Und so schnell kanns gehen 24.Mai 2010

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von 130708 21.05.11 - 07:31 Uhr

Hallo nun werde ich auch mal meinen Geburtsbericht schreiben..


Wehen hatte ich schon ab der 29. SSW, war oft im Krankenhaus wegen Fehlalarm.

Das Pfingstwochenende 2010. ES definitiv soweit, nur habe ich es nicht wirklich gecheckt das es sie nun endlich raus möchte.

An dem Wochenende waren meine Eltern zu besuch bei Freunden 500km weg von zuhause. Also hat die Große bei ihren anderen Großeltern geschlafen, was ein Glück zu dem Zeitpunkt.

Das Wochenende kam uns vor wie jedes andere, alles schön gechillt angehen und die ruhe vor dem Sturm geniessen..

Wehen hatte ich (wie immer), aber ich dachte nicht das sie an diesen Wochenende noch geboren wird.

Am Sonntag Abend, den 23.05.10 gegen 20Uhr habe ich dann mit meiner Mutter telefoiert und sie fragte ob ich Wehen habe. Ich antwortete:"Ja, wehen habe ich aber die bewirken ja eh nichts", sie meinte dann Okay, dann kann ich mir ja jetzt nach der langen Autofahrt ein Bierchen gönnen.

Ich bin dann ins Bett weil ich tot müde gewesen bin, aber mein Schlaf wurde nach einer halben Stunde unterbrochen.
Ich wusste nicht wieso, normal ist es bei mir so das wenn ich Schlafe auch nicht mehr so schnell aufwache!

Mein Freund saß vorm PC und wollte nochmal zu einem Kumpel gehen und ein paar Bierchen trinken. Ich meinte zu ihm das es wohl keine gute Idee sei, wie sich ja dann rausstellte habe ich recht gehabt.
Um zu testen ob es dieses mal echte Wehen sind, habe ich den rat meiner Hebamme in die tat umgesetzt und bin in die Wanne gestiegen..

Es waren definitiv echte Wehen, ich habe es kaum ausgehalten. Alle 2 Minuten STARKE Wehen. Also raus aus der Wanne, einbisschen frisch gemacht...

Trotz das ich es kaum ausgehalten habe war ich immer noch nicht überzeugt davon das es los geht!

Mein Freund meinte zu mir, das wir wohl mal langsam ins KH sollten, ich wollte aber nicht, hatte gedacht das es wieder ein Fehlalarm ist. Er hat mich dann doch überredet.

Um ca. halb 12 waren wir dann im KH, der Weg vom Eingang bis hoch zum Kreisssaal kam mir vor wie eine ewigkeit, habe auch ziehmlich lange gebraucht. Ich dachte das sie jeden Moment da rausplumst und noch im Gang geboren wird.
Oben angekommen habe ich mich gekrümmt vor Schmerzen.
Im Kreisssaal angeschellt und zur Hebamme im Schmerzhaften-Flüsterton
"Ich glaub ich hab Wehen" #klatsch
Sie hat mich dann sofort in den Kreisssaal gebracht und meinte erstmal ganz trocken " So, jetzt machen wir erstmal eine halbe Stunde CTG"
Ich konnte weder Liegen, noch Stehen, im Sitzen habe ich es aber ganz gut aushalten können.
Sie schaute mich an und sagte " Ich glaube wir untersuchen doch lieber erstmal"
Zu dem Zeitpunkt war mein Muttermund schon auf 7cm geöffnet!! Ich sagte zu ihr das ich gerne die PDA hätte, doch dafür war es schon zuspät.
Sie hat mich dann ans CTG angeschlossen und hat mir den Gebärhocker geholt. Ich habe mich auf das Ding gesetzt und zack, Fruchtblase geplatzt.
Und schon gings los mit Presswehen. Ich habe geschrien was das Zeug hält, ich dachte schon ich wecke das ganze Krankenhaus..
Ich wollte umbedingt das sie noch am Sonntag geboren und da ich nur noch 5 Minuten Zeit hatte, habe ich alles gegeben..
Leider wurde daraus nichts, sie ist Montag Nacht um 00.12 Uhr geboren.

Ich durfte sie sofort in den Arm nehmen, sie war so schön warm und flutschig... so klein und leicht.. sooooo süss #verliebt und sooooo laut ;-)

Ihr Papa hat die Nabelschnur durchgeschnitten.
Ich wurde aufs Kreissbett gebracht und musste erstmal genäht werden.

In der Zwischenzeit wurde meine kleine gewogen, gemessen, angezogen usw.

Sie wog 3170g
war 48cm klein
und hatte einen KU von 33cm

Und dann war es soweit, ich durfe sie zum erstenmal anlegen, was ein wundertolles erlebniss.

Es ging alles soooo schnell, ich war noch nicht mal 45min. im KH und schon war sie da.

Kurz nach der Geburt habe ich dann bei meinen Eltern angerufen, da sie schon am Schlafen waren dauerte es sehr lange bis sie mal ans Telefon gingen. Meine Kleine hat ihre Oma dann kräftig begrüsst und ins Handy gebrüllt. #verliebt

Mein Freund fuhr nachhause, da ich ambulat entbunden habe wollte ich sofort mit. Die Ärztin sagte aber das ich bis morgens noch im KH bleiben sollte, also blieb ich. Schlafen konnte ich die ganze Nacht nicht obwohl ich hundemüde war.
Um 8Uhr morgens bin ich dann mit meiner kleinen Vivien nachhause gefahren...
Einfach unbeschreiblich dieses tolle Gefühl einen so kleinen Menschen zu gebären #verliebt

Und nun wird sie am Dienstag schon 1 Jahr alt.#verliebt#schmoll#schock
Wie schnell doch die Zeit vergeht...


LG Jenny

Beitrag von muddi-88 21.05.11 - 08:09 Uhr

wow das ging ja wirklich fix das ist echt ein schöner bericht
alles gute für die kleine maus am dienstag und euch alles gute