Das Baby meiner Cousine!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von melle0981 21.05.11 - 10:45 Uhr

Hallo!

Meine Cousine war die Woche mit ihrer Tochter (5Wochen) hier und ich bin entsetzt und konnte in dem Moment nix sagen weil ich nur geschockt war.

Also sie stillt voll und raucht sehr viel und trinkt Unmengen Kaffee.
Dann haben wir über Beikost gesprochen, die meine Zwillinge (fast 6 Monate) bekommen und sie sagte, dass Josephine auch schon toll vom Löffel isst. WAAAAASSSS?#schock
Ich konnte in dem Moment gar nicht reagieren.
Sie hat schon drei Kinder (Zwillinge und Einling) und da hat sie auch in der SS geraucht (diesmal auch) und hat immer stolz verkündet was sie denn trotzdem für große Kinder bekommen hat. Sie hatten bei der Geburt immer über 4kg nur die Zwillinge nicht weil sie acht Wochen zu früh kamen.

Sie will nächste Woche zum spazieren kommen und da will ich sie mal ruhi darauf ansprechen.
Habt ihr da Tipps, wie ich da verfahren kann?

Danke

LG
Melli

Beitrag von mike-marie 21.05.11 - 10:50 Uhr

Ich wäre da sehr sehr vorsichtig. Ich denke nicht das deine Cousine so blöd ist und nicht weiß das starkes Rauchen und übermäßiger Kaffee genuss schädlich ist. Von daher glaube ich nicht das du es ändern kannst.

Zweitens geht es dich ehrlich gesagt auch nichts an :-p ich gehöre auch eher zu den Typen die sich gerne schnell einmischen aber seit meiner Tochter da ist musste ich lernen mich zurück zu halten. Das solltest du auch.

Mit dem Brei kannst du ja ansprechen, vielleicht hat sie ja auch Milch vom Löffel gegeben?

Lg

Beitrag von seinelady 21.05.11 - 10:52 Uhr

Eigentlich geht es dich doch gar nichts an!
Jeder sollte es so machen wie er es möchte.
Und ich würde sie nicht drauf ansprechen, weil das bestimmt zu einem Streit wird.
LG Tiny

Beitrag von angeldragon 21.05.11 - 10:57 Uhr

da kannst du gar nichts machen du könntest gaaanz vorsichtig das thema mit dem brei ansprechen aber das rauchen und kaffee schlecht ist wes sie ganz sicher und du wirst nur ""was geht dich das an zu hören"" bekommen und das ist nicht sinn der sache

geht sie dne liebevoll mit dem kleinen um darf er trinken wann er möchte? wen das so ist dan sie es mal so er muss wenigstens nicht für sein gefühlten zustand leiden

das sie auf seine gesundheit nicht achtet ist traurig sehr traurig aber ändern können wirst du es nicht

Beitrag von lilly7686 21.05.11 - 11:10 Uhr

Hallo!

1. geht es dich leider nichts an :-(
2. weiß diese Frau vermutlich ganz genau, was sie ihren Kindern antun könnte
3. ein Kind muss ja nicht immer Schaden davon tragen, von dem, was ihre Eltern da tun.
4. ich verstehe, wie es dir geht, denn ich müsste mich auch extrem zusammen nehmen, um da nichts zu sagen.
5. ich persönlcih würde den Kontakt zu der Dame einschränken, weil ich einfach nicht dabei zusehen könnte, wie sie die Gesundheit ihrer Kinder so fahrlässig aufs Spiel setzt.

Lg

Beitrag von maerzschnecke 21.05.11 - 11:22 Uhr

zu 3.: ein Kind wird IMMER Schaden davon tragen, wenn die Eltern ihm in irgendeiner Form etwas antun, was nicht gut für's Kind ist. Welche Schäden das dann sind, bleibt abzusehen. Die müssen nicht körperlicher Natur, sondern werden wahrscheinlich eher seelischer, mentaler Natur sein.

Man weiß heute, dass die Zahl der Angststörungen und Depressionen ganz stark mit der Mutter-Vater-Kind-Bindung zu tun haben. Menschen, die man im Säuglingsalter schreien ließ (z. B. damit sie ENDLICH von alleine einschlafen, á la 'Jedes Kind kann schlafen lernen'), haben häufig Bindungs- oder Verlustängste. Das nur mal als Beispiel.

Beitrag von lilly7686 21.05.11 - 12:13 Uhr

Da hast du natürlich absolut Recht.
Aber es gibt auch völlig gesunde "Raucher-Kinder".
Es gibt auch völlig gesunde Raucher! Ich habe in der Altenpflege eine Dame kennen gelernt! 92 Jahre alt, 2-3 Packungen Zigaretten pro Tag seit ihrem 25. Lebensjahr! Kerngesund! Starb nach einem Sturz an einer Lungenentzündung die sie sich im KH eingefangen hatte im Alter von 93 Jahren.


