Wieso liebe ich das größte Arschloch der Welt?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von washater? 22.05.11 - 11:36 Uhr

Ich fange mal ganz von vorne an.

Heute gehen mein Mann, mein Vater und mein Sohn (3) zusammen grillen ---> Männertag.

Wir sind heute morgen um 9 Uhr aufgestanden.
Kein Guten Morgen, kein Kuss, keine Berührung.

Ich frage: Was ist los?
Mein Mann: Ich bin noch müde.

Er geht in die Küche, Sohnemann hinterher.

Sohn: Papa, ich hab Hunger.
Mein Mann: Es gibt nix zum Essen.

Sohn kommt weinend zu mir.

Mein Mann läuft hinterher und sagt: Dieses verwöhnte Kind kann auch keine 5 Minuten warten. Wie viel Wecken willst du, dann backe ich welche auf?

Ich sag: 1 für mich und 1 für Sohnemann.

Mein Mann holt im Keller die Weckle, macht sie in den Ofen und setzt sich an den Tisch um Zeitung zu lesen.

Ich mittlerweile angezogen und gerichtet frage ihn ob er auf dem Balkon oder in der Küche frühstücken will.

Antwort: Mir doch scheißegal.

Also trage ich die Teller in Richtung Balkon, da ruft er mir hinterher, er will doch lieber alleine in der Küche essen.

Also stell ich seinen Teller in die Küche und 2 auf den Balkon.

Weckle sind fertig ich mach den Ofen auf und drin liegen 6 Stück.

Ich fragte ihn wofür die anderen sind da sagt er:

Jeder bekommt 1 zum Frühstücken, die anderen 3 nehme ich mit zum Grillen für uns Männer.

Ich: und wo ist mein Weckle für den Mittag wenn ihr grillen seit?
Er: du hast gesagt du willst nur 1.

Ich: Ja ich dachte du fragst nur wegem Frühstück.
Er: Ich hab nur gefragt wie viele du willst. Von nur fürs Frühstück war nicht die Rede.

Seitdem sprachen wir kein Wort mehr und ich habe ihm auch nicht geholfen Sachen zu richten.

Habe dann den Hund rausgelassen und mir beim Bäcker mein Mittagessen für nachher geholt.

Als ich heimkam, war nichts fertig. Er stand halbnackt im Bad, Sohnemann lief noch im Schlafanzug rum, Fleisch noch im Kühlschrank.

Also habe ich wortlos geholfen. Sohnemann gerichtet, die Taschen gepackt, usw.

Um 11 Uhr wollten sie los, um 11.10 Uhr waren sie fertig.

Und anstatt dass mir mein Mann "Danke" sagt, dass ich ihm geholfen habe sagt er nur beim rausgehen:

Wenn du nicht mit dem Auto spazieren gefahren wärst, wären wir wenigstens pünktlich.


So das wars..jetzt sind sie weg..ich sitze heulend auf der Couch und denke mir so wie er mit dir umgeht, kanns ja nicht sein auf der anderen Art liebst du ihn.

Sowas kommt nicht jeden Tag vor. Aber es verletzt mich doch.

Gruß

Beitrag von gh1954 22.05.11 - 11:44 Uhr

Mit den Brötchen hat dein Mann recht, ansonsten scheint er heute ein unfreundlicher Geselle zu sein.

>>>Als ich heimkam, war nichts fertig. Er stand halbnackt im Bad, Sohnemann lief noch im Schlafanzug rum, Fleisch noch im Kühlschrank.<<<
Kann dir doch egal sein, DU warst nicht verabredet.

.>>>ich sitze heulend auf der Couch<<<
Das wird dich auch nicht weiterbringen. Ist dein Mann ein Morgenmuffel?

Ich verstehe allerdings nicht, warum man am Sonntagmorgen losfahren muss, um sich ein Mittagessen zu besorgen.

Beitrag von washater? 22.05.11 - 11:49 Uhr

Er hat morgens nie die beste Laune, aber so unfair war er noch nie.

Und das mit den Brötchen..er weiß ganz genau, dass ich mittags auch eins essen will.
Er hat ja nicht gesagt er will die für mittags auch gleich mitaufbacken bzw. wusste ich nicht dass er sich welche mitnimmt.

Beitrag von gh1954 22.05.11 - 11:52 Uhr

Ist doch egal, was er NICHT gesagt hat.

Er hat dich gefragt, du hast gesagt, ein Brötchen für dich.

>>>bzw. wusste ich nicht dass er sich welche mitnimmt.<<< Das spielt doch gar keine Rolle.

Wenn du etwas weiter gedacht hättest, hättest du ihm sagen können, dass er dir für mittags eins mitaufbacken soll. Du willst unbedingt einen Grund finden, ihm ans Bein zu pinkeln wegen eines blöden Brötchens.

