Ich nehme einfach nicht ab.. Sogar bei der Crash Diät nicht!!

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von -euphorie- 21.05.11 - 21:49 Uhr

Hallo!

Ich versuche seit der Geburt meiner Tochter vor 7 wochen abzunehmen, aber es geht NICHTS runter.
Habe in der Schwangerschaft 11 Kilo zugenommen, nach der Entbindung waren 6 Kilo weg.
Und seit dem nichts mehr.

Ich habe 1 woche mal nichts gegessen.. das habe ich nicht länger ausgehalten, dennoch ist mein Gewicht nicht runter..nun esse ich seit 3 Wochen NUR Salate in allen Variationen... Oookay, Sport mache ich jetzt nicht so, aber trotzdem sollte ich doch abnehmen?!

Bin echt verzweifelt #schmoll

Vielleicht ist mein Schmand Dressing nicht gut? Wie siehts eigentlich mit Morzarella aus? #kratz

Wäre für Tipps dankbar!

Beitrag von carrie23 21.05.11 - 22:25 Uhr

Du hast schon ein größeres Kind und weißt nicht dass der Körper so kurz nach der Entbindung noch speichert?
Der Körper ist darauf ausgerichtet zu stillen und die Hormone helfen einlagern.
Schmand Dressing ist übrigens NIE besonders gut wenn man abnehmen will und nichts Essen auch nicht und auch nicht nur Salat, wenn du so weitermachst hast du am Jahresende eher 20kg mehr als 5kg weniger

Beitrag von freyjasmami 21.05.11 - 23:13 Uhr

häh?

was sind denn das für weisheiten?

ich kann nicht behaupten das ich kurz nach den geburten auf speichern eingestellt war...kind 1: 14kg zunahme, am 4. tag nach der entbindung 11kg davon runter. die restlichen drei ohne jegliche diät nach 3,5 monaten runter.
kind 2: 7kg zunahme, nach 3 wochen hatte ich 10kg weniger als bei der entbindung.

zugelegt habe ich immer erst, wenn die kinder etwa 1 jahr alt waren. das mag bei mir aber auch am pco liegen. während den schwangerschaften hab ich mit gewichtskontrolle dagegen keinerlei problem gehabt.

schmanddressing:

wenn sie tatsächlich nur salat (also ohne andere beilagen wie eben mozzarella usw. ) isst, tut ihr auch das schmanddressing nix (wobei ich jetzt mal davon ausgehe, das da nicht noch kiloweise zucker, sahne, öl o.ä. drin ist ;-)) .
selbst wenn sie schmanddressing und mozzarella lediglich mit salat und gemüse isst, bleibt sie wohl immer noch unterm tageslimit. jedenfalls solange sie das nicht 5 mal am tag literweise auf den salat kippt.
da hätten wir dann wohl die klassische low-carb, atkins- oder wie sie sonst noch genannt wird -diät :-p

was ich allerdings auch überhaupt nicht begreife:

wie kann man mit nem neugeborenen ne woche ohne nahrung überstehen?#schock

Beitrag von schwilis1 22.05.11 - 14:32 Uhr

denk ich... obwohl ich schon auch glaue dass es hormonell bedingt moeglich ist,, auch wenn man wneig isst, nichts abzunehmen.... ich kenn das von mir auch. erst als wieder meine Periode ienstezte ging mal was vom GEwicht runter...

und dass du soviel abgenommen hast ohne anstrengung mag vll daran gelegen haben, dass du gestillt hast, oder dass du dich im alltag mehr bewegt hast oder oder oder.... menschen sind eben verschieden..

Beitrag von freyjasmami 22.05.11 - 15:29 Uhr

beim 1. kind habe ich genau drei wochen gestillt - weil sie ein extrem-spucki war und sämtliche milch angedickt werden musste und das mit dem pumpen nicht so gut ging.

der rest war simples kiwa-schieben. null sport und eben auch null diät.

nach der 1. geburt habe ich sogar eine schilddrüsenunterfunktion entwickelt.

beim 2. kind habe ich zwar gestillt, aber sonst auch nicht mehr bewegung als vorher.

ich muss dazu sagen, dass ich nicht mehr zu den elfen in der damenwelt gehöre, ganz im gegenteil. ich habe mind. 20kg zuviel die an mir kleben wir honig und nicht weg wollen ohne knallharte diät.

wie gesagt, ich habe immer erst zugenommen, als die kids etwa 1 jahr alt waren.

Beitrag von binnurich 22.05.11 - 15:56 Uhr

bei Kind 1 dürte dann der hormonelle Umstellungsprozess m. e. nach dem abstillen so richtig eingesetzt haben - 3,5 Monate finde ich ganz okay

beim zweiten Kind hast du vermutlich in der SS grundsätzlich nicht "wirklich" zugenommen sondern die SS hat von deinen Reserven gelebt
So war es bei meiner Freundin jedenfalls, sie hatte SS-Diabetes, nachdem sie auf die Ernährung geachtet hat in der SS hat sie sehr viel weniger zugenommen, was dann gleich alles weg war

um sowas genau einschätzen zu können - was jetzt mehr oder weniger ist, müsste man sicher die Körperzusammensetzung anlysieren: Wassereinlagerung, Fett, Musklen etc.

aber wer will das schon ;-)

Beitrag von freyjasmami 22.05.11 - 16:06 Uhr

wohlgemerkt 3,5 monate für 3kg! :-p das find ich nicht gerade flott...;-)

bei kind 2 wie gesagt 7kg zugenommen, und 10kg quasi "gleich" wieder runter.

der speck der sich im bauchbereich seit der 2. ss festgekrallt hat, wurde aber mit noch weiteren -10kg auch nicht wirklich weniger. trotz gleichem gewicht passen mir fast keine hosen mehr von vorher.
nehme ich jetzt zu, landet alles sofort am bauch.

allerdings sah ich in der 2. ss von hinten schlanker aus als vor der ss...auch hochschwanger. wer mich nur von hinten gesehen hat, dachte "wow, die hat abgenommen"..#rofl

wie schon gesagt, ich gehöre eigentlich zu der fraktion die nur vom kuchen ansehen zunimmt. aber in den ss habe ich nicht auf's gewicht geachtet, normal gegessen und trotzdem "vorschriftsmäßige" zunahme gehabt. die FÄ war immer zufrieden.

