Pucken oder Schlafsack?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luna2584 21.05.11 - 11:30 Uhr

Hi Mädls,

ich habe gestern meine Freundin besucht, die bald entbinden wird. Sie schwärmt zur Zeit von diesen Pucktüchern: http://de.dawanda.com/product/18762965-Pucken-mit-babooz-Japonaise-blau Ich selber kenne das nur aus Erzählungen, weiß aber nicht, ob das wirklich besser ist als ein Schlafsack. Ich bekomme im Oktober/November Zwillinge und finde die Idee ganz nett, alles ähnlich wie im Mutterleib zu handhaben. Doch ist das wirklich besser für das Kind? Ich mein, die liegen da wirklich eng drinnen - aber angeblich schlafen sie so länger und besser und haben zudem weniger Bauchweh. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Wird dann komplett auf einen Schlafsack verzichtet? #gruebel

Ich wünsche euch noch einen sonnigen Samstag #sonne

LG Luna mit #ei und #ei

Beitrag von teddyangel84 21.05.11 - 11:34 Uhr

hallo,

ich kenne das von meiner schwester, der ihr kleine hat im schlafsack keine stunde durch geschlafen, wenn sie gepuckt war aber min. 5. sie hat sich auch extra diesen pucksack gekauft, hat den aber so gut wie nie genutzt, sie hat immer normale decken genommen.

alles gut noch für deine ss.

Beitrag von dk-mel 21.05.11 - 11:44 Uhr

viele babies mögen es, weil sie da wieder das gefühl haben, im warmen engen mutterbauch zu sein.

ich gehörte nicht dazu und konnte es absolut nicht leiden, wenn ich mich nicht frei bewegen konnte.

ich denke, das wirst du auch selbst rausfinden müssen.

Beitrag von seinelady 21.05.11 - 11:46 Uhr

ich gehörte nicht dazu und konnte es absolut nicht leiden, wenn ich mich nicht frei bewegen konnte.
#kratz Wie jetzt? Daran kannst du dich noch erinnern#kratz

Beitrag von dk-mel 21.05.11 - 11:57 Uhr

#huepf#rofl#rofl#rofl#rofl ja genau!#rofl#rofl#rofl


nein, ich habe es letztens meiner mum erzählt, dass sich wieder viele dafür interessieren, da hatte sie von den scherereien mit mir damals berichtet. aber ich war sowieso die absolute oberzicke und mir konnte man nichts recht machen:-)

Beitrag von ivenhoe 21.05.11 - 11:49 Uhr

Hallo

Die gleiche Frage habe ich mir auch lange gestellt.

Ich habe nun nach langem hin und her ein Pucktuch gekauft für den Anfang und auch einen Schlafsack (ab 3. Monat).
http://babysachen-shop.com/product_info.php?info=p1630_Puckdecke-von-swaddle-designs.html


Wahrscheinlich hilft nur ausprobieren. Ich werde mir auf jeden Fall im Spital das pucken richtig zeigen lassen und dies ausprobieren. Wenn es meinem kleinen Spatz nicht gefällt, ist ein Schlafsack für die ersten Monate dann noch schnell besorgt und die Puckdecke verwende ich dann halt anders.

Soviel ich weiss, puckt man nur in der ersten Zeit. Wenn das Baby beweglicher wird, steigt man dann um auf den Schlafsack.

Kennst du das Buch von Harvey Karp "Das glücklichste Baby der Welt". Der Titel klingt reisserisch, aber er hat gute Ansätze und beschreibt eben, dass die Kleinen dann besser schlafen und auch weniger Bauchweh etc. haben. (Schön, wenn es dann tatsächlich so ist)

einen schönen Samstag
LG ivenhoe

Beitrag von luna2584 21.05.11 - 11:57 Uhr

Danke für eure Antworten! #huepf Ich werds auch ausprobieren und falls es den Babys nicht passen sollte, dann verwende ich die Decke - wie ivenhoe- ebenfalls als Kuscheldecke...

Danke :-) LG Luna

Beitrag von haruka80 21.05.11 - 12:21 Uhr

Huhu,

vielleicht ist meine Variante was für dich:

ich hatte nen normalen Schlafsack, mein Sohn kam allerdings 3 Wochen zu früh und hatte noch stark und lange mit dem Mororeflex zu tun (dolles erschrecken). Meine Hebi meinte, er solle besser gepuckt werden. Anfangs hab ich die Ärmchen einfach mit in den Schlafsack gesteckt, der aus dem KH (haben den mitbekommen) war so eng geschnitten, dass er darin wie gepuckt lag. Für zu Hause wenn er auf der Couch schlief, hab ich ne große Mullwindel genommen und ihn darin gepuckt. So mußte ich keinen Pucksack kaufen,konnte den normalen Schlafsack nutzen. 10-12 Wochen hab ich ihn gepuckt, dann wollte er aber auch nicht mehr.