Natürlich tun rauchende Eltern ihren Kindern irgendwas an. Oder trinkende.
Aber ich hab mein Post hier auf die körperlichen Schäden bezogen, die eben nicht immer auftreten müssen.
Und sind wir froh, dass es Kinder gibt, die körperlich gesund sind, trotz solcher Voraussetzungen!

Ich finde es nur traurig, dass Eltern die Gesundheit (sei es nun psychisch oder physisch) ihrer Kinder so leichtfertig aufs Spiel setzen.
Aber solange es Kinder gibt, die trotz solcher Dinge gesund sind, wird es Eltern geben, die weiter so leichtsinnig sind. Denn "meine Kinder sind ja gesund". Zumindest fürs erste... :-(

Beitrag von deenchen 21.05.11 - 11:10 Uhr

Worte sind bei solch Assi-Weibern sinnlos...

Was ich aber machen würde den Kontakt abbrechen zu ihr - mit den Worten, das du vor Mitleid vergehst und dir das nicht mehr mit angucken kannst.

Beitrag von maerzschnecke 21.05.11 - 11:12 Uhr

Ich würde mich da auch raushalten.

Sie hat ja noch weitere Kinder, bei denen sie dieses Programm ja offensichtlich auch schon durchgezogen hat. Sie wird 100%ig damit argumentieren, dass die anderen drei ja auch was geworden sind. Da kannst Du mit sachlichen Argumenten kommen, wie Du willst.

Es gibt Menschen, mit denen Du sowas nicht diskutieren kannst. Mein Schwiegervater z. B. raucht wie ein Schlot und während der Schwangerschaft hat mein Mann ihn gebeten, aus Rücksicht auf mich und das Baby im Bauch doch wenigstens zu warten, bis ich den Raum verlassen habe. Da kam nur 'ich habe bei Euch Kindern immer geraucht und Ihr seid alle auch groß geworden'.

Wenn sie nächste Woche zum Spazieren kommt, würde ich mir jedoch verbitten, dass sie im Beisein DEINER Kinder raucht.

Beitrag von sohnemann_max 21.05.11 - 11:15 Uhr

Hi,

Deine Cousine ist ein erwachsener Mensch. Von dem her lass es mit der Bevormundung einfach sein. Sie weiss, dass es schädlich ist, Unmengen an Kaffee zu trinken und vor allem an Zigaretten zu rauchen. Ändern wirst Du es nicht können. Außer, dass es böses Blut gibt.

Mit der Beikost kannst Du es ja beiläufig erwähnen. Aber ich habe leider den finsteren Verdacht, dass Du es auch nicht änderst und das Kind auch keinen Schaden davon tragen wird.

Gehe mit ihr spazieren, geniesse den Tag und denke Dir Deinen Teil.

LG
Caro mit Max 6,5 Jahre und Lara morgen 2 Jahre alt

Beitrag von iris.s 21.05.11 - 11:21 Uhr

JA!!! Sprich sie auf jeden Fall drauf an! Wenn die zu doof ist und auch so wenig Verantwortung trägt, dass sie es selber nicht weiß, was sie ihren Kindern an tut, bitte sag du es ihr! Ich hoffe sehr, dass es mehr Menschen wie dich gibt, die solche Menschen auf ihre "FEHLER" ansprechen!

Denn es gibt genug Menschen, die viel zu oft wegschauen und sich nicht einmischen!

Bitte sprich sie wirklich immer wieder drauf an, bis sie es kapiert hat und sprech am besten auch ihren Mann an!

Hoffentlich ändert sie was an ihrem Verhalten! So schlimm!!! :-[

Glg

Iris

Beitrag von melle0981 21.05.11 - 11:21 Uhr

Danke Mädels!

Ich denke, ich muss wohl den Mittelweg finden.
Zumindest in Gegnewart meiner Kinder wird NICHT geraucht. Darauf werde ich bestehen.
Was sie mit ihren Kindern anstellt ist wohl tatsächlich nicht mein Bier. Ich hoffe nur, dass alle vier keine späteren Schäden bekommen.

Ich weiß, dass sie der Kleinen schon richtige Beikost gibt. Also Möhre, etc. Denn ansonsten stillt sie hat sie gesagt.

Ich werde mich da raushalten, denn ich weiß ja, dass ich es bei meinen Zwergen richtig mache und das ist das einzige, das zählt.


Danke nochmal an alle

Beitrag von derhimmelmusswarten 21.05.11 - 12:17 Uhr

Deine Cousine ist schlichtweg asozial und mit solchen Leuten, Verwandte hin oder her, wollte ich nix zu tun haben!

Beitrag von melle0981 21.05.11 - 12:51 Uhr

Ja da hast du wohl Recht.

Ich werde den Kontakt auch nach und nach verringern.
Auf sowas hab ich auch keine Lust.

Beitrag von angeldragon 21.05.11 - 13:08 Uhr

ich finde du solltest ihr auch mitteilen warum du den kontagt vermindert damit sie auch weis das du es nicht gut findest was sie macht