Lebenstraum !

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von maif 21.05.11 - 19:02 Uhr

Hallo,

angeregt durch den Thread "unerfüllbare Träume" möchte ich euch gern nach eurem Lebenstraum fragen.

Was ist es, was Ihr unbedingt in eurem Leben machen wollt (und werdet - also durchaus erfüllbar)? Was tut Ihr, damit dieser Traum wahr wird?

Ich fang an:

Mein Mann und ich werden mit dem Fahrrad um die Welt fahren. Wir haben diesen Wunsch seit einigen Jahren - sind bislang brave, arbeitende Bürger und erziehen ein Kind.

Sobald unser Sohn mit der Schule fertig ist (er wird eingeschult dieses Jahr im August - Unser Aufbruchmonat wird also Juli 2025 sein), werden wir hier unsere Wohnung und Inventar aufgeben und aufbrechen. Unserem Kind steht es natürlich frei, uns eine Zeit lang zu begleiten #freu.

Dafür sparen wir natürlich #schwitz - und machen einmal wöchentlich "Info-Stunde". Wir informieren uns über Sehenswürdigkeiten und Kultur und Kulinarisches in verschiedenen Ländern - je ein Land pro Monat.

Ich bin fest überzeugt, dass wir uns diesen Traum verwirklichen können.

Jetzt seid Ihr dran!

LG

Beitrag von maif 21.05.11 - 19:10 Uhr

Ups - 2024 muss es heißen. Mein Sohn ist ja jetzt 5 und geht 13 Jahre zur Schule.

LG

Beitrag von altehippe 21.05.11 - 19:20 Uhr

Plan das Datum mal nicht so fest.

Vielleicht will er ja studieren, oder geht nur 10 Jahre zu Schule ;-)

Beitrag von andee 21.05.11 - 19:22 Uhr

Ach, grins, das weisst Du jetzt schon, das dein Sohn mal 13 Jahre zur Schule geht? Nicht 10 oder 9 sondern definitiv 13 Jahre? Biete deine Hellseherdienste doch auf der Kirmes an, dann klappts noch schneller mit der Radtour rund um den Globus ;-) Das ist nicht böse gemeint, ich hab nur gestutzt, weil Du so sicher bist! Ich wusste bzw. weiss bei keinem meiner Kinder was die Zukunft bringt, ich ahne es zwar oder wünsche mir manches für sie aber wissen tu ich es nicht!

LG Andrea

Beitrag von maif 21.05.11 - 19:34 Uhr

Da hast Du recht.

So ist generell unsere Planung - da kann immer was dazwischen kommen.

Das mit den 13 Jahren kommt daher, dass er eine Privatschule besucht, die nun mal darauf ausgelegt ist - daran stoße ich mich jetzt nicht.

Wenn es nur 10 Jahre sind - das ändert unsere Planung nicht. Denn definitiv wird er erst in 13 Jahren volljährig #cool.

Und einen Lebenstraum hast Du nicht, ja?

LG

Beitrag von klumpfussindianer 21.05.11 - 20:06 Uhr

Ach so und dann ist er fertig mit der Schule und 18 und kann sehen wo er bleibt, wenn er diese Tour nicht mitmachen will?

Ich finde deine Einstellung irgendwie selbstsüchtig.

Beitrag von maif 21.05.11 - 22:14 Uhr

Hallo,

ich lebe nicht nur für mein Kind sondern auch für mich.

Wie kommst Du darauf, dass eine Reise - EINE REISE - mich als selbstsüchtige Mutter straft, die ihr Kind im Stich lässt?

Wenn es soweit ist, ist mein Sohn erwachsen und wird seinen Weg gehen. Er muss deshalb nicht auf seine Eltern verzichten - weder hier noch sonstwo.

Um Himmels Willen - mein Mann und ich verreisen - wir fliehen nicht.

Du findest mich egoistisch? Ich finde Dich beschränkt!

Beitrag von josili0208 21.05.11 - 23:56 Uhr

Und was macht er nach der Schule? Schmeisst Ihr ihn einfach raus und er muss zusehen was er macht?