L.G.

Haruka 26.SSW

Beitrag von nanunana79 21.05.11 - 13:12 Uhr

Hallo,

ich habe meinen Kleinen die ersten 2-3 Wochen mit einer Decke gepuckt. Das ging sehr gut. Eine Extra-Puckdecke hab ich nicht gebraucht.

LG

Beitrag von stin79 21.05.11 - 13:24 Uhr

Tja, wenn man das vorher so genau wüsste :-p

#1 war wohl froh, als sie endlich Platz hatte, das war der Schlafsack einfach gut

#2 kam ohne pucken nicht zur ruhe, außerdem konnter er bedeckt Füße nicht ausstehn, also haben wir gepuckt und die Füßchen unten frei gelassen - bis wir das kapiert hatten #klatsch

Manchmal wäre so eine Gebrauchsanleitung nicht schelcht #rofl

Mal sehen was #3 so für Vorlieben hat#verliebt

LG

Beitrag von stin79 21.05.11 - 13:27 Uhr

ach suuuuper ist das Pucktuch von Hoppediz gewesen, weil es schön dünn ist - schließlich wohnen die allermeisten von uns in gut geheizten Wohnungen. Ist auch gar nicht teuer und ne Anleitung ist auch dabei!

Beitrag von mama-mia1 21.05.11 - 13:50 Uhr

Hallo,

ich kenne den Hersteller ;) also habe ich mir auch eins bestellt. mein Sohn hatte ein Schlafsack, hat aber sehr sehr schlecht geschlafen...

bin schon gespannt, wie meine kleine Schlafen wird udn was ihr besser gefallen wird :)

GLG

MIA (24.SSW)

Beitrag von zartbitter2009 21.05.11 - 14:00 Uhr

Hi!

Ich bin nach 2-facher Erfahrung eindeutig fürs pucken!!!

DAfür muss man sich aber nicht so nen doofen (und teuren!!) Puck-Sack kaufen... dünne Baumwolldecke geht genausogut und sitzt genauso fest, Hebi zeigt dir wies geht... nach 2x üben hast du den Dreh raus!

Und ja: sie liegen super eng und mullig warm drin. und ja: die Schlafphasen sind eindeutig ruhiger und länger als ohne pucken! Denn es ist warm, muckelig, so eng wie sie es gewohnt sind UND sie können sich nicht mit ihren noch nicht kontrollierten Arm-bewegungen im Schlaf wachhauen... hört sich doof an, ist aber so, zack kommt im schlaf der arm hoch, duscht an den kopf und kind wach. kann man vermeiden ;-)

ich habe immer solange gepuckt wie sie sich nicht aus der Decke selbst "befreien" konnten. sobald sie es konnten gabs nen Schlafsack - und den dann auch bis mindestens zum 2. geburtstag ;-)

Meine hatten auch nie mit Blähungen etc zu kämpfen... ob es vom pucken oder der täglichen kurzen Baby-(Bauch)massage kam oder von beidem zusammen... keine Ahnung ;-)

LG Zartbitter 19.SSW

Beitrag von rike28 21.05.11 - 14:41 Uhr

hi, also ich habe zum pucken eine ganz normale Kinderdecke von H+M genommen ganz aufgefaltet , Kind in die Mitte gelegt mit dem Kopf an einer Spitze, dann von unter her zudecken dabei die Ecke der decke einfalten. dann die linke und rechte Ecke unter das Kind schieben...schön eng so mögen die kleinen Mäuse das. ich habe meine beiden so gepuckt am Anfang der Schlafsaack kan erst als sie angefangen haben wild rumzustrampen.
LG Uli

Beitrag von nana14 21.05.11 - 14:42 Uhr

Also ich habe meinen Sohn schon gepuckt und bin überzeugt davon, dass sich das Baby nach der Geburt so geborgener fühlt, ähnlich wie im Mutterleib. Wir werden unser Baby auch wieder pucken. Ich nehme den Pucksack mit in die Klinik, und sobald das Bauchmäuschen in das Bettchen gelegt wird, pucke ich es von Anfang an ein ! Hilft ebenso gegen die Dreimonatskolik. http://www.trostreich.de/Service/Produkte/Pucksack/pucksack.html

Und noch was kann ich empfehlen. Das Lullababy. Ein Gefühl gewiegt zu werden wie im Mutterleib. So wird es die ersten Wochen bei uns im Schlafzimmer eingepuckt schlafen !
http://www.lullababy.com/html/www/website/lullababy.html

Ich habe noch das Lullababy von meinem Sohn. Er hat da drin so himmlisch geschlummert.#verliebt

Beitrag von luna2584 22.05.11 - 21:35 Uhr

Danke für all eure lieben Tipps, Meinungen und Internetlinks! Ihr seid einfach klasse!!!! #huepf

Schönen Abend noch,
LG Luna