Wir habens getan ... und bekommen einen Hund!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von querulantin123 22.05.11 - 11:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich möchte mich nochmal bedanken für viel Rat und Tat hier in unserer Informationssuchzeit. Eigentlich hatten wir uns ja für einen HGund vom Züchter entschieden - doch meistens kommt es anders als man denkt ;-)

Am Mittwoch zieht Josie hier ein:

http://www.tierschutz-ebersberg.de/index.php?article_id=604

Sie ist kleiner, schwärzer und schüchterner, als wir wollte, aber es war gegenseitige Liebe auf den ersten Blick.

Sie hat einen "behinderten" Schwanz, kann damit leider nicht wedeln und ist etwas schüchtern, aber ich hoffe, wir kriegen das gut in den Griff. Am Mittwoch wird sie uns gebracht und ich hoffe, wir überstehen die erste Zeit gut und sie leidet nicht zu sehr unter der Trennung von der Pflegefamilie.

Gestern haben wir den Fressnapf leergekauft ;-) Ich würde gerne wissen, was die Hundeprofis von unserer Erstausstattung halten, v.a. ob etwas wichtiges fehlt:

Hundekissen (so eins mit höherem Rand und innen Geleinlage, außen Teflonbeschichtung, ihre Decke aus der Pflegestelle wird mitgebracht)

Futter Select Gold sensitive

getrocknete Rinderkopfhaut

Leckerlies (ohne Zusatzstoffe)

breites Geschirr

Spielball, Kong für Leckerlies

Kotbeutel

Futter- und Wassernapf aus Edelstahl

Anschnalladapter fürs Auto

lange Leine, Flexi-Leine 8m und Schleppleine 15m

Ächz. Nun werde ich sie morgen hier bei der Gemeinde und bei unserer Haftpflicht- und ihrer Tierkrankenversicherung anmelden.

Was meint Ihr, können wir so starten?

WIR FREUEN UNS SOOOOO...

querulantin123

Beitrag von frosch1982 22.05.11 - 11:32 Uhr

Herzlichen Glückwunsch!!!
#huepf

Beitrag von windsbraut69 22.05.11 - 11:38 Uhr

Herzllichen Glückwunsch und viel Spaß mit der Kleinen!

Was Deine Einkaufsliste angeht, wird sich mit der Zeit zeigen, wie Ihr zurecht kommt.
Ich kaufe keine Kuschelkissen und Körbchen mehr, die nicht abwaschbar sind bzw. so klein, dass sie in die Waschmaschine passen. Wir schwören auf die "Kudde"-Betten, weil sie extrem haltbar und gut zu reinigen sind.

An Futter hätte ich erstmal das gekauft und beibehalten, was der Hund vorher auch bekommen hat und dann langsam umgestellt.
Das Select Gold ist meiner Ansicht nach viel zu teuer und taugt nichts aber je nachdem, was sie vorher bekommen hat, müßt Ihr ohnehin langsam umstellen.

LG,

W

Beitrag von querulantin123 22.05.11 - 12:08 Uhr

Danke. Das Kissen ist abziehbar und hat eine Teflonbeschichtung, ist deshalb gut abwischbar, das war mir wichtig. Sie hat in der Pflegestelle (über die äußere ich mich mal nicht ausführlich...) ständig wechselndes Futter bekommen und angeblich alles gut vertragen...

Beitrag von windsbraut69 22.05.11 - 12:29 Uhr

Wenn der Bezug nicht 100% wasserdicht ist, hilft es nicht viel, den Bezug waschen zu können, darauf wollte ich hinaus.
Sind einfach langjährige und teure Erfahrungen, die wohl jeder Hundehalter macht.

Ja gut, wenn sie an Futterwechsel gewöhnt ist, wird sie das neue Futter nicht umbringen.
Ich sehe es aber nicht ein, für minderwertiges Futter soviel Geld auszugeben und füttere prinzipiell kein Trockenfutter mit so minderwertiger Zusammensetzung.
Bei Freßnapf gibt es auch hochwertigeres kaltgepreßtes Trofu mit vernünftigem Fleischanteil.

