Zuzahlung von Krankenhausbeitrag, wer kennt sich aus??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schorti 21.05.11 - 12:43 Uhr

Hallo ihr lieben

Ich liege seit gestern im Kh und gerade bekam ich einen Brief mit der Aussage am Entlassungstag pro Tag 10€ zu bezahlen.
Muss ich das in der SS auch?? Kenne das zwar von anderen Aufenthalten, aber nicht bei ss bedingten.

Habe im März auch schonmal im KH gelegen und musste das nicht zahlen und auch in meiner ersten SS nicht.

Liegt das am KH? Liege in einem anderen wie im März.

Kann bei meiner KK niemanden mehr erreichen.

LG Schorti 28ssw

Beitrag von mike-marie 21.05.11 - 12:45 Uhr

Die Rechnung von März wirst du noch bekommen. Und ja es ist in jede Kh so. Liegt an der Krankenkasse und nicht am KH.

Beitrag von schorti 21.05.11 - 13:17 Uhr

Das stimmt so nicht. Die haben mir in dem anderen KH gesagt ich müsse den Beitrag nicht zahlen und auch vor drei Jahren habe ich nix während der ss bezahlt

Beitrag von emmy06 21.05.11 - 12:47 Uhr

nur der aufenthalt im rahmen der geburt ist zuzahlungsbefreit...


lg

Beitrag von lorelai84 21.05.11 - 12:47 Uhr

Befreit ist man eigentlich nur für de geburt und die zeit danach!

Sonst zahlt man 10€ pro tag, ob schwanger oder nicht spielt da keine rolle!

Ich musste auch knapp 300€ für meine kH aufenthalte zahlen!
Man bekommt das aber auch eigentlich bei der einweisung gesagt weil man da auch was zu unterschreiben muss!

Wenn das, was du im jahr zahlst aber einen gewissen prozentsatz deines einkommens übersteigt, dann bekommst du die differenz von deiner KK zurück erstattet!
Musst dich mal bei deiner KK erkundigen!

Beitrag von magiccat30 21.05.11 - 12:48 Uhr

Befreit ist man nur für die Geburt.

Beitrag von sasa1406 21.05.11 - 13:24 Uhr

Den Tagessatz im Krankenhaus musst du immer bezahlen, egal ob SS oder nicht.....manche Krankenhäuser geben direkt die Info, andere nicht.

Du musst aber am Entlasstag nicht bezahlen, du hast auch die Möglichkeit danach noch zu überweisen, oder es über die Krankenkasse zu regeln

Die andere Rechnung wirst du noch erhalten.

Du musst aber max. 28 Tage im Jahr zahlen

Beitrag von emmy06 21.05.11 - 14:08 Uhr

achso - ich lag im februar 2 tage und die rechnung kam erst letzte woche....



lg

Beitrag von summer3103 21.05.11 - 15:36 Uhr

Hallo,

ich habe bei meiner letzten EileiterSS (mit OP) auch eine Zuzahlung fuer meinen 5-taegigen Aufenthalt leisten muessen.
Ich dachte aber eigentlich, dass das an dem Krankenhaus lag - es war eine kleine Privatklinik, in der mein FA Belegarzt war.

Ich war damals nur gesetzlich versichert.

Alles Gute weiterhin fuer dich!

LG

Summer.

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 21.05.11 - 17:18 Uhr

Ich war nach meinem Unfall 24 Stunden im KH zur Beobachtung (von Sonntag Abend bis Montag Abend, also 2 Tage), weil ich in der 20 SSW war. Aber alles war gut. Ein paar Wochen später kam die Rechnung. 20 Euro.
Und jetzt war ich über Ostern wieder im KH (insgesamt 10 Tage), wegen Blutungen (nur einmalig) und Wehen *seuftz* und vor 3 Tagen kam die Rechnung. 100 Euro #schock
Tja, irgendwie habe ich damit gerechnet #augen
Kann man nix tun.
Ich werde sie mal fix bezahlen. Hab ich ja auch schon seit 3 Tagen vor ;-)

Schön zu hören, dass man zur Geburt und die 4-5 Tage danach nix zahlen muss. Das wären ja sonst wieder 50 Euro *seuftz*

Aber wenigstens hatte ich das bisher nie. Musste vor der SS nie im KH liegen und hoffe, dass das auch dabei bleibt!
Ich hasse es dort. Nicht (nur) wegen dem Geld, sondern überhaupt ;-) Naja, wer mag sowas schon #rofl