20-Monats-Schub oder zahnen ?! wer hat einen Rat ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sarahconnor 21.05.11 - 20:25 Uhr

hallo ihr Lieben,

hab vorhin schon gepostet, da meine Maus total unleidig ist und schon die 4 Nacht in folge brüllt und durch nichts zu beruhigen ist...

ich hab null ahnung was ihr fehlen könnte...

klar, sie hat vor 2 Wochen den 4. Schneidezahn bekommen, der wächst jetzt schön raus...

die Eckzähne sieht man durchscheinen, aber am durchbrechen ist noch keiner..

tagsüber ist sie anhänglich, quengelig, will getragen werden, oft zickig, schmeisst sich auf den boden wenns nicht nach ihrem kopf geht und dann spielt sie ne halbe stunde auch wieder total schön und friedlich...

sie hat aber auch oft die hände im mund, die lippen sind oft nass geschlabbert, und sie kaut auch ständig auf dem Schnulli rum...

ich kann es in diesem Fall büerhaupt nicht unterscheiden, was sie nun jetzt hat und was ich tun kann um uns die schlechte Laune zu erleichtern...

vielleicht weiss jemand rat ?!

lg
sc

Beitrag von fittine 21.05.11 - 21:03 Uhr

Hallöchen,

oje, dass klingt ja wirklich schlimm!!!
Felix ist jetzt 15 Monate und hatte auch vor ein paar Wochen so eine Phase. Ich habe ihm dann Osanit Globoli besorgt. Felix hat dann auch auf Möhren rumgenagt. Frisch geschält aus´m Kühlschrank. Essen konnte er allerdings in den Tagen nicht wirklich feste Sachen. Also Brot und Wurst taten ihm weh. Lieber bissl Brei und weiches Brot ohne Rinde.

Ansonsten...weiß ich keinen Rat weiter.

LG Fittine

Beitrag von omnes 21.05.11 - 21:53 Uhr

hallo,

das problem kenn ich. meine maus ist auch grad so 20 Monate alt und scheint mal wieder zu zahnen. osanit hilft bei ihr nicht mehr viel, deshalb geb ich ihr camomilla D12. Das sind auch Globulis, welche du in der Apotheke erhälst.

unsere erfahrung mit den trotzanfällen ist, ruhig bleiben und ab und an auf durchzug schalten. meist gehen sie so schnell wie sie kamen.

halt durch - wir stecken auch grad noch in der phase.

lg

Beitrag von bimema 22.05.11 - 11:39 Uhr

Hallo,

mein Kleiner steckt auch gerade in so einer Phase- er ist 20 1/2 Monate.

Er zahnt volle Pulle und steckt sich gerade oft alles in den Mund. Hände, Bausteine etc etc...

Bei ihm hilft dann nachts nur noch 125mg Paracetamol (wenn er schreit) und tagsüber gebe ich ihm Osanit, Belladonna und Chamomilla.
Wobei Belladonna am besten gilft, da es für plötzlichen Schmerz gedacht ist.

Ansonsten gebe ich ihm kühle Obststücke, Kühles zu trinken und hartes Brot etc. Das hilft ihm dann sehr gut :o))
Und lasse ihn halt auch Sachen herumkauen.

Ich glaube, es ist aber auch ein Wachstumsschub. Er quengelt auch viel und ist sehr anhänglich. Will auch nicht groß allein spielen.
Ich lenke ihn z Zt auch mit im Wasser plantschen ab- im kleinen Pool.
Und zusammen singen- das hilft ihm sehr zur Beruhigung.

Liebe Grüße und Alles Gute von bimema