veröffentlichung der kontodaten?geht das?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von melly2907 21.05.11 - 13:26 Uhr

hallo


habe ärger mit einer käuferin über kleinanzeigen.Sie hat vor ca 2 monaten für 4 Euro schuhe gekauft von mir.
Sie gefielen ihr nicht und sie meinte,dass sie sich die schuhe anders vorgestellt hat,obwohl bilder etc dabei waren.
Sie drohte mir sofort und schickte die schuhe zurück.ich solle ihr die 4 euro überweisen.
bis heute bekam ich weder schuhe noch sonstige drohungen.hatte die sache vergessen .
nun bekam ich ne sms von der dame,dass sie meine bankdaten veröffentlicht und sie mich finanziell kaputt machen wird....Hääää?
Wegen den läppischen 4 euro.
ich ärgere mich und frage mich ob das rechtens ist?
mein mann meint ich soll ihr das geld zurückgeben und gut ist..

was meint ihr?


lg

Beitrag von silbermond65 21.05.11 - 13:47 Uhr

Schick ihr ne nette Antwort .Sollten deine Bankdaten irgendwo auftauchen oder irgendwelches Schindluder damit getrieben werden ,bekommt sie eine saftige Anzeige von dir.
Warum sollst du ihr das Geld zurücküberweisen ,wenn sie die Schuhe anscheinend doch behalten hat.

Beitrag von wilma.flintstone 21.05.11 - 13:47 Uhr

Hallo melly,

mach Dir mal keinen Stress und vor allem nichts zurück überweisen oder sonst wie reagieren (aber SMS aufheben).

Sie hat die Schuhe ja noch nicht mal zurückgesandt, aber selbst wenn, verweigerst Du am besten die Annahme.

Sollte sie irgendwas hinsichtlich "veröffentlichen" tun - wie auch immer die Gute sich das vorstellt leitest Du rechtliche Schritte ein. Fertig.

Aber ich glaube nicht das da was passiert.

Gruß W.

Beitrag von melly2907 21.05.11 - 13:53 Uhr

vielen dank.beruhigt mich grade...#herzlich

Beitrag von manavgat 21.05.11 - 18:34 Uhr

Anzeige bei der Polizei wegen versuchter Nötigung.

Gruß

Manavgat

Beitrag von wemauchimmer 22.05.11 - 11:01 Uhr

Also ich wüsste erstmal nicht, wie sie Dich durch so eine Veröffentlichung finanziell kaputt machen könnte. Nur weil einer Deine Kontodaten kennt? Wie jeder Bankkunde prüfst auch Du Deine Kontoauszüge sorgfältig, und sollten irgendwelche unautorisierten Abbuchungen auftachen, widersprichst Du denen bei der Bank und gut ist.
LG

Beitrag von h-m 23.05.11 - 10:00 Uhr

Wie will sie Dich denn finanziell kaputt machen? #kratz

Ich würde ihr mitteilen, dass ich die angeblich zurückgesandten Schuhe nicht erhalten habe und ihr mit einer Anzeige wg. Nötigung drohen.