mann geht es sehr viel besser, seit wir die Ernährung komplett umgestellt haben. Einen Versuch wäre es zumindest wert. Ach ja, mein Mann hatte das auch nicht immer. Plötzlich war es da.

Gute Besserung für deinen Sohn. #blume

Beitrag von majleen 21.05.11 - 08:31 Uhr

Das sollte heissen: hat er Bauchschmerzen und Durchfall #klatsch

Beitrag von dore1977 21.05.11 - 08:50 Uhr

Guten Morgen,

fahre ins Krankenhaus (ist ja akut mit Deinem Sohn) und wechsel den Kinderarzt.

Deine Geschichte erinnert mich an den Sohn meiner Arbeitskollegin, dem ging es ähnlich ich weis nur nicht ob er sich auch übergeben hat.
Die sind nach laaaaangen Weg, in der "Bauchwehambulanz" des nächsten Krankenhauses gelandet wo sich heraus stellte das der Junge Laktose intolerant ist.
Seit er auf Laktose verzichtet geht es ihm viel besser!

Gute Besserung für Deinen Sohn.

LG dore

Beitrag von stoffelschnuckel 21.05.11 - 09:02 Uhr

Danke.
Dann werde ich mal jemanden suchen der mit mir fährt.

Beitrag von lelou83 21.05.11 - 09:48 Uhr

huhu,

hört sich für mich an als könnte es sich um eine chronisch entzündliche darmerkrankung handeln.gerade weil du geschrieben hast er hat das alle paar wochen.

geh mit ihm zu einem internisten mit fachgebiet für magen/darm.

gruß

Beitrag von jenny6 21.05.11 - 13:57 Uhr

Hallo!

Sehe das genauso wie die anderen. Ich finde auch es könnte eine Unverträglichkeit sein. Klingt schwer danach!

Liebe Grüße und alles Gute, Jenny

Beitrag von sarahg0709 21.05.11 - 14:14 Uhr

Hallo stephie,

wie geht es ihm sonst? Trinkt er viel? Wie schaut es mit dem Essen aus, isst er normal oder wenig, hat er schon Gewicht verloren?

Bei dauernder Übelkeit würde ich auch mal an Diabetes denken. Aber da gibt es eine einfache Methode. Benutze mal einen Urinteststreifen, am besten den Keto-Diabur, der misst auch gleich die Ketone mit.

Notfalls gehst Du mit ihm mal in eine gute Kinderklinik, die sollen ihn mal auf den Kopf stellen. Das ist ja kein Zustand.


LG und gute Besserung



Beitrag von cis100 22.05.11 - 10:21 Uhr

ich tippe stark darauf das es eine Unverträglichkeit ist,es könnte Glutenallergie sein! mein Neffe hat dieses auch und es sind die selben Symptome und er wäre daran beinahe gestorben(Kia hat es nicht erkannt,erst Kh)

bestehe auf eine Untersuchung,mach Druck ohne Ende!!!!!!

Und berichte mal was es nun ist weil normal ist das nicht!

Lg alex

Beitrag von lea1983 23.05.11 - 17:01 Uhr

Immer Milchprodukte abkochen!! 10 sekunden lang!! in pasteurisierter Milch die nur paar Tage haltbar ist befinden sich oft erreger die "Magen-Darm-Grippe" hervorrufen - z.B salmonellen...
Oder diese Milch kaufen die nicht im kühlregal steht.
Leider sprechen die Ärzte nicht davon...
Deinem 5 monatigen sohn hast Du was anderes zum essen gegeben... der gößerer hat sich so infeziert. Kommt öfters vor... und ist die häufigste Quelle jeglichen Grippen usw...
LG
Lea 9ssw