Vielleicht habt ihr einen Rat?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jora-jolanda 21.05.11 - 18:20 Uhr

Hallo Mädels,

mein Sohnemann (3Monate) macht mir gerade etwas Sorgen...

Seit einigen Tagen ist es häufig so, dass er wenn er tagsüber schläft sofort ganz, ganz stark und laut anfängt zu weinen sobald er wach wird. Dabei ist es unerheblich, ob es dunkel oder hell ist im Zimmer oder er alleine ist oder einer von uns daneben sitzt.
Wenn man ihn dann gleich zum trösten auf den Arm nimmt, steigert er sich richtig rein und lässt sich letztendlich nur an der Brust beruhigen. Das Weinen klingt nicht so, als hätte er Schmerzen/ Hunger, sondern richtig panisch, ängstlich und verzweifelt...
Nachts hat er das aber gar nicht und sonst macht er auch einen guten Eindruck #gruebel

Was kann denn das sein??

Danke und liebe Grüße,
Jora mit Adam*15.02.2011

Beitrag von lilalaus2000 21.05.11 - 20:43 Uhr

Was es ist kann ich nicht sagen. Was passiert wenn man ihn nur sanft streichelt?

Hat er ein kleines Kuscheltier oder Ähnliches zum "festhalten" ?

LG und ich hoffe es wird wieder gut, ansonsten kann dir diese frage evtl ein Arzt beantworten.

Beitrag von jora-jolanda 21.05.11 - 21:59 Uhr

Streicheln und leise reden bringen leider auch nichts :-(
Ich habe das Gefühl, dass er in diesen Momenten noch gar nicht richtig wach ist, von alleine beruhigt er sich aber nicht und ich will ihn auch nicht weinen lassen, deshalb nehme ich ihn hoch.
Dabei erschreckt er sich vermutlich und weint noch mehr und dann hilft nur die Brust..

Beitrag von lilalaus2000 21.05.11 - 22:25 Uhr

Armer kleiner Bub.

Meine Maus wacht nachts nicht auf aber schreit wie abgestochen und nichts hilft. Es wird der Nachtschreck vermutet. Zum Glück ist das nicht jede Nacht so.


Es klingt vielleicht komisch, aber was ist wenn er mit Musik wach wird? So ca weißt du ja wann er aufwacht und davor einfach Musik laufen lassen. Mozart soll gut sein :-) Vielleicht beruhigt das?!


Liebe Grüße

Beitrag von jora-jolanda 22.05.11 - 07:58 Uhr

Das hab ich noch nicht probiert!!
Einen Versuch ist es Wert ;-)

Vielen Dank und alles Gute #liebdrueck