Pucken oder Schlafsack?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von luna2584 21.05.11 - 11:31 Uhr

Hi Mädls,

ich habe soeben im Schwangerschaftsforum dieselbe Frage gestellt, doch ich denke, dass ich hier vielleicht mehr Tipps bekommen werde...
Also ich habe gestern meine Freundin besucht, die bald entbinden wird. Sie schwärmt zur Zeit von diesen Pucktüchern: http://de.dawanda.com/product/18762965-Pucken-mit-babooz-Japonaise-blau Ich selber kenne das nur aus Erzählungen, weiß aber nicht, ob das wirklich besser ist als ein Schlafsack. Ich bekomme im Oktober/November Zwillinge und finde die Idee ganz nett, alles ähnlich wie im Mutterleib zu handhaben. Doch ist das wirklich besser für das Kind? Ich mein, die liegen da wirklich eng drinnen - aber angeblich schlafen sie so länger und besser und haben zudem weniger Bauchweh. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Wird dann komplett auf einen Schlafsack verzichtet? #gruebel
Danke schon mal für eure Meinungen...

Ich wünsche euch noch einen sonnigen Samstag #sonne

LG Luna mit #ei und #ei

Beitrag von wieseline 21.05.11 - 15:04 Uhr

Hallo,

also ich kann nur aus erfahrung mit dem pucksack reden, den schlafsack hatte ich vielleicht 4 wochen weil ich das ding schrecklich finde (aber ist nur meine meinung).
jedenfalls hatte mein sohn eine ganze weile unter einer decke geschlafen bis er immer unruhiger wurde und ab da habe ich ihn gepuckt bis etwa vor 2 wochen, seit dem lasse ich es wieder weg, weil er nun auch ohn pucken gut schlafen kann.
es kommt halt drauf an, ob du sehr unruhige schläfer hast.
im kh hatte ich ihn damals auch gleich gepuckt, weil er da besser schlief.
es sieht irgendwie grausam aus, so eingepackt, aber echt toll.

und ich habe nie was zum pucken gekauft, ich hab ne ganz normale decke genommen. als baby am anfang im kh hat sogar ne moltonwindel gereicht, weil sie eh noch so klein sind.
irgendwann hat er immer einen oder sogar beide arme rausgekämpft, aber erst im schlaf.
mir war es wichtig, dass er zur ruhe kommt, beim einschlafen.

hoffe ich konnte dir bissel helfen.

lg wieseline mit luke 6,5 monate

Beitrag von luna2584 22.05.11 - 17:30 Uhr

Dankeschön #huepf. Also ich werds auf alle Fälle auch ausprobieren...

LG Luna