Beitrag von washater? 22.05.11 - 11:57 Uhr

Am frühen Morgen denke ich noch gar nicht..schon gar nicht bis heute mittag :-p

Beitrag von gh1954 22.05.11 - 11:58 Uhr

Na also... das kannst du deinem Mann nicht zum Vorwurf machen...

Beitrag von babe2006 22.05.11 - 11:59 Uhr

Am frühen Morgen denke ich noch gar nicht..schon gar nicht bis heute mittag

JA siehst und dein Mann hat halt auch mal nicht an dich gedacht, weil er mit EUREM Sohn und deinem Paps Grillt...

sorry, aber sich wegen paar Semmeln so aufzuregen, ist ja wohl totaler Kinderkram.

Und wenn er ein Morgenmuffel ist dann lass ihn, du weißt es ja schließlich nicht erst seit heute früh...


wenn man keine Probleme hat, sucht man sich eben welche... Kinderrei...
#augen

Beitrag von washater? 22.05.11 - 12:03 Uhr

Morgenmuffel hin oder her.

Zu seinem Sohn zu sagen es gibt nix zum Frühstücken und dann zu sagen er sei ein verwöhntes Kind geht mal gar nicht.

Und mich anzuschnautzen dass ihm scheißegal ist wo wir frühstücken, obwohl ich ganz ruhig gefragt habe muss auch nicht sein oder?

sorry aber das hat in meinen Augen nichts mehr mit Morgenmuffel zu tun.

Beitrag von brummeli67 22.05.11 - 12:38 Uhr

Also deine Überschrift passt überhaupt nicht zu dem, was du schreibst.
1. Lese ich keine Liebe deinerseits heraus, sondern nur pillepalle-Vorwürfe und Unzufriedenheit.
2. Und wenn du ihn wegen solcher Dinge zum größten Ar... der Welt machst, dann kann ich mir schon etwas vorstellen, was in eurer Beziehung geht und versteh auch, dass er angenervt ist.
Mag sein, dass dein Mann schlecht gelaunt war und sich EUREM Kind gegenüber nicht ganz nett verhalten hat, aber du hast in keiner Weise besser reagiert... Also Gleichstand!

Beitrag von ciara_78 22.05.11 - 20:47 Uhr

Sie hat geholfen alles fertig zu machen und das ist nicht besser reagiert? Ein "Danke Schatz" kam auch nicht, sie wurde ja stattdessen noch mal angegiftet.

Echt schräg, ihr muesst alle ganz schoen frustriert sein. Wenn ihr eure Männer alle so gut umsorgt, Hellsehen könnt und nicht aufmuckt, frage ich mich langsam allen ernstes, warum hier manche aufs mieseste betrogen, belogen und verlassen wurden.

Ich persönlich denke ja, er hatte keinen Bock auf den Ausflug und hat sie zum dampfablassen benutzt. Aber dieses rumgehacke hier ist echt das letzte.

Beitrag von 123bhtrsfe456 22.05.11 - 21:13 Uhr

Hast recht!

So ein Mann, wie der der TE ist mit Abstand "das größte Arschloch auf der Welt".

Also wer vergisst ein Brötchen aufzubacken und kein "Danke" rausquetscht fürs Sachen packen, der ist an Schlechtigkeit natürlich nicht zu überbieten.

Und wer das nicht erkennt, der ist natürlich frustriert und hat es nicht anders verdient verprügelt und betrogen zu werden von seinem Mann, der nicht anders kann, ob seiner schrecklichen Frau.
Und dieses Verhalten ist natürlich auch in keiner Weise so schlimm, wie ein vergessenes Brötchen.

Beitrag von ciara_78 22.05.11 - 20:36 Uhr

Das ist doch Schwachsinn. Wo genau liegt denn das Problem für ihn zu sagen, dass er für mittags auch gleich Brötchen mit aufbackt?

Warum muss sie weiter denken, wenn er auch einen Ton sagen kann? Woher soll sie denn wissen, dass er für mittags Brötchen aufbackt? Ach ja ich vergass: Die Frauen der Schöpfung müssen Hellsehen können, damit die Herren der Schöpfung so wenig wie möglich sagen müssen. Ihr dreht euch alle die Welt schon ein bisschen zurecht.

Und das sie ihm ans Bein pinkeln will, lese ich nirgends. Sie hat ihm doch noch geholfen alles fertig zu machen. Sie ist enttäuscht und das zu Recht. Und das darf man ihr auch zugestehen.

Beitrag von gh1954 22.05.11 - 21:34 Uhr

Blödsinn....

Sie hat für sich nur ein Brötchen bestellt und das hat sie bekommen.
Und dann soll der Mann schuld sein, dass sie für mittags kein Brötchen hat.... lächerlich... #rofl

Beitrag von altehippe 22.05.11 - 21:43 Uhr

Genau. Wieso ist sie eigentlich nicht selbst in den Keller um sich ihren "Sonntagsbraten" zu holen?