LG,

W

Beitrag von querulantin123 22.05.11 - 12:33 Uhr

Die haben mir dort erklärt, dass ich wg. der Zähne Trockenfutter geben soll und es keinen Grund gäbe, Nassfutter zu füttern??

Beitrag von windsbraut69 22.05.11 - 12:51 Uhr

#augen so kenn ich die "Beratung" bei Fressnapf....

Ich füttere selbst zum großen Teil Trofu aber nicht der Zähne wegen.
Denen hilft das Zeug nicht, das knacken die maximal einmal mit den Zähnen bzw. schlucken einen Großteil im Ganzen runter.

Zur Zahnpflege füttere ich Fleisch, Fleischknochen, Knorpel und den üblichen Trockenkram.

Beim Select Gold ist mir die Zusammensetzung zuwider. Das Zeug ist m. E. nicht besser als das Trofu von ALDI oder Penny aber deutlich teurer und für einen Hund ist da zuviel Getreide usw. drin und minderwertiges Fleisch.

LG

Beitrag von frosch1982 22.05.11 - 13:04 Uhr

Was fütterst du denn?

Beitrag von windsbraut69 22.05.11 - 13:16 Uhr

Ich kombiniere Trockenfutter und rohes Fleisch plus Gemüse usw.
An Trockenfutter bekommen unsere Orijen - sie sind extrem mäkelig und mit dem Futter können beide Parteien gut leben.

Geschätzt bekommen sie vielleicht 30% an Trockenfutter.

LG,

W

Beitrag von frosch1982 22.05.11 - 17:29 Uhr

#danke

Beitrag von alexa81 22.05.11 - 12:01 Uhr

Hallo,

herzlichen Glückwunsch!:-)

Das ist ja wirklich eine süße Maus und auch die Beschreibung liest sich klasse. Ganz viel Spaß wünsche ich Euch mit der Kleinen!

Was Deine Liste angeht, schließe ich mich windsbraut an - von dem Futter halte ich jetzt nicht gerade viel, aber vielleicht ist es ja sogar das, was sie momentan bekommt?!

Auch wir schwören auf die Kudde - die ist einfach klasse und ihr Geld wirklich wert!

Der Kong ist klasse - für uns eine der besten Anschaffungen für Hundi.#pro

Ansonsten zeigt sich halt ganz schnell, ob Eure Anschaffungen sinnvoll für Euch waren oder eher nicht...;-)

Wir haben z.B. auch anfangs eine 15m-Schleppleine gehabt - nie wieder! Wir haben inzwischen 7,5m und aus Biothane. Die erste und die zweite Schleppe waren letztlich nur Lehrgeld für uns.;-) Von Flexileinen halte ich persönlich nicht gerade viel - die Hundis sollen Leinenführigkeit lernen, aber müssen die Flexi immer auf Spannung und Zug halten, um mehr Leine zu bekommen... Aber wie gesagt - Ihr werdet sehen, was für Euch sinnvoll ist.:-)



Viele Grüße, Alex

Beitrag von windsbraut69 22.05.11 - 12:07 Uhr

Die Leinen habe ich ganz übersehen.
Da schließe ich mich wiederum Dir an.
Flexileine kommt mir nicht ins Haus bzw. an den Hund und 15 m wären mir zu übersichtlich :)

Ich kämpfe schon mit der halben Länge und bin froh, dass ich die Teile nur ganz selten mal übergangsweise brauche.

LG

Beitrag von ciara_78 22.05.11 - 21:14 Uhr

Das ist eine süße, herzlichen glueckwunsch!!

Sucht euch gleich mal eine gute Hundeschule oder einen guten Hundesport raus, zu dem ihr von Anfang an mit ihr gehen könnt.

Ich persönlich wuerde eine stabile Box für den Kofferraum bevorzugen. Für Hundis und eure Sicherheit. ;-)


LG, Ciara

Beitrag von querulantin123 22.05.11 - 21:55 Uhr

Hundeschule-Schnupper-Termin ist für in 14 Tagen gebucht, ich möchte ihr vorher etwas Zeit geben, uns kennenzulernen. Box finde ich auch sicherer, ich hab aber häufig noch einen Kinderwagen im Kofferraum und beides hat nicht Platz. Dazu kommt, dass sie große Angst hat, sobald man den Motor anlässt.

