Zaehlt emotionaler Betrug als Betrug?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Angst2011 21.05.11 - 11:59 Uhr

Hallo

Ich bin seit 10 Jahren in einer Beziehung von der ich fast 8 Jahre Verheiratet bin...
Zusaetzlich vorne weg, ich bin Angst/Panik Patients mit gravierenden Verlassensaengsten und Angst vor dem alleine sein.

Mein Mann ist der eher unsensible Mensch, der sehr ich bezogen ist. Er mag es nicht Zeit zu investieren denn er zieht daraus nichts fuer sich selber.
Er spielt nicht mit unseren Kindern (2 Maedchen 7 und 5 Jahre alt), will keine Zeit mit uns verbringen.
Er wurde auch oefters mal Handgreiflich. Zwar schon 3 Jahre nicht mehr wirklich aber fakt ist die restliche Zeit der Beziehung wurde er es.
Wir lebten vor 4 Jahren in den USA, dort nutzte er es aus Kontrolle ueber mich haben zu koennen und als er wiederholt handgreiflich wurde, kam ich nach Deutschland zurueck mit den kindern.
3 Monate danach stand er auf der Matte, und ich konnte nicht nein sagen.

Ich fuehle mich so ungeliebt da er keine Zeit mit mir verbringen will, keine Zuneigung zeigt usw. Das nimmt mich von Jahr zu Jahr immer mehr mit... Jeder mensch braucht liebe, und nach der sehne ich mich ungemein....

Es geht mir auch nicht um Sex, sondern emotionale Liebe... Verstaendnis, alltaegliche Konversationen, ernst genommen zu werden.

Ich wurde gerade 18 als wir zusammen kamen (bin Jetzt 28). Weiss nicht ob es daran liegt nicht gehen zu koennen.
Er kuemmert sich um nichts... Rechnungen die ER zahlen soll (schon vorher vereinbart), zahlt er nicht... Er gibt sein geld lieber fuer stereo Equipment aus... Wie oft haben wir ermahnungen von unserem Vermieter bekommen da er die Miete nicht gezahlt hat... Ich arbeite am abend fuer ein wenig haushaltsgeld da er nichts rausrueckt. Ich Finanziere Kleidung fuer die kids, Lebensmittel, telefon rechung und was sonst noch so anfaellt von dem Kindergeld und meinen Abend Job.
Tagsueber kann ich leider nicht Arbeiten da meine Tochter nicht in einen "normalen" Hort gehen kann, sie ist auf der warteliste fuer eine Pädagogische Tagestaette.
Ich versuche jeden Abend z.b einen Film mit meinem Mann anzusehen, ihn dazu bewegen mit den kindern und mir Radfahren zu gehen, aber alles andere ist immer wichtiger und meine Kinder tun mir so leid.
Meine kleine Tochter fragte ihn letzte woche "Daddy, warum bist du immer so gemein zu Mama?"
"Daddy warum schlaefst du viele lieber als mit uns zu spielen?"
Die Liste ist laenger ueber die ganzen Vorkommnisse:-(
Aber mir geht es darum das ich durch einen doofen Zufall jemanden im Internet kennen gelernt habe mit dem ich jetzt seit ein paar monaten chatte und auch ueber telefon rede. Und zum ersten mal fuehle ich mich so richig verstanden und ernst genommen. Habe es noch nie erlebt so von einem mann geschaetzt zu werden. Das haut mich echt um. Wir haben so viele gemeinsamkeiten das es schon langsam beaengstigend ist.

Er ist im Moment nicht in Detschland, sondern beruflich im Ausland und zum Ende des Jahres hier in Deutschland.
Ich grueble jede nacht und sage mir das es falsch ist was ich tue.
Ich betruege ihn zwar nicht Physikal, aber wohl emotional. Habe Angst das mich Karma irgendwann einholt. Ich kann aber nicht aufhoeren mit ihm zu reden weil er mir SO gut tut. Nicht nur weil er ein ganz toller Mensch ist sondern auch ein SUPER freund. Ich konnte ihm auch ueber meine Panik Attacken erzaehlen und die Therapie die ich deswegen begonnen habe.
Ich werde ernst genommen, und macht sich auch wirklich einen Kopf was das alles angeht und versucht mir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Sachen die meinem Mann null interesieren.... Er stempelt das ab als haette ich nen schuss, und sagt mir das auch so. Er will nichts von meiner therapie wissen und unterstuetzt mich nicht.
Aber ich schaffe es nicht ihn zu Verlassen. Was ist los mit mir??

Fuehle mich wirklich als waere ich ein schlechter Mensch fuer das was ich tue #schmoll
Ich vermisse es geliebt zu werden und Zuneigung zu erfahren.

Was soll ich tun? Ich will doch das richtige machen

Lg und vielen dank fuers lesen, ich weiss klingt alles sehr wirr, bitte entschuldigt

Beitrag von Angst2011 21.05.11 - 12:07 Uhr

Was mich noch sehr stoert ist das er STAENDIG luegt! Ueber alles und nichts... Das ist manchmal so peinlich da es natuerlich meistens auffliegt. Arbeitskollegen und bekannte nehmen ihn gar nicht mehr ernst weil er immer seine Geschichten zum besten bringt,
Wenn ich ihn darauf anspreche wird er aggressiv.

