PMS = nicht schwanger?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ringelsocke88 21.05.11 - 08:13 Uhr

Ich selbst hab nie Pms. Außer Krämpfen und chronischer Unausstehlichkeit WÄHREND der Mens, verschont mich mein Zyklus ;-)

Aber trotzdem würde mich das interessieren.

Ich weiß nicht, durch was genau Pms ausgelöst wird, aber mich würde interessieren, ob eine Befruchtung Pms verhindert, sprich man nicht schwanger ist, wenn man Pms bekommt.

Weiß das jemand und gibt mir Nachhilfe in Biologie ;-)

Beitrag von majleen 21.05.11 - 08:15 Uhr

PMS und SS Anzeichen sind leider sehr ähnlich und deshalb kann man eben vor NMT nicht wirklich sagen, ob man schwanger ist.

Viel Glück #klee

Beitrag von ringelsocke88 21.05.11 - 08:17 Uhr

Also kann man ja gar nichts drüber sagen?

Kein Wunder, dass es hier so häufig Threads alla "Pms oder schwanger" gibt :-)


Wie siehts eigentlich bei dir aus? Ich guck fast täglich in deine VK um zu sehen obs was Neues gibt ;-)

Beitrag von majleen 21.05.11 - 08:20 Uhr

Es gibt eben Frauen, die haben genauso "PMS" und denken, die Mens wird kommen und die sind dann schwanger oder man hat gar keine PMS und ist trotzdem nicht schwanger. (das zu viele in sich rein hören hab ich schon lang aufgegeben, das macht einen doch nur kirre ;-))

Ich hab noch ein paar Tage bis zum BT :-p
Bis dahin muss ich mich leider gedulden.

Dir viel Glück #klee

Beitrag von ringelsocke88 21.05.11 - 08:24 Uhr

Misst du eigentlich trotzdem weiter deine Temperatur?

Oh Gott, du sitzt bestimmt auf heißen Kohlen #schock

Das MUSS ja jetzt was werden. Ein bisl ausgleichende Gerechtigkeit kann man vom Leben ja wohl erwarten ;-)

Beitrag von majleen 21.05.11 - 08:29 Uhr

Ich messe trotzdem, weil es mich einfach interessiert und nicht um schwanger zu werden, denn das übernimmt ja der Doc #rofl

Ich bin schon etwas aufgeregt, aber da es je schon die 4. ist, bin ich etwas ruhiger. ;-)

Beitrag von ringelsocke88 21.05.11 - 08:34 Uhr

:-D Und wenn es klappt, druckste dein ZB aus und hängst es stolz an die Wand ;-) Dann haste schon das erste Foto von deinem Baby :-D

4 ist doch ne super Zahl. Alle guten Dinge sind 4 :-D

4-blättriges Kleeblatt, ein Auto hat 4 Reifen, um 4 gibts Kaffee und Kuchen...

#rofl

Die 4 rockt #cool

Da kann gar nichts mehr schief gehen :-)

Beitrag von majleen 21.05.11 - 08:37 Uhr

Fotos hab ich schon ;-)
Vom US als es noch Follis waren und von den Embryos bevor sie entwaffne wurden. #huepf

Aber du hast recht, die 4 ist schon ne besondere Zahl. (und klar wird das ZB gebührend geehrt ;-))

Beitrag von ringelsocke88 21.05.11 - 08:41 Uhr

:-D Wow, welches Kind kann schon behaupten, dass es mal Fotos von sich gesehen hat, als es noch ein kleines Ei war!!!!

Wie lange bleiben die eigentlich aus deinem Körper draußen, bevor sie wieder rein kommen? Und was macht man draußen mit dein Eiern noch zusätzlich, ab gesehen vom Hinzufügen der Spermien?
Und werden die dann direkt in die Gebärmutterschleimhaut gesteckt oder hockt man sie einfach mal rein und guckt, was passiert?

Beitrag von majleen 21.05.11 - 08:48 Uhr

Also vom Ei selbst hab ich kein Foto, aber von den 2 Embryos. Das sind schon ganz viele Zellen, so viele, dass man sie nicht mehr zählen kann.

