Frage an die Mütter/Eltern, die eine Tagesmutter haben

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mini-bibo 21.05.11 - 16:07 Uhr

Moin,

ich habe vor, mich als Tagesmutter selbstständig zu machen.
Wir leben nun in einer Doppelhaushälfte und ich versprach meiner Tochter ein Haustier, wenn wir denn hier leben. (Ich wünsche mir auch ein Tier!)

Ich bin nun aber etwas hin und her gerissen...

Deswegen nun meine Frage, welche Tiere würdet ihr bei der Tagesmutter akzeptieren? Die Kinder sind ja nicht dauernd mit dem Tier in Kontakt, aber man muss es ja doch für einen selber entscheiden, ob man das möchte oder nicht...

Ich freue mich über eure Antworten!

VG mini-bibo

Beitrag von lagefrau78 21.05.11 - 16:20 Uhr

Hallo!

Mein Sohn war bei einer Tagesmutter, die eine Katze hatte. Ich fand das nicht nur akzeptabel sondern sogar begrüßenswert. Ich selber kann meinem Kind keine Haustiere bieten, da ich auf so gut wie alles allergisch reagiere - #aerger - daher war/bin ich für jeden Kontakt, den mein Kind mit Tieren haben kann, sogar sehr dankbar.
Ich würde alle Haustiere bei einer Tagesmutter akzeptieren. Vorausgesetzt ist natürlich, dass die Wohnung immer sauber ist und dass das Tier die Kinder und gewisse Grenzen akzeptiert. Sprich, Kinder werden nicht angesprungen, Tier liegt nicht im Kinderbett, Kinder werden nicht mit Tieren allein gelassen, etc. Aber das versteht sich ja eigentlich von selbst.

Beste Grüße und viel Erfolg für Dein Vorhaben!

Beitrag von anyca 21.05.11 - 16:24 Uhr

Ich würde keine Hunde akzeptieren.

Beitrag von schnullerbacke23 21.05.11 - 16:25 Uhr

Huhu

Unsere TagMu hat eine Katze#pro Was ich nie akzeptieren würde wären Schlangen oder andere Reptilien...... Alles andere ist okay:-)


Lg Schnullerbacke

Beitrag von altehippe 21.05.11 - 19:32 Uhr

Schildkrötendiskriminierung ;-)

Beitrag von trieneh 21.05.11 - 16:40 Uhr

meine tagesmutter hatte einen hund.ich finde tiere absolut in ordnung,solange alles geregelt ist.dh. kind bleibt nicht allein mit hund,schlange und co. in einem zimmer...tiere sollten erzogen sein und die tiere sollten natürlich auch kinder akzeptieren.

lg vanessa

Beitrag von lachris 21.05.11 - 17:17 Uhr

Hi,

unsere Tagesmutter hat zwei Hunde (Westi) und Schildkröten.

Zuerst hatte ich wegen den Hunden schon ein wenig Bedenken, aber die sind so gut erzogen und kinderlieb, dass die Bedenken recht schnell verflogen waren.

Allerdings kann ich mir schon vorstellen, das Hunde bei einigen Eltern ein No-Go sind.

Schildkröten, Fische und co. finde ich völlig problemlos.

Als ich im Freundekreis nachgefragt habe, wie sie das sehen mit Hunden bei der Tagesmutter, waren die Meinungen sehr gemischt (ca. 50/50).

Die einen fanden es unhygienisch, die anderen toll, dass Kinder mit Tieren aufwachsen. Ich gehöre mittlerweile zu der letzten Gruppe.

VG lachris


Beitrag von coolkittycat 21.05.11 - 19:38 Uhr

unsere hat eine katze.

Beitrag von maschm2579 21.05.11 - 22:34 Uhr

Hallo,

ich selber bin Tagesmutter aber auch mama.

Lustigerweise habe ich null Bedenken bei meinem Hund und Kindern. Ich vertraue ihm 100% und er hört auf JEDES Kind was ihn zurecht weißt oder ins Körbchen schickt.

ABER ich selber würde mein Kind nicht zu einer Tagesmutter mit Hund schicken. Klingt total bescheuert aber ich möchte das nicht.
Ich selber möchte eine Tamu die keine Tiere hat. Da ich aber keine Tamu brauche ist es eh wurscht.

Ansonsten ist die Nachrage groß und der Hund hat bis jetzt noch keine Eltern gestört oder abgeschreckt. Ist ein Mischling und etwas über 40 cm Rückenmaß groß.

lg Maren

PS: hast du die Quali zur Tagesmutter schon fertig?

Beitrag von flomie2006 21.05.11 - 23:01 Uhr

ich bin auch tagesmutter und wir haben einen Hund

viele Eltern haben erst bedenken sobald sie aber den hund kennenlernen und ich ihnen Erkläre wie es abläuft sind die bedenken so gut wie weg

ich kann die Eltern verstehen das sie bedenken erst haben unserer klefft zum beispiel immer wenn es klingelt dann kommt er erst auf Wintergarten und dann warte ich immer bis das kind angekommen ist und lass ihn rein

Mein Tageskind sucht ihn immer sofort und sagt dann immer mandy Ben holen total süss

leider springt unser hund die eltern immer sofort an und schnuppert das ist seine Begrüssung so zu sagen

Ihr solltet für euch entscheiden welches tier ihr wollt alle eltern sind in verschiedene meinungen manche sagen zu hunden nein andere zu katzen oder kaninchen

lg mandy

Beitrag von savaha 22.05.11 - 13:06 Uhr

Unsere hat eine Katze und Fische.

Meinetwegen könnte sie sich aber auch jedes andere Tier halten, denn ich finde Leben mit Tieren erweitern den Horizont!
Und nur weil ich zB Spinnen eklig finde, dürfte mein Sohn trotzdem mit ihnen zu tun haben und lernt dabei.