Er pieselt wieder ein und ich bin zu blöd

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 2mama 22.05.11 - 12:58 Uhr

#klatsch

Hallo ihr Lieben#winke,

Fynn ist nun seit mehreren Wochen tagsüber ohne Windel, es klappte auch schon ganz gut. Er hat es zwar nicht immer angekündigt, aber es war ok;-). Die nassen Hosen konnte ich, im Gegensatz zum Kampf beim Wickeln, dann doch verkraften;-).
Seit ein paar Tagen aber kündigt er es nicht mehr an, manchmal erkenne ich es daran, dass er an seinem Penis "rumspielt" und weiß dann, dass es höchste Eisenbahn ist#schwitz. Spielt er aber irgendwo, wo ich ihn nicht die ganze Zeit im Blick habe, passiert es eben auch, dass er einfach pieselt und dann auch nicht Bescheid sagt#aerger und ich es dann an der nassen Hose erkenne und die Pfütze erstmal suchen kann#aerger.

Außerdem bin ich bei ihm echt zu blöd, unterwegs mit ihm pinkeln zu gehen#hicks. Kann mich nicht erinnern, dass das bei Nico damals auch so schwierig war#kratz, aber Fynn pieselt sich dabei generell auf die Hose und es tröpfelt auch nur, mit viel Glück kommt anfangs mal kurz ein Strahl#kratz.

Man sollte doch echt meinen, dass ich nach 3 Kindern genug Übung habe, aber irgendwie#kratz klar, ich bin lockerer geworden, wenn es unterwegs heißt: Mama, ich muss Pipi, ganz doll#zitter aber die praktische Umsetzung hab ich bei ihm irgendwie überhaupt nicht im Griff#schock#hicks#aerger

Am Dienstag haben wir nen Termin beim kiA, weil ich gerne abklären lassen möchte, ob er evtl. ne Vorhautverengung hat#zitter, aber auch da muss es doch möglich sein zu pinkeln ohne das alles nass wird?!#aerger

Bin über Tipps sehr dankbar#danke

lg und noch einen schönen Sonntag#wolke#aerger;-)

Beitrag von romana77 22.05.11 - 14:22 Uhr

Hey 2mama
Bei manchen Kinder dauert es Monate! bis sie trocken sind.
Meiner hat von einen auf den anderen Tag die Windel verweigert und hat dann 11 Monate gebraucht. Bis dahin gab es trockene Tage und dann wieder Tage mit ca. 8 Unfällen.
Als Tipp hätte ich, ihn zuhause Unten ohne laufen zu lassen. Dann hatte meiner nie Unfälle.
Momentan sind wir überings bei 1-2 Unfällen (die Hose ist etwas nass) in der Woche. Aber es hat sich was geändert. Es ist bei uns und bei ihn kein Thema mehr und für ihn normal geworden zum Klo zu gehen. Von daher denke ich, dass der Knoten geplatzt ist und der Rest nur noch Übung ist.

Dir auch noch einen schönen Sonntag und starke Nerven (die ich nicht immer hatte :-()

Beitrag von etwas 24.05.11 - 16:21 Uhr

Eine Vorhautverengung bei einem 2,5-Jährigen ist normal. Das ist nichts krankhaftes und nichts, was man ärztlich behandeln muss. Wann spricht sich das endlich mal rum... #klatsch

Und wg. dem draußen pullern gehen:
Warum um alles in der Welt setzt du ihn nicht hin bzw. hältst ihn ab? Hast du doch mit deinem großen damals auch gemacht und nun bist du ja nicht mehr schwanger dass das aus "Gewichtsgründen" nicht ginge, zumal

a) der Bub mit seinen 2,5 ja noch nicht SO schwer ist um ihn zu heben und

b) es ja wahrlich auch rückenschonende Abhaltetechniken gibt, bei denen man fast nichts an Kindergewicht heben muss und sie trotzdem sitzen.

Ich würde sowieso keinem Jungen das Stehpinkeln zeigen, sowieso nicht in so jungem Alter und erst recht nicht wenn - natürlicherweise - die Vorhaut noch eng ist. Das hat einfach auch Sauberkeitsgründe (auch outdoor).


Also, halt' ihn halt ab und gut is' die Sache.

Beitrag von grisu724 31.05.11 - 20:59 Uhr

zitat
....

Und wg. dem draußen pullern gehen:
.....

Ich würde sowieso keinem Jungen das Stehpinkeln zeigen, sowieso nicht in so jungem Alter und erst recht nicht wenn - natürlicherweise - die Vorhaut noch eng ist. Das hat einfach auch Sauberkeitsgründe (auch outdoor).

....

Also da verschlägst mir doch fast die sprach....
wie soll ich den das verstehen???
nur weil du nicht im stehen pissen kannst darf es auch kein anderer? oder wie???

wenn man es richtig anstellt kann jeder junge der alt genug ist zum stehen perfekt im stehen Pissen...
Und das ohne sich selber einzunässen :

!. Die Hosen bis an die Knöchel,
2. das Hemd hoch heben (am besten unters Kinn klemmen ..)
die Knie leicht durchbeugen und den Oberkörper etwas zurück..

dann klappts auch bei, Piseln ohne das die Klamotten leiden....

(Evtl vorher den "festgeklebten" Penis anheben [lassen])

(Auf die Diskussion zu Hause im stehen Pinkeln oder nicht gehe ich bewusst jetzt nicht ein...)

Beitrag von etwas 01.06.11 - 23:05 Uhr

...und vor allem für so einen Killefit wie das hier.

Übrigens, nur zur Info:

Ich bin ein Mann und könnte - wenn ich wollte - sehr wohl im stehen pinkeln, lasse es aus guten Gründen aber bleiben.
Ich weiß also nicht was du mit deiner Unterstellung, ich ließe einen Jungen nicht im stehen pinkeln weil ich es selber nicht KÖNNTE, bezwecken willst, da sie total daneben ist...

Aber Hauptsache mal wieder gut gebrüllt und die eigene Intoleranz bzw. das eigene Unverständnis möglichst eindrucksvoll dargeboten...


Im übrigen habe ich nirgendwo geschrieben dass ich einem Jungen das Stehpinkeln nicht zeigen würde weil er es nicht DARF (zuhause allerdings gilt das bei mir tatsächlich), sondern weil das Sitzpinkeln generell (also auch draußen) für Jungs - gerade mit Phimose - gesünder und sauberer ist!