Beitrag von fred_kotelett 22.05.11 - 00:04 Uhr

Also ich kenn das so, das Kinder nach dem Abitur ausziehen um irgendwo zu studieren.



Beitrag von minimoeller 22.05.11 - 06:55 Uhr

Ach echt?

Das ist mir jetzt Neu!

Deiner Meinung nach sind alle Studenten sofort flügge geworden und leben nicht mehr zuhause???

Na sowas. Dann ist in meiner Studentenzeit wohl was falsch gelaufen...

Beitrag von fred_kotelett 22.05.11 - 15:54 Uhr

Also von meinem Abiturkahrgang sind damals ca. 90 Prozent der Leute mit Beginn des Studiums von zuhause ausgezogen.

Es ist ja auch nicht selbstverständlich seinen Wunschstudiengang direkt vor der Haustür zu finden.

Beitrag von elaleinchen 22.05.11 - 09:06 Uhr

Und wenn das Kind kein Abi macht sondern "nur" Realschulabschluss und dann nur eine "popelige" ausbildung?

Man kann ja nicht davon ausgehen, das ein Kind unbedingt Abi macht....

Beitrag von fred_kotelett 22.05.11 - 15:57 Uhr

"Und wenn das Kind kein Abi macht sondern "nur" Realschulabschluss und dann nur eine "popelige" ausbildung? "

Man muss ja nicht dirkt das schlimmste hoffen.

Nee, aber Spaß beiseite.
Dann arbeitet das Kind zu der Zeit ja schon 2-3 Jahre und kann sicher ein halbes Jahr alleine in der elterlichen Wohnung leben, vielleicht wohnt es ja auch schon nicht mehr zuhause.

Es geht ja auch nicht datum das Kind finanziell im Regen stehen zu lassen, aber meiner Meinung nach hält ein junger Erwachsener eine längere Reise seiner Eltern unbeschadet aus.

Beitrag von masila 21.05.11 - 19:29 Uhr

Hallo,

Mindestens ein Jahr ins Ausland. Einfach woanders etwas erleben.
Ist jetzt kein ungewöhnlicher Wunsch, aber ein sehr starker.
Am liebsten eine Rucksacktour durch die Welt.
Das werde ich aber wahrscheinlich sowieso nicht machen, Jugendträume eben :-).

Fest geplant ist dagegen entweder für irgendeine Hilfsorganisation in ein Land, in dem man sich noch richtig engagieren kann, am liebsten in Südamerika oder in Afrika.
Oder, was auch unglaublich verlockend scheint, ein Jahr in die USA, zurück zu meiner Gastfamilie.
So wie ich das geplant habe, gehts nach meinem Abitur los.
Was ich dafür tue?
Sparen ;-)

Liebe Grüße,

Beitrag von maif 21.05.11 - 19:35 Uhr

Hallo,

das finde ich super und kann ich sehr gut verstehen!

Ich wünsch Dir viel Erfolg.

LG

Beitrag von finnichen 21.05.11 - 19:33 Uhr

Hallo

Tolle Umfrage,und klasse das ihr so eine Tour plant.#freu
Ich finde es super,wenn man Träume hat,die sich dann evt.irgendwann erfüllen werden.Ich drücke euch die Daumen das es klappt.#pro

Also.
Ich hatte immer einen sehr sehr großen Traum.
SCHLANK zu sein.
Diesen habe ich mir am 9.9.2010 erfüllt.
Da habe ich einen Magenbypass bekommen und seitdem 66 Kilo verloren und fühle mich wunderbar und genieße das "neue" Leben.
Ich bin wieder angefangen zu arbeiten und zu reiten (mein zweiter großer Wunsch).
Außerdem möchte ich noch ein zweites Kind,und das ist nach dem Gespräch im September und dem OK vom Chirurgen von damals,geplant,und noch etwas schöner wäre es,wenn es ein Mädel werden würde.#verliebt

Und außerdem möchte ich irgendwann einmal nach AFRIKA.
Auch ein sehr sehr großer Wunsch,denn irgendwie fühle ich mich dem Kontinent sehr nah und möchte das alles mal live erleben und sehen.