Beitrag von binnurich 22.05.11 - 19:04 Uhr

:-) im Vergleich zu mir flott #schein ich hab das in 5 Jahren noch nicht hinbekommen

Beitrag von freyjasmami 22.05.11 - 20:00 Uhr

wie, 3kg in 5 jahren waren nicht zu schaffen?

hach, wenn es nur 5kg oder so wären...kein problem. aber es sind 20kg und für die mangelt es immer am durchhaltevermögen.

Beitrag von schwarzesetwas 21.05.11 - 23:08 Uhr

Stillst Du?

Wie viel bewegst Du Dich?
Bist Du eher ein Flummi oder eher eine lahme Ente?

Dein Dressing ist nicht ohne, allerding wird doch Salat auf Dauer langweilig. Also schaue eher auf versteckte Fette.

Ich bewege mich viel, esse aber auch viel und manchmal fettig und viel. Dazu trinke ich Sachen, die auch Kalorieren haben, aber es setzt nicht an.
Einfach weil die Bewegung stimmt.
Auch abends kann ich mir ein Eis mit Edbeeren erlauben.

Crash Diät ist einfach nur falsch, weil Du wenig Kalorien umsetzt.
Lieber Ernährung umstellen, weniger Fett oder eben mehr Bewegung.

Gerade mit Baby neigt man zu wenig Bewegung.

Lg
SE

Beitrag von shalom 22.05.11 - 10:06 Uhr

Hallo,

Mozarella ist eine Kalorienbombe. Vielleicht solltest du dich informieren, welche Lebensmittel fettarm sind, und für eine Diät geeignet sind. Beachte, dass bei jeder Diät der JOJoeffekt da ist, deshalb, solltest du dir auch überlegen welche du machst, und auch gut damit leben kannst.

VG shalom

Beitrag von pcp 22.05.11 - 12:43 Uhr

Hallo,

Mozarella soll eine Kalorienbombe sein? #schock

Sorry, aber die Frau ißt eine Woche lang quasi gar nichts, dann nur Salat und dann soll simpler Mozzarella schon zuviel sein?

Fettarme Lebensmittel sind nicht automatisch für eine Gewichtsreduktion geeignet, oft sogar kontraproduktiv.

lg

Beitrag von shalom 22.05.11 - 22:55 Uhr

Sie fragt doch nach ob Mozarella fettarm ist oder nicht. Wenn man abnehmen will, sollte man zumindest ein Gefühl für Lebensmittel bekommen. Und nicht von einer extremen Diät in die Nächste übergehen und sich wundern warum nix klappt.

Beitrag von pcp 23.05.11 - 14:41 Uhr

Sie hat gefragt wie es mit Mozzarella aussieht und Du hast geantwortet daß das eine Kalorienbombe ist. Der Fett- und Kaloriengehalt ist aber im Vergleich zu anderen Käsesorten nicht außergewöhnlich hoch.

lg

Beitrag von binnurich 22.05.11 - 14:11 Uhr

bei deinem ersten Kind warst du sehr jung, bist es auch bei deinem zweiten noch, aber du kannst nicht davon ausgehen, nur, weil du nach dem ersten Kind (da warst du selbst noch ein Kind und dein Körper entsprechend flexibel) vielleicht gleich deine Traumfigur wieder hattes, dass es jetzt auch gleich wieder so schnell geht


du bist viiiiiiel zu ungedultig

sei reifer ... gib deinem Körper Zeit, er wird wieder so schön werden, wie bei einer anderen Frau in deinem Alter (bzw. schöner als vielleicht bei anderen)

normalerweise geht dein Körper davon aus, dass du stillst, nachdem du entbunden hast (zumindest nach biologischem Programm), auch wenn du nicht stillst, so brauch die hormonumstellung eine gewisse Zeit


tu dir aber trotz allem mal den gefallen und setze dich mit gesunder Ernährung auseinander. Du hast zwei Kinder - es wäre super, wenn du denen ein gutes Vorbild bist, dass gesunde Ernnährung und ein schöner Körper durchaus zusammenpassen.

Bei WW oder SIS oder diversen gesunden Abnehmprogrammen geht es auch verhälnismäßig schnell abzunehmen und du kannst dabei sogar noch essen - was immer du willst

nur nicht alles zu gleichen Zeit bzw. in unbegrenten Massen



Beitrag von elofant 22.05.11 - 20:08 Uhr

Das ist jetzt nicht Dein Ernst, oder?

7Wochen nach der Geburt hat keiner von uns eine "normale" Figur. Kann ich mir zumindest nicht vorstellen!

Dein Körper ist noch voll auf Schwangerschaft. Und nichts essen, ist keine Lösung, da machst Du alles nur viel schlimmer und Dein Körper speichert noch mehr....

Ernähre Dich bewusst gesund. Vollkorn, viel Obst + Gemüse. Und Mozarella ist ne Kalorienbombe schlechthin. Schmand hat auch einiges an Fett, schon mal saure Sahne genommen - die hat "nur" 10%