antibiotikum im ersten trimenon?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von tinatina78 21.05.11 - 17:07 Uhr

hallo meine lieben

ich hab mich zwar noch nicht vorgestellt und komme gleich mit einer anfrage an euch:

ich bin anfangs der 10.ssw und bei meinem ersten FA-besuch am dienstag wurde beim abstrich eine gardnerellen inkfektion festgestellt.

nun bin ich hin und hergerissen, ob ich das von der FÄ verschriebene antibiotikum (Flagyl, metronidazol) einnehmen soll, obwohl man überall nachlesen kann, dass dies besonders im ersten trimenon unterlassen werden sollte.

was ist wohl das kleinere übel? die bedrohung für den krümel durch die bakterien oder durch das antibiotikum?

was ich noch dazusagen muss: ich bin das erste mal bei besagter FÄ und habe daher noch kein vertrauensverhältnis aufbauen können.

was würdet ihr mir da raten?
noch drei wochen zuwarten, bis das erste trimenon vorüber ist, oder gleich schon mit der behandlung beginnen?

habt recht lieben dank!

herzlich,

tina

Beitrag von seinelady 21.05.11 - 17:12 Uhr

Naja dein Frauenarzt hat das nun mal Studiert und kennt sich da am besten aus.
Ich würde es nehmen, er verschreibt es ja nicht umsonst.

Lieben Gruß Tiny

Beitrag von jessa1982 21.05.11 - 17:12 Uhr

http://www.gesundheitsberatung.de/Sprechstunde/krankheiteninderschwangerschaft/9997833

Guck mal da nach!

Da hat jemand dasselbe Problem wie du und dich an einen Arzt gewandt.

Ich denke schon dass es unbehandelt viel gefährlicher fürs Kind ist!

LG #winke

Beitrag von victorias 21.05.11 - 17:14 Uhr

Also das ist echt ne schwere Entscheidung - wenn du dir so unsicher bist geh doch am besten noch zu einem anderen Arzt bzw. hol dir ne Hebammen-Meinung!!

LG und alles alles Gute für euch!
Victoria

Beitrag von tinatina78 21.05.11 - 17:22 Uhr

lieben dank euch allen für die prompten antworten!

ich stimme allen aussagen zu, die entscheidung fällt mir aber dennoch nicht leicht.

ich werde mir wohl eine zweitmeinung einholen, denn all die berichte, die ich im netz dazu gefunden habe, sind recht verwirrlich (behandlung ja aber nicht in den ersten 12 wochen).

ich halt euch auf dem laufenden..

herzlichst,

tina