Das war´s erstmal von mir.;-)

Und nochmal:
Eine tolle Umfrage und ich bin gespannt auf die nächsten Antworten

LG Doris

Beitrag von maif 21.05.11 - 19:36 Uhr

#freu.

Ich wünsche Dir auch viel Glück.

Fahr nach Afrika - das ist ein super Traum!

LG

Beitrag von fred_kotelett 21.05.11 - 19:42 Uhr

Hallo,

mein größter Traum seit der Kindheit ist ein eigener Helikopter.

Früher war ein großer Traum von mir die Welt zu bereisen, den hab ich mir aber schon erfüllt.

Den Helikopter bekomme ich aber auch noch...

Beitrag von maif 22.05.11 - 10:32 Uhr

Boah


das´ ja ma´n cooler Wunsch #cool.

LG

Beitrag von morjachka 21.05.11 - 19:45 Uhr

Hallo!

Ach, eigentlich habe ich mir meine Lebensträume schneller erfüllt als erwartet, werde aber auch öfter wegen mangeldem Ehrgeiz kritisiert.

Es waren:

mal nach Russland zu fahren (hielt ich für unerfüllbar) war inzwischen zig mal da, habe ihn deshalb überefüllt.

einen Roller zu besitzen, habe ich seit 11 Jahren, man fragt mich, wann ich mir endlich ein Auto habe (möchte aber erst mal keins).

Wunsch nr. 3 sind Kinder, muss ich noch dran arbeiten.

Beitrag von nan75 21.05.11 - 19:50 Uhr

Hallo,

ich hätte gerne einen eigenen kleinen Laden... Aber dazu fehlt mir leider das nötige Kleingeld und meine Kinder sind dafür auch noch zu Jung...
LG
Nan75

Beitrag von dore1977 21.05.11 - 19:50 Uhr

Hallo,

einen Rettungshund ausbilden und führen!
Das wollte ich schon mit unsrem "letzten" Hund aber dann kam die Familienplanung dazwischen.
Jetzt kommt bald ein neuer Welpe ins Haus und ich bin grade dabei mich zu informieren ob ich diesen Traum jetzt verwirklichen kann. Mein Hauptproblem bei der Sache ist das mein Mann nur am WE zu Hause ist und ich meine Tochter mit 8 Jahren noch nicht stundenlang allein lassen kann um mit dem Hund zum Training zu gehen.

Wen es mit diesem Hund jetzt nicht klappt dann aber ganz sicher mit dem Nachfolger den dann wohnt unsre Tochter vermutlich nicht mal mehr bei uns #schein

LG dore

Beitrag von lanni 22.05.11 - 13:24 Uhr

Huhu,

wir haben den gleichen Traum.

Und bei mir ist es so das ich JETZT dabei bin ihn mir zu erfüllen.

Mein (mittlerweile) Junghund scheint charakterlich dafür geeignet zu sein (unerschrocken, mutig, besonnen und lern- und arbeitswillig) und körperlich auch (nicht zu groß, schwer und nicht zu klein).

Wir waren beim ersten Probetraining und es war super!

Und am zweiten Traum spar ich noch rum;

Einmal einen langen Inselurlaub auf einer der sieben Ostfriesischen Inseln machen. So mindestens vier Wochen den Hintern hinterhertragen lassen, nicht zu kochen und nur Seele baumeln lassen.

Liebe Grüße,

Lanni

Beitrag von klumpfussindianer 21.05.11 - 20:09 Uhr

Das mein Kind endlich Ruhe vor seiner gewaltbereiten Familie väterlicherseits hat und endlich Ruhe vor dieser Sippe findet. Das der sogenannte Kinderschutzbund einem auch mal hilft und das Gericht endlich dem Kind die so benötigte Ruhe vor der Familie zuspricht und ihn nicht immer weioter nötigt.

Was ich dafür tue? Ich kämpfe wie ein Tier und darf mich mindestens einmal im Monat vor Gericht fetzen.

Deutsche Gerichte sprechen Tätern alle Rechte zu......als Opfer hast du verloren.

Beitrag von schmerle123 22.05.11 - 15:42 Uhr

#pro#pro#pro

  • 1
  • 2