Eine für mich intressante Frage und eure Meinung ist gefragt :)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von gelini1986 21.05.11 - 11:19 Uhr

Ich hab mal eine allgemeine Frage.

Von meinem Bruder die Freundin ist schon was älter als er.Also über 40. Und er hat meine Mutter jetzt und auch andere Verwandschaft nach Erbkrankheiten bzw Genkrankheiten gefragt. Ob ihr irgendwas von irgedenwem bekannt wäre.


Mir kommen da nur drei Möglichkeiten in Frage

Entweder ist er krank und will wissen was er haben könnte und sagt es nicht.

Oder er will irgendein Organ spenden, was ich sehr unwahrscheinlich finde.

Oder seine Freundin ist schwanger und sie wollen eine Fruchtwasseruntersuchung machen ,deswegen diese Fragen ob was bekannt ist.
Oder will sie noch schwanger werden.

Wann stellt man denn so eine Frage? Er wollte nicht sagen warum er das gefragt hat.

Würd mich intressieren was ihr dazu zu sagen habt :)

Beitrag von majleen 21.05.11 - 11:44 Uhr

Ich würde warten, bis der Bruder es selbst sagen möchte.

Beitrag von fliederbluete 21.05.11 - 12:05 Uhr

spekulieren kann man viel,
aber da dein Bruder nicht direkt sagt warum er fragt,
dann will er wahrscheinlich auch keine Nachfragen.

ich würde einfach nicht drängeln

sicher eine Spelulation die einem durch den Kopf gehen kann ist, sie haben einen Kinderwunsch, und er möchte wissen ob bei ihm alles Tipptopp ist, damit zumindest von ihm gute Chancen sind.

aber es kann auch ein ganz anderer Grund sein.

also spekulieren bringt nichts.


LG fliederbluete

Beitrag von doris0808 21.05.11 - 12:10 Uhr

ich würd auch warten bis dein bruder etwas sagt!

und ehrlich gesagt ist soetwas schon wichtig zu wissen. vielleicht war es ja einfach eine ganz allgemeine frage!

und mein arzt hat mich sogar bei der gesundenuntersuchung (routinekontrolle 1x jährlich) danach gefragt ob krankheiten bekannt sind bzw. wer welche krankheiten hatte!

lg

Beitrag von .wildrose. 21.05.11 - 12:17 Uhr

Hallo,

ich würde auch warten bis der Bruder was sagt.

Du kannst da so schnell ins Fettnäpchen treten. Das ist mir nämlich schon mal passiert. Würde es niiiee mehr machen.

Die Vermutung liegt aber nahe, dass sie überlegen, eine Fruchtwasseruntersuchung zu machen....

Es ist besser, du wartest ab.

LG

Beitrag von gelini1986 21.05.11 - 12:45 Uhr

Ok Dankeschön :) mache ich.

Vielleicht klärt sich das ja noch so.