Verringert Magnesiumeinnahme Kindsbewegungen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zaubermaus211 22.05.11 - 09:14 Uhr

Guten Morgen,
ich hoffe ich nerve noch nicht!!
Frage steht schon oben.
Ich muss seit 2 Tagen 3xam Tag 2 Magnesium Verla nehmen, seitdem spüre ich meinen Krümel echt seltener und auch nur viel Zaghafter.

Kann das zusammen hängen, oder ist das völlig unabhängig voneinander?

Danke für Antworten
Zaubermaus Mitte 27.ssw

Beitrag von manu-ll 22.05.11 - 09:44 Uhr

Hallo,

nein bei mir definitiv nicht. Ich nehme schon seit Beginn der SS Mg und habe schöne regelmäßige Bewegungen.
Es gibt immer mal wieder Zeiten, in denen die Babys z.B. einen Wachstumsschub haben und dadurch einfach ruhiger sind.
War bei mir die letzten 2 Tage mal wieder so. Ich habe zum Glück meinen Angelsound und horche auch jetzt noch (bin 34.SSW) regelmäßig.

LG
manu

Beitrag von frikadelle1983 22.05.11 - 10:08 Uhr

...bei mir war die Kleine in der Zeit auch recht still...

#winke

Beitrag von alune 22.05.11 - 11:22 Uhr

Hi!

Hab mich genau das selbe gefragt. Nehme seit einer Woche Magnesium, wegen ganz leichter Wehen.
Allerdings sind nicht die Bewegungen an sich weniger geworden nur die Heftigkeit hat abgenommen. Aber das, ehrlich gesagt, erleichtert mich etwas, denn manchmal war's schon ziemlich arg. Bin bei jedem Stoß zusamengezuckt. Jetzt merk ich's immer noch zu den gewohnten Zeiten, aber viel angenehmer.