Beitrag von quak quak 23.05.11 - 00:26 Uhr

was soll der scheiß? sie hat sich ein brötchen bestellt, das hat sie bekommen. fertig! was er mit den anderen brötchen macht.. kann ihr egal sein... und wenn er sie zum enten füttern mitnimmt.

und ja, madame hat streit gesucht..sie hat abgewartet, um sich dann zu beschweren... ansonsten hätte sie gesagt.. "liebling, drei brötchen, sind mir mittags zu viel." :-)

die brötchengeschichte ist und bleibt einfach nur unlogisch und dümmlich.

Beitrag von mauseannie 22.05.11 - 12:21 Uhr

Deine Sorgen moechte ich haben...

Beitrag von nightwitch 22.05.11 - 12:32 Uhr

Ich könnte mir bei deinem Mann folgendes vorstellen:

* boah meine Frau ist so eine Zicke
* boah meine Frau lässt mich nie in Ruhe wach werden
* boah meine Frau muss immer etwas zum meckern haben
* boah meine Frau ist der Meinung, dass ich nie was anständig mache


Mal ernsthaft... ihr macht euch Probleme wo keine sind!

Gruß
Sandra

Beitrag von manavgat 22.05.11 - 12:40 Uhr

Wie alt bist Du?


15?


Gruß

Manavgat

Beitrag von silbermond65 22.05.11 - 12:46 Uhr

Bevor ich mir so einen Kinderkackescheiß antun muß ,bleib ich lieber Singel.
Man,man,man..........Probleme ,wo keine sind.

Beitrag von quak quak 22.05.11 - 13:07 Uhr

dein gequake geht mir schon beim lesen gehörig auf den senkel.
armer mann!

weshalb soll dein mann dir zuerst einen guten morgen wünschen?

statt deinen mann zu fragen "Was ist los?" hättest du dir keinen zacken aus der krone gebrochen, wenn DU ihm freundlich einen "guten morgen" gewünscht hättest.

die semmelgeschichte verstehe ich überhaupt nicht.. unabhängig davon, ob dein mann seine semmeln für mittags mit in den ofen schiebt, hättest du dein "mittagsbrötchen" gleich mitbestellen können... die beiden sind doch eh unterwegs... oder soll dein mann mittags kurz zurückkommen, um dir dein persönliches brötchen aus dem keller zu holen? #kratz

was die "spazierfahrt" betrifft.. ja, stattdessen hättest du dich gleich nach dem frühstück um deinen sohn kümmern können... so machen das freundliche menschen.

ich glaube, dich kotzt es einfach nur an, weil deine leute ohne dich unterwegs sind.

Beitrag von babe2006 22.05.11 - 13:28 Uhr

ich glaube, dich kotzt es einfach nur an, weil deine leute ohne dich unterwegs sind.



Das glaub ich allerdings auch!

Beitrag von harveypet 22.05.11 - 13:09 Uhr

Kindchen auch wenn du vielleicht schon 17 bist dein verdrehtes Verhalten sollte zu einem kräftigen Arschvoll führen.

Beitrag von velvetsnail 22.05.11 - 13:28 Uhr

ich versthe nciht warum du nicht mittags in den Keller gehst und Dir frisch ein Brötchen aufbackst? Schmeckt doch viel besser? #kratz
Mein Mann isst leider auch nicht gern draussen... aber irgendwie muss diesers Ereignis irgendein Auslöser gewesen sein?!?!? Mein Mann wäre wahrscheinlich so drauf ,wenn er alleine mit unseren Kindern grillen gehen müsste :-p

Verstehe es leider nicht so ganz.

Beitrag von koji 22.05.11 - 13:34 Uhr

Wenn ich weiss, dass mein Mann ein Morgenmuffel ist und ich nicht, komme ich ihm entgegen und gebe ihm Zeit, Ruhe und Zärtlichkeit, bis er wach ist.

Hat bei meinem französischen Morgenmuffel ausgezeichnet funktioniert und er hat es immer mit Streicheleinheiten und Küssen gedankt, so dass schlussendlich beide mit einem Lächeln in den Tag gestartet sind.

Wenn ich einen Kuss oder Berührung will, dann hole ich mir das eben.

Ich verstehe alleine schon das Frühstücksdrama nicht. Deck' doch den Tisch, wo es dir gefällt. Ich hätte gar nicht überlegt, dass ich nun kein Brötchen zu Mittag habe, sondern den beiden geholfen, sich bereit zu machen und mir dann einen schönen Tag gemacht. Hat auch etwas mit Eigenständigkeit zu tun und Rücksicht und Freundlichkeit.

Ich finde höchstens die Wortwahl deines Mannes unpassend und ehrlich gesagt, würde ich das nicht akzeptieren und ihn darauf hinweisen, ohne zuviel zu interpretieren.

Beitrag von ulmerspatz37 22.05.11 - 13:38 Uhr

#bla