Beitrag von windsbraut69 23.05.11 - 07:02 Uhr

"Dazu kommt, dass sie große Angst hat, sobald man den Motor anlässt. "

Das ist ein Grund mehr, der für eine Box spricht.

LG

Beitrag von querulantin123 23.05.11 - 11:39 Uhr

Echt, meinst Du? Ich dachte, sie fühlt sich vielleicht erstmal im Beifahrer-Fußraum angeschnallt sicherer, weil sie uns sehen kann? Denkst Du, es wäre besser, sie direkt in die Box zu packen?

Beitrag von windsbraut69 23.05.11 - 12:48 Uhr

Im Fußraum kannst Du sie doch gar nicht vernünftig anschnallen, oder?
Ich halte ne Box, an die sie gründlich gewöhnt wird und in der sie sich dann wohlfühlt, für sicherer und hundefreundlicher!

LG

Beitrag von querulantin123 23.05.11 - 20:54 Uhr

Box bestellt, danke. Decke rein (Unterlage ist dabei) und ich dachte jetzt, ihr beim Reingehen (macht sie problemlos) was zum Kauen zu geben?

Beitrag von windsbraut69 23.05.11 - 22:05 Uhr

Du bist aber auf Zack!

Meinst Du auf dem Transport? Wenn sie richtig Schiß hat, wird sie eh nichts knabbern und evtl. auch Brechen aber wenn sie es nimmt und es ablenkt, würde ich es versuchen.
Die Box würde ich auch Zuhause als sicheren Rückzugsort nutzen und sie dann eben darin mit Leckerlies versorgen oder einem Knabberteil.

LG

Beitrag von querulantin123 24.05.11 - 10:23 Uhr

Hab ich mir auch schon überlegt, aber das Teil ist echt schwer und riesig. Ich lass es jetzt im Auto. Pinkeln oder sich übergeben muss sie angeblich nicht, sie zittert halt.

Beitrag von alexa81 24.05.11 - 13:09 Uhr

Könntest Du die Box denn zumindest die ersten Wochen hauptsächlich in der Wohnung stehen haben? Denn es wäre schon ganz schön, wenn die Kleine sie als einen sicheren Rückzugsort kennenlernt, damit es ihr leichter fällt, sich im Auto darin zu entspannen.

Kennt sie die Box nur aus dem Auto, ist sie zwar während der Fahrt vernünftig gesichert, aber es ändert sich für sie nicht viel - die Box wird zum unliebsamen Zeichen dafür, dass diese schreckliche Autofahrerei wieder losgeht.

Ich würde so vorgehen, dass ich ihr erstmal die Box schmackhaft mache - ganz unabhängig vom Auto, in ruhiger, sicherer Atmosphäre (ich würde wohl mit dem Clicker arbeiten, aber ich bin halt auch Clicker-Fan ;-)). Dann würde ich die Box ins Auto packen, Hundi kurz reinspringen lassen, Leckerchen rein, wieder raus. Wenn sie das ohne Anzeichen von Angst macht, würde ich halt immer weiter steigern (Motor an, Motor aus, Hund raus bis man bei kurzen Fahrten ist usw.). Aber es ist halt auch die Frage, wie oft Du mit Hund Auto fahren musst - denn so ein Training (egal, nach welcher Methode) braucht ja immer seine Zeit...

Viel Erfolg wünsche ich Euch!

Viele Grüße, Alex

Beitrag von querulantin123 24.05.11 - 14:33 Uhr

Ich bin ja lernfähig. Box steht jetzt im Wohnzimmer mit Decke drin ;-) und Rinderkopfhaut...

Beitrag von alexa81 24.05.11 - 16:02 Uhr

Finde ich super!#freu

Mal ganz abgesehen von der Antwort hier, finde ich, dass Deine Antworten in allen Deinen Threads zeigen, dass Du Dir Gedanken machst und konstruktive Hilfe annimmst. Das finde ich total klasse! Dann kann die Zusammenarbeit mit Eurem Hundetrainer ja eigentlich auch nur positiv laufen und Ihr schafft das bestimmt mit der Kleinen!:-)

Viele Grüße, Alex