Wie geht ihr mit der Angst um?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stier84 21.05.11 - 20:43 Uhr

Hallo ihr Lieben, habe heute die Bestätigung per SS-Test bekommen, dass ich schwanger bin. Vor 7 Monaten habe ich meinen kleinen Krümel in der 10 fast 11 SSW verloren. Diesmal habe ich zwar ein besseres Gefühl aber trotzdem mache ich mir plötzlich schlagartig Gedanken und danach ist wieder gut. Besonder, da ich in der Anfangszeit teilweise richtige Bauchschmerzen hatte (ist jetzt aber besser). Manchmal zieht es noch (wenn ich längere Zeit lag und dann aufstehe). Ich weiss, dass das eigentlich normal ist aber ich bin ein Kopf- und Bauchmensch. Dadurch habe ich immer leichtes Säureaufstoßen und auch wie eine Hitze im Bauch (ich ziehe einfach immer alles in die Magengrube). Könnt ihr mir einen Tipp geben, wie ich das wegbekomme? Wir freuen uns einfach so sehr auf unser erstes Baby. Ich habe am 30.05. einen FA Termin. Vlt. wird es ja danach auch etwas besser. LG Stier84

Beitrag von silksbest 21.05.11 - 20:50 Uhr

Hallo,

auch für mich ist es das erste Kind. Habe bereits 2 Sternchen. Mir hat es geholfen, nicht mehr so oft ins Forum zu schauen. Und halt auch keine negativen Beiträge mehr zu lesen, das hat mich immer runter gezogen. Dazu kommt, dass ich den FA gewechselt habe und der jetzige mir jeeeeeede Frage beantwortet und mir gesagt hat, dass ich jeder Zeit vorbei kommen kann wenn ich besorgt bin.
Jetzt bin ich in der 19. Woche und sorge mich immernoch. Das ist aber normal. Auch wenn unsere Babys auf der Welt sind, werden wir uns ständig sorgen.
Mir kam der Spruch, dass ich positiv denken soll, schon aus den Ohren.
Aber ich muss sagen, es stimmt!!! Positiv denken hilft!

Alles Gute und lieben Gruß #klee

Beitrag von kamelefant 21.05.11 - 20:53 Uhr

Die Angst wird wohl nie ganz weggehen, aber drüber reden und nicht zu viel schlechtes Lesen hilft. Außerdem hab ich seit der 12ten Woche ein AngelSounds oder wie das heißt und das beruhigt ungemein.:-)
Think positive!!!

Beitrag von tini83 21.05.11 - 21:06 Uhr

Hallo,

ich kann dich nur zu gut verstehen....

Nach meiner FG hatte ich auch soooo Angst vor einer nicht intakten SS.
Mir hat es auch geholfen nicht so viel im Internet zu lesen und ich habe mir auch einen Angel Sound gekauft.

Ab der 16 SSW wurde es deutlich besser.


Nun bin ich wieder schwanger, nicht so ganz geplant, und hatte auch wieder diese Ängste.

Das ist ganz normal, es war für mich ein riesen Einschnitt in mein Leben.

Nun bin ich fast in der 12. Woche, habe ein gesundes Kind und diese SS läuft fast "nebenbei".

Ich wünsch Dir alles Gute,


Gruß Christin

Beitrag von siem 21.05.11 - 21:25 Uhr

hallo

herzlichen glückwunsch!

ich hatte im august auch eine fg.(die zweite fg, dazwischen zwei mädchen).in der 9 ssw war bei der vu festgestellt wurden, dass ein bis zwei tage vorher das herzchen stehen geblieben war.
dazu kam das problem, dass es schon meist am schwanger werden hapert.erstes sternchen und erste tochter waren durch künstliche befruchtung. zweite tochter kam überraschend aber geplant spontan im ersten üz.
für unser zweites sternchen brauchten wir schon wieder 11 üz aber immerhin spontan.
im 5 üz nach fg bin ich wieder spontan schwanger geworden. zu der angst, dass wieder das herzchen stehen bleibt kam noch, dass es ab dem ersten us probleme und auffälligkeiten gab und die ärzte nicht wußten ob es bleibt. mußte alle 3-4 tage zum fa zur kontrolle und ins kh zur kontrolle.
ist meine 5 ss und in dieser habe ich mir das erste mal einen angelsound zugelegt gebraucht von einer bekannten.
ist für manche ein fluch (wenn sie gleich panik bekommen wenn sie den herzschlag mal nicht finden) und für andere ein segen (für mich, die einfach erleichtert ist den herzschlag zwischendurch mal zu finden vor allem vor den vu`s um nicht wieder so eine böse überraschung zu haben-trotzdem habe ich am anfang immer fast selber einen herzstillstand auf dem gynstuhl gehabt bis ich wieder das blubbern sah.

nun bin ich "schon" in der 22 ssw,alles sieht wieder gut aus. ich fühle die bauchmaus treten. dennoch hatte ich vor ein paar tagen einen schlechten traum und dann kommt kurzzeitig die angst wieder.
freue mich, wenn wir die stufe " überlebendsfähig" erreicht haben.

gut tut zu lesen, bei wievielen es nach einer fg dann problemlos gut geht.

alles liebe
siem

Beitrag von stier84 22.05.11 - 12:16 Uhr

Hallo, ich danke euch für eure Tipps. Mal sehen, wie ich an diesen Angelsound komme :-) Ich habe mir auch vorgenommen, vorerst nicht mehr in Internet zu lesen, auch wenn es bestimmt schwer sein wird. Ich wünsche uns allen eine unkomplizierte Kugelzeit, die man so richtig genießen kann. Hoffentlich ist bald der 30.05.....dann habe ich den FA Termin und hoffentlich ein bisschen entspannter...#winke