Je nach Praxis wird der Embryo meistens 3 oder 5 Tage nach der Entnahme eingesetzt. Bei mir war es nach 5 Tagen. Dann ist der Embyro eine Blastrozyste (wenn alles normal ist) und ist kurz vor dem Schlüpfen. Und genau zu der Zeit kommt es normalerweise auch in der Gebärmutter an. Es wird einfach mit einem dünnen Katheter in die Gebaermutter eingeführt. Festbeissen muss es sich dann, wenn es geschlüpft ist, selbst. Das passier dann zwischen dem 6 und 10 Tag nach der Eizellentnahme ( also wie beim ES).

Ich hatte eine ICSI und da werden die Spermien ausgesucht und direkt in die Eizellen injiziert. Danach kommen sie in eine Nährlösung. Am 3. Tag wird die Nährlösung gewechselt. Und dann wird jeden Tag nachgesehen, ob die Entwicklung normal ist.

Leider sind die Chancen da auch nur etwa 30%. aber hoffen dar man immer ;-)

Beitrag von ringelsocke88 21.05.11 - 08:55 Uhr

Also erspart man dem Ei und den Spermien lediglich die Prozedur der Befruchtung und den Weg in die Gebärmutter? Den Rest muss der Körper selbst tun?

Da fliegen wir ins Weltall und bauen strickende Roboter, aber ein Embryo in die Schleimhaut reinsetzen können wir nicht :-(

Wie viele Eier werden denn immer so befruchtet? Sind ja glaub ich immer mehr als 1. Also müssten sich die Chancen doch erhöhen?

Beitrag von majleen 21.05.11 - 09:02 Uhr

Die Chancen hängen von sehr vielen Faktoren ab. Da ist das Alter der Frau, welche Probleme beide haben, welche Qualität die Embyros haben (wenn man z.B. 3 einsetzen lässt und 2 perfekt sind und 1 nicht, dann sind die Chancen gleich viel geringer, als wenn man nur 2 perfekte bekommt). 30% sind es bei 2 guten Embryos.

Man entnimmt immer mehr Eizellen, aber nicht alle sind reif und lassen sich somit nicht befruchten. Und von den befruchteten entwichkeln sich nicht alle gut. Und am Ende bleibt da nicht mehr viel übrig. Wir haben noch 2 eingefroren und hoffen, dass wir die erst mal nicht brauchen werden.

Und ja, es geht rein um die Befruchtung, denn in den allermeisten Fällen ist das das Broblem. Also z.B. die Spermien kommen nicht zum Ei, da die Eileiter. Sind oder die Spermien können die Eihülle nicht durchdringen oder Endometriose ist das Problem oder die Spermien sind eben nicht fit genug und kommen deshalb nicht an.

Beitrag von ringelsocke88 21.05.11 - 09:12 Uhr

Boah, wenn du jetzt schwanger wirst, dann kannste bestimmt nach der Geburt direkt als Frauenarzt anfangen :-D

Manchmal glaub ich, es gibt nichts was du nicht weiß :-D

Beitrag von majleen 21.05.11 - 09:20 Uhr

Ich wünschte, ich wüsste weniger, das macht einen manchmal auch verrückt #rofl


#dankeAber dein Wort in Gottes Ohr ( und wenn ich dann endlich schwanger bin, dann geht's ja weiter...ich meine in der SS gibt's auch so vieles, was man wissen kann :-p)

Beitrag von ringelsocke88 21.05.11 - 09:25 Uhr

Ich wünsch dir auf jeden Fall gaaaaanz viel Glück #klee

Du wirst deine Schwangerschaft dann bestimmt noch viel intensiver erleben als andere. Und dein Kind wird wohl DAS WUNSCHKIND überhaupt :-D

So ich geh mal das Männlein wecken. Der hat jetzt genug geschlafen :-D

Ich "brauch" neue Gardinen fürs Wohnzimmer (Meine Anti-hibbel-Technik)

#rofl