Ein schönes Zeichen

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von derhimmelmusswarten 22.05.11 - 11:42 Uhr

Vor ein paar Tagen habe ich noch hier zu einem Beitrag geschrieben, wie traurig es ist, dass mein Opa ein Jahr tot ist.

Nun hat er uns wohl ein kleines Zeichen gegeben. Am Montag, seinem 1. Todestag wurde unsere 2. Tochter geboren. Er starb nachmittags und nachmittags wurde auch unser Kind geboren. Diesmal, im Gegensatz zur ersten Geburt, total unproblematisch.

Eine #kerze für meinen Opa und alle anderen, um die hier getrauert wird.

Beitrag von sparrow1967 22.05.11 - 17:56 Uhr

EIn wunderschönes Zeichen #liebdrueck und ich glaube auch daran, dass es eines ist.

Unser Sohn wurde am 2. Todestag meines Papas geboren- 17 Tage vor ET platze mir die Fruchtblase. Für mich war es ein Zeichen, dass wir den Tag seines Todes nicht traurig sein sollen, sondern froh und glücklich.


lg
sparrow

Beitrag von jrc 22.05.11 - 20:04 Uhr

#pro

#liebdrueck

Beitrag von schnuppelschaf1 23.05.11 - 00:35 Uhr

Hi!

Ich glaube an sowas auch.
Meine 2te Tochter wurde am Hochzeitstag meiner Eltern geboren.
Meine Ma starb aber eineinhalb Jahre vorher:-(
Sie wären da 42 Jahre verheiratet gewesen.

Tochter Nr.3 wurde am Geburtstag ihres Uropas geboren.

Tochter Nr.1 wurde an dem Tag geboren als mein Leiblingsonkel starb.
Er lag im Sterben und ich in den Wehen.
Hab ich alledings erst erfahren als sie schon da war.

Steffi

Beitrag von schlumpfine0108 23.05.11 - 14:48 Uhr

Ich glaube auch an sowas. Mein Sohn ist am ersten Todestag meines Papas gestorben. 10 Tage über ET. Seit dem Tod meiner Eltern und der Geburt meines Sohnes im gleichen Zeitraum glaube ich an Schicksal.

Allen eine#liebdrueck mit dem gleichen Schicksal.

Beitrag von umsche 23.05.11 - 14:52 Uhr

Mein Vater starb für uns völlig überraschend als ich hochschwanger war. Ich hätte aber noch gut 3 Wochen Zeit gehabt bis zur Entbindung. Aber knapp 3 Tage nach dem mein Vater verstorben war, wurde meine Tochter geboren. Und sie hat als einziges seiner Enkelkinder die blauen Augen meines Vaters geerbt!