Er hat noch eine Tochter aus frueherer Beziehung um die ich mich regelmaessig kuemmerte bis vor 2 Jahren. Da er sich nicht mit der Mutter auseinander setzten will. Jedoch sagte ich ihm das ich das nicht mehr kann. Die kleine ist jeder zeit herlich willkommen bei uns aber ich habe einfach keien kraft mehr mich staendig mit der mutter auseinander zu setzten die natuerlich erbost ist darueber das er sich nicht kuemmert, an geburtstagen nicht anruft usw. Und ich seit 2001 (hatte ne affaire als wir gedated haben woraus das kind entstand), die kleine Abhole, kleider schicke usw. Habe sie angenommen wie ein eigenes Kind. Sogar seinen Unterhalt ueber Jahre gezahllt da er ihn nicht zahlte....
Und seit dem ich all das nicht mehr mache, und beiden gesagt habe sie muessen das unter einander klaeren, ich habe auch noch 2 kinder die mich brauchen und ich kann einfach nicht mehr mir dem ganzen stress umgehen, kuemmert er sich gar nicht mehr. Das heisst er hat sich in den 2 Jahren nicht 1 mal gemeldet bei seinem Kind....Hab ich ja sonst auch in die wege geleitet....

Warum komme ich nicht los von ihm? Bin ja jetzt auch schon alleine...
Koennte es was damit zu tun haben das ich so Jung war als wir zusammen kamen? Ich habe so Angst davor

Beitrag von kloos 21.05.11 - 12:08 Uhr

Nun, es gibt Männer die sich Pornoseiten anschauen um sich dann anschließend einen..........holen! Ist das ein emotionaler Betrug?#kratz


So lange das auf der emotionalen Ebene bleibt, ist es auch in Ordnung.....das Problem ist nur, es bleibt gaaaaanz selten dabei. Mann wird neugierig und will auch mehr....nicht nur reden. Dann kommt in den Arm nehmen, schmusen, küssen usw..

Kommt darauf an, wie du dich selbst beherschen kannst?!

Sonst genieße diese Aufmerksamkeit.

Überleg mal genau, was du willst....bist du glücklich? Willst du den Rest deines Lebens so verbringen?


Alles Gute,

kloos

Beitrag von Angst2011 21.05.11 - 12:24 Uhr

Hallo

Vielen Dank fuer deine Antwort!

Soweit habe ich noch nicht wirklich gedacht, da er jetzt noch nicht im Raum steht, denn bis ende des jahres ist noch eine Weile hin.

Nein ich bin aller andere als gluecklich und moechte nicht bis ans ende so leben.

Ich weiss nicht was es ist...Ich kann mich nicht loesen das ist so als ob ich ne schnur um meinen hals habe die mir verbietet diese zu durchtrennen.

Ich hab schon oefter mal gesagt ich hab die schnauze voll usw. aber ich kann zu dieser aussage nicht stehen denn wenn es knall auf fall kommen wuerde steigt die Angst in mir hoch und verzweiflung

Beitrag von seelenspiegel 21.05.11 - 12:09 Uhr

Ich würde mal sagen, dass Du Dir im Moment über genug Dinge den Kopf zerbrechen musst.

Also lass´ es sein, die Freundschaft die Du zu diesem Menschen im Internet aufgebaut hast, und die Dir nicht nur viel bedeutet sondern die Dir wohl auch sichtlich hilft, in Frage zu stellen. Das ist kein Betrug.

Der Betrug liegt längst in anderer Form vor.....nämlich dass Du Dir selbst etwas vorzumachen scheinst, dass sich das mit Deinem Mann schon wieder irgendwie einrenken wird.

All das hört sich für mich an, als würdest Du gerade innehalten und tief Luft holen wollen.....hast aber noch nicht tief genug eingeatmet für einen Befreiungsschlag.

Was hält Dich bei Deinem Mann ausser vielleicht die Gewohnheit, und die Angst plötzlich alleine dazustehen?

Finanziell hast Du jetzt schon keinen Rückhalt, und um die Kids kümmert er sich auch nicht. Eher lebt er so, als wäre er nach wie vor Single und nur sich selbst Rechenschaft schuldig.

Ich glaube alleine...bzw. zumindest ohne Deinen Mann wärst Du weder psychisch so angeknackst, noch schlechter dran als jetzt.....eher das Gegenteil.

Beitrag von Angst2011 21.05.11 - 12:29 Uhr

Hallo

Danke fuer deine Antwort.

Du hast in allen Punkten recht.
Ich kann es auch nicht erklaeren was genau mich haelt, da ich ja auch so schon oft alleine bin....
Es ist wie eine Kette die ich nicht durchbrechen kann.

Es stand schon oefter mal die Trennung im raum aber ich kann das nicht durchziehen und dazu stehen wenn es hart auf hart kommt.

Ist wie beim Abnehmen, es muss klick machen.... Aber bei mir bleibt das aus, ich warte schon lange auf dieses "klick", vergebens.
Ich moechte mich ja auch mit meiner Entscheidung gut fuehlen und die auch vertreten koennen... Aber bis auf Angst tut sich da nichts

Beitrag von stellamarie99 21.05.11 - 18:50 Uhr

Hallo,

warte nicht aufs Klick. Pack es an, verlass den Mann und danach weißt du, genau jetzt hat es klick gemacht.

Wie Seelenspiegel (übrigens hat er meistens recht;-) ) schon schrieb, es ändert sich nichts bei deinem Auszug. Ausser, dass du die Energie, die du jetzt an deinen Mann vergeudest, besser einsetzen kannst um an deiner Panikstörung zu arbeiten.
Mich würde es nicht wundern, wenn dein Mann der Auslöser genau dieser Panik ist.

Ich wünsche dir viel Kraft

Beitrag von ajl138 21.05.11 - 14:09 Uhr

Was genau sollen wir Jemandem raten,der sich eigentlich nicht trennen kann,da er ja eh schon alleine lebt?

Was genau sollen wir Jemandem raten,der sich die Antworten auf seine Fragen schon selbst gibt?

Sollen wir Jemandem,der eh keine Beziehung/kein Eheleben mehr führt raten zu gehen? Wäre doch Quatsch,der Andere ist ja eh nicht da.

Das einzige was mir einfallen würde ist: Brech den Kontakt komplett zu deinem Mann ab,so wie ich das verstanden habe,ist er doch bis Ende des Jahres am Stück im Ausland.

Das einzige,was ich dir raten kann:
Fang mal endlich an zu leben!!!!

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 21.05.11 - 14:45 Uhr

...der andere mann ist im ausland, nicht ihrer


Beitrag von ajl138 21.05.11 - 14:46 Uhr

Ah okay danke,
dann hab ich das falsch verstanden,und ändere meinen Tipp in:
Trenn dich und fang an zu leben!

Beitrag von gustav-g 21.05.11 - 16:52 Uhr

"Aber ich schaffe es nicht ihn zu Verlassen. Was ist los mit mir??"

Sprich in deiner Therapie darüber.

Dein Mann war ein Missgriff. Du brauchst so einen wie es dein Internet-Freund ist

Mach dir kein schlechtes Gewissen. Deine Kinder brauchen eine glückliche Mutter.

#liebdrueck



Beitrag von Angst 2011 21.05.11 - 17:10 Uhr

danke Dur ganz lieb, das tat gut#liebdrueck

Beitrag von schnee-weisschen 21.05.11 - 20:08 Uhr

Hey,

die Angst vor dem Verlassenwerden hast Du ja nicht ohne Grund.
Vielleicht hast Du Dir einfach das gesucht, was Du von früher kennst, weil es Dir Sicherheit gibt?

Und trotzdem kannst Du Deine Mann nicht ertragen, weil Du eigentlich eben nur Liebe möchtest, die aber (wieder) nicht bekommst?

Ich kann Dir sagen, dass der andere Mann augenscheinlich vielleicht als Rettungsanker erscheint, aber für Dich selbst kannst Du nur etwas tun, indem DU das Problem angehst.

Du wirst nicht damit rechnen können, dass mit Deinem Mann eine friedliche Trennung möglich ist.
D.h., es würde ziemlich sicher unangenehm werden.
Natürlich ist es dann gut, wenn man Menschen hat, die einem beistehen.
Eine neue Liebesbeziehung halte ich jedoch nicht für fördersam.

Im täglichen Umgang würde ich meinen Mann komplett ausblenden.
Erwarte nichts von ihm. Fordere nichts von ihm.
Sei Deinen Kindern eine gute Mutter, unternimm Du alles mit ihnen.
Sei schweigsam zu ihm. Provozier ihn nicht. Füher keine Streigespräche. Macht er Dich dumm an, verlässt Du den Raum.

Was das Karma betrifft: Dein Mann ist ein Arsch, und sich nach Liebe zu sehen, ist nichts Schlimmes. Ich würde sogar soweit gehen, zu sagen, dass Gedanken an sich gar nicht gewertet werden.

Was zählt, sind Handlungen, die man absichtlich und aus bösartigen Beweggründen ausführt.
Wenn man nicht aus Fehlern lernt und anderen immer wieder Schaden zufügt, etc.

Aber: Man kann vom Regen auch in die Traufe kommen.
Mach nicht den Fehler und such Dir die vermeintliche "Rettung". Es könnte noch schlimmer kommen.

Vielleicht hat Dein Mann irgendwann eine andere, oder er haut ab, oder oder.
Nur weil es jetzt so ist, muss es nicht so bleiben.

Ich wünsche es Dir.


LG

sw

Beitrag von alpenbaby711 21.05.11 - 20:19 Uhr

ganz ehrlich, dein Kerl ist ein Vollidiot. Er liebt dich nicht und dir gehts sicherlich besser ohne ihn.
Ela