Nach Zeckenbiss heute ganz schlapp

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von prisma1234 21.05.11 - 12:57 Uhr

Hallo,

mein Kleiner hatte diese Woche eine Zecke, die vom Arzt entfernt wurde. Sie war noch ganz klein und ist ganz rausgegangen, die Stelle hat sich auch nicht gerötet.
Jetzt ist er heute total schlapp, ißt und trinkt fast nichts. Jetzt schläft er. Hatte heute morgen leicht erhöhte Temperatur.
Meint ihr das kommt vom Zeckenbiss oder ? Soll ich mit ihm zum Kinderarzt oder erst mal abwarten?

Danke und LG

Beitrag von shera01.05.00 21.05.11 - 13:04 Uhr

Hi

in welchem gebiet seid ihr denn?

FSME gefährdetes gebiet? ist er geimpft?

wenn ihr in einem gefährdetetn gebit wohnt, und er nciht geimpft ist dann würde ich heute noch zum arzt fahren.

ansonsten zusehen das er mehr trinkt , und gesamtzustand bewerten, also wenn er jetzt gar nicht merh auf dei beine kommt, apatisch wirkt dann heute abend noch ab zum arzt. ansonsten brütet er sich so vielleicht wa saus dann kann man ja bis montag oder bis morgen warten.


du kennst dein kind am besten und weisst was ok ist und was nicht merh im grünen bereich ist.

ich sage mir lieber einmal mehr zum arzt und alles rechtzeitig erkennn als zu spät.

bin aber auch arzthelferin und daher eh leicht "geschädigt":-p

gute besserung

Beitrag von stefmex 21.05.11 - 15:33 Uhr

schau mal, hier sind die Symptome ein wenig beschrieben:

http://www.medizinfo.de/waldundwiese/fsme/fbild.htm

Aber wenn Du unsicher bist, würd ich auch lieber zum Notarzt.

LG, Stefanie

Beitrag von caro300 21.05.11 - 20:36 Uhr

Hallo,

bei leichtem Fieber würde ich nicht zum Arzt rennen, es kann ja schliesslich alles sein. Eine schlimme Infektion bringt meistens hohes Fieber mit sich und auch die Stelle rötet sich. Auch ist der Zeitpunkt ganz entscheidend, wann die Zecke gefunden wurde. Es hört sich nicht danach an, dass sie schon lange am Körper war. Sie steckte ja nicht richtig tief drinnen und liess sich scheinbar problemlos lösen. Ich habe gelesen, dass eine Infektion gegen Null geht, wenn die Zecke innerhalb von 48 Stunden entfernt wird. Also ich glaube nicht an etwas Schlimmes.

LG
Carola

Beitrag von xysunfloweryx 21.05.11 - 21:19 Uhr

48???? Informier dich bitte richtig. FSME kann sofort übertragen werden u. Borrel. ab 6 Std....

Beitrag von xysunfloweryx 21.05.11 - 21:12 Uhr

Hallo,

geh zum Arzt. Am Besten zu einem borreliosekundigen. Die Kia und viele normale Ärzte reagieren nicht und denken immer noch, dass die Wanderröte immer kommen würde, wenn man sich infiziert hat, was nicht stimmt. Genauso werden oft frühe Symptome nicht dem Zeckenproblem zugeordnet.
Ich rate Euch, geht zu einem und schildert die Probleme. Zur Not lasst in 2-4 Wochen einen Westernblot machen, wo nach Antikörpern gesucht wird....Ihr würdet dann Antibiotika bekommen. Dies mindestens 3 Wochen dann aber nehmen, dann müsste es geschafft sein, WENN er sich infiziert haben SOLLTE. Ich sag Dir das so eindringlich, weil mein Sohn schon div. Zeckenstiche hatte und jetzt unerklärliche Symptome und auf MEINEN Wunsch wurde getestet...bei ihm ist jetzt das Problem, ein Arzt sagt, er hat es, der andere sagt nein. Wir bewegen uns grad im Kreis. Dazu kommt die angst, ob er noch geheilt werden kann. Wenn, wäre es chronisch. Zeckenstich von vor 2 Jahren!!! Daher: Nimm es ernst.

PS Oder hast Du die Zecke noch? Du kannst sie einschicken lassen und untersuchen lassen. Und denk dran: NICHT FSME ist das Hauptproblem, die ist äußerst selten und bei kl. Kids sehr gut heilbar. Borreliose ist sicher heilbar nur die ersten 4 Wochen : Und dran denken, Antikörper bilden sich frühstens nach 2 Wochen, kann aber auch 6 Wochen dauern....

Alles Gute

Beitrag von xysunfloweryx 21.05.11 - 21:22 Uhr

ach ja..klar können gripp. symptome auch ne normale erkältung sein wie immer...ABER:

Bei evtl Borreliose sind auch erkältungsmäßige Zustände TYPISCH f. die 1. Infektion nach einer Zecke...sprich, Fieber, Schlappheit, evtl. Schüttelfrost usw....

Lass es abklären...

Wo kommst Du her?

Kundige Ärzte im Thema Zecken wären:

Dr. Klemann, Pforzheim
BCA Augsburg
INUS Medical, Furth im Wald
Dr. Weitkus, Kia, Berlin
Dr. Hassler, Kraichgau (BaWü)

Sonst schreib mal Dream Mitglied an......sie kennt sich bissl aus.....grad m. der Problematik der Ärzte und dem Wissen bzw Nicht-Wissen über Zeckenkrankheiten. Das ist ein gr. Problem in Dtschl. Deren Tochter erkrankte sehr schwer und es wurde vom Kia ZU KURZ behandelt, weil es auch hieß: ach ja, nimm halt einfach mal 10 Tage Antib.