Frage an alle die eine Hebamme haben

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schatz-schatzi 21.05.11 - 17:11 Uhr

Hallo #winke

eigentlich war ich mir sicher keine Hebamme zu wollen aber so langsam glaube ich das ich doch gerne eine hätte #schwitz

Bei meinem FA gibt es eine Hebamme in der Praxis die alle Termine macht bei denen kein US gemacht wird wenn man das gerne möchte...(lerne sie in ein paar Wochen kennen)

Darf ich mir denn dann noch eine eigene Hebamme suchen oder wird das dann nicht von der Kasse übernommen???

Mir geht noch eine Frage im Kopf rum...wie ist es kurz vor ET wenn man das Gefühl hat es könnte losgehen?? Kommt dann die Hebamme zu einem nach hause zur Kontrolle oder wird man direkt ins Krankenhaus geschickt??? (Wollte keine Beleghebamme für die Geburt)

lg schatzi + #ei 17.ssw

Beitrag von sequoia 21.05.11 - 17:32 Uhr

Hallo,

das kommt alles darauf an.

Also die Kasse zahlt normalerweise die Hebamme schon. Besonders wenn du die Vorsorge bei ihr machen lässt. Ist ja auch billiger, wie beim Arzt.
Wie das dann mit einer zweiten Hebi ausschaut, weiss ich leider nicht.

Allerdings würd ich mir auch nicht zu viele Menschen suchen, die dann an einem rumpopeln oder Meinungen haben.

Ob deine Hebi zu dir Heim kommt und mal schaut, kommt auch auf die Hebi darauf an. Manche machen es, manche nicht. Eigentlich geht man schon in Krankenhaus, wenn man vor hat dort auch zu entbinden.

Bei einer Hausgeburt kommt deine Hebi natürlich selber und begleitet dich dann auch die ganze Zeit.


Liebe Grüße und frohes kugeln

Beitrag von fastmami 21.05.11 - 17:33 Uhr

Hey! Doch kannst dir auch ne eigene suchen! Bist nicht verpflichtet die zu nehmen. Nur weil da eine in der Praxis ist, ist es ja nicht automatisch deine bzw die die du willst!!!
Ich weiß nicht wie das ist wenn msn keine beleghebamme hat?! Ich habe eine und wenn es losgeht Rufe ich die an, je nachdem wie ich's ihr am Tele schildere, kommt sie entweder erstmal zu mir, oder sagt ich soll ins kh. Aber da kannst du ja erstmal bei verschiedenen anrufen und fragen! Schreib dir vorher n paar fragen auf! Ist Wichtig das du dich gut mit der hebi verstehst!!!!! Lg und alles gute
Fastmami 40ssw

Beitrag von juli.ane 21.05.11 - 17:42 Uhr

Also ich habe eine Hebamme, bei der ich den Geburtsvorbereitungskurs mache und sie kommt dann nach der Geburt bis zum Ende des Wochenbettes regelmäßig zu mir nach Hause, untersucht mich und klein-Amelie :-)

Bei Fragen jetzt oder später nach der Geburt kann ich sie halt anrufen, und wenn ich denke es geht los rufe ich sie wahrscheinlich auf jeden Fall erstmal an um ihre Meinung zu hören.

Sie macht übrigens auch Akupunktur, finde ich prima.

Du kannst dir übrigens eine aussuchen, musst nicht die in deiner Praxis nehmen. Die Vorsorgeuntersuchungen lasse ich auch beim Arzt nur machen.

Lg, Jule #winke

Beitrag von schatz-schatzi 21.05.11 - 17:48 Uhr

Ein ganz liebens #danke an euch

Ich war nebenbei noch ein bisschen im Netz am stöbern und habe mir erstmal 2 Hebammen rausgesucht bei denen ich mich am Montag melden werde :-)

Was die Vorsorge angeht kann ich in der Praxis wählen ob ich zur Hebamme möchte oder ob der FA die Untersuchung macht...ehrlich gesagt wäre ich wegen leichter Komplikationen zu beginn der ss schon lieber bei allen Terminen bei meinem FA (bin da irgendwie beruhigter glaube ich) aber gerade fürs Wochenbett wäre es mir super wichtig eine Kompetente Ansprechpartnerin zu haben...besonders weil ich mich nun doch entschieden habe wenn es geht zu stillen #ole

Wünsche euch noch ein schönes #sonne Wochenende

Beitrag von nanunana79 21.05.11 - 18:11 Uhr

Hey,

generell hast Du Anspruch auf Hebammenbetreuung ab Beginn der SS unabhängig davon ob Du die Vorsorgen von Deinem FA machen lässt oder nicht.
Ob die Hebi zu Dir nach Hause kommt wenn die Wehen einsetzen ist von Hebi zu Hebi unterschiedlich. Ruf einfach mal ein paar an und erkundige Dich. vielleicht kann Dir ja auch eine empfohlen werden.

LG