Nach monatelanger Zwangspause hat er sich selber einen runter geholt

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von traurig und entäuscht 22.05.11 - 13:17 Uhr

Hallo!!!

Ich hatte gestern schon mal geschrieben, hier ist der Link von gestern.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=38&tid=3154140


Ich bin so sauer auf ihn............... Gestern ist er mit meinem Bruder und noch einpaar andern weg gegangen. Ist kein Problem, früher bin ich auch mitgezogen, aber momentan gehts ja nicht. Er ist nachts irgendwann heim gekommen(ich habe im Babyzimmer geschlafen, weil der Kleine gestern so unruhig war). Nun heute morgen sehe ich wie so ein Tachentuch auf unserer Nachtkonsule liegt.

Dann kam ich auf die Idee was es sein könnte.......und roch daran. Es warhr eindeutig Sperma#schock. Ich wahr so entsetzt, und traurig zu gleich. Monatelang warte ich darauf das sich wieder was bei uns tut. Eine Nacht zuvor, sagt er mir er kann noch nicht wegen seinem Rücken, aber viel. in einpaar Tagen. Und dann sehe ich das!!!

Viel denkt der eine oder andere jetzt ich übertreibe, und ich soll ja froh sein das er nicht zu einer andern geht und sich nur einen runter holt, aber nein ich habe das nicht nötig!!!

Ich würde ihn sowiso auf der Stelle verlassen wenn er das täte. Ich stelle solangsam unsere ganze Beziehung in Frage....... Wir haben uns genau vor ca. 9-10 Monaten das letzte mal geküsst, also so richtig, während dem sex eben. Und jetzt gibts halt nur einen Kleinen Schmatzer auf den Mund zur Begrüßung, und das wars.

Mir fehlt das alles und ich bin so traurig und frustriert das alles so geworden ist. Ich wollte noch ein zweites Kind, aber habe ich deswegen unsere Ehe aufs Spiel gesetzt????

Naja was ich noch sagen wollte, ich habe ihn dann heute Morgen darauf angesprochen, bzw. habe mich mit ihm deswegen gestritten. Er dementierte erst, meinte das wäre nicht was ich denke (das Taschentuch) später gab er es dann doch zu, und begründete es damit das es nach so vielen Monaten von ganz allein kam#aerger.

Danke euch fürs zuhören, ich musste das jetzt mal von der Seele schreiben. Würde mich aber auch über eure Meinung zu der Sache freuen!!!

L.g



Beitrag von die-ohne-name 22.05.11 - 13:24 Uhr

Hallo,

ich denke du übertreibst wirklich.

Das ist doch ganz klar, denn nicht nur du, auch er hat verzichtet.

Was soll daran nun schlimm sein?
Hast du dich in der Zeit nicht selbstbefriedigt?

Vielleicht solltest dich einfach mal bissi hübsch machen für ihn, und ihn verführen.

Von nichts kommt nichts.

Wenn er noch so Rückenschmerzen hat, dann lasst es langsam angehn, er kann ja erstmal liegen und ihr euch langsam rantasten, da wird die Lust von alleine kommen, und die Schmerzen gehn bestimmt bald weg ;-)

Lg

Beitrag von xx--xx 22.05.11 - 13:29 Uhr

Hmmm... naja, sex mit Hexenschuss oder einen im liegen schnell mal runtergeholt sind ja schon 2 paar Schuhe.

Wenn er weg war, wer weiß was er gesehen hat das er doch lust bekommen hat!

War er bei der Geburt dabei? Dabei vergeht nämlich vielen Männern die Lust auf die eigene Frau wenn sie mit ansehen wie da so ein Kind rauskommt.

Ich lese aber in beiden Beiträgen dads du wartest das er anfängt und umgekehrt, wie wäre es denn wenn du einfach mal den ersten Schritt machst undzwar nicht in Worten (man kann Sachen auch todlabern) sonder fang doch einfach mal an zu fummeln wenn du neben ihm liegst, stürz dich nicht gleich auf ihn sondern lass ihn einfach mal genießen. Vieleicht musst du für ihn erst wieder die atraktieve Frau zum "vögeln" werden als nur die schwangere Mutti die seine Kinder bekommt.

Mansche Kerle sind da echt komisch drauf.

LG

Beitrag von aquene 22.05.11 - 13:57 Uhr

Huhu,

joa...ich denke auch dass du ein wenig übertreibst.
Klar ist das keine schöne Sache wenn einem der Sex fehlt und man sich nach diesen intimen, gemeinsamen Momenten sehnt.

Aber Vorwürfe wegen Selbstbefriedigung bringen meiner Meinung nach gar nichts. Bzw. finde ich sie auch nicht angemessen.

Warum sollte er denn Probleme mit dem Rücken haben wenn er es sich selbst macht?
Die kriegt er beim Sex dann schon eher.
Wobei....ihr müsst doch auch nicht gleich loslegen wie die Rammler.... ^^

Gibt ja auch noch andere Möglichkeiten, wo er vielleicht erstmal ganz entspannt liegen bleiben kann und du mal die Initiative ein wenig übernimmst.
Ich denke auch, bei sowas kommt die Lust nicht durchs drüber Diskutieren.
Und Anschuldigungen und Druck jeglicher Art sind da eh immer kontraproduktiv.

Ich finde es übrigens total normal wenn man es sich auch mal selbst machen will, gerade eben wenn die Möglicheiten zum gemeinsamen Sex nicht so gegeben sind.
Vielleicht könnt ihr es euch ja sozusagen auch mal gemeinsam selbst machen, könnte auch sehr anregend sein. :-)

Beitrag von Kanns verstehen 22.05.11 - 14:15 Uhr

Ach wie gut kann ich dich verstehen. Bei mir iss es es selbe Spiel wie bei dir. Mein Mann erzählt mir auch es würd im Schlaf von selbst rauskommen.
Auch diese sexlose Zeit kenne ich jedoch bekomme ich keine Erklärung dafür. Die ganze Zeit war es die SS jetzt ist der kleine 4 Wochen alt und es läuft auch noch nix (wobei ich momentan auch noch langsam mach wegen dammschnitt) aber ich bin gespannt wie es dann läuft.


Behalt den Kopf oben und versuch positiv zu denken. Ich versuch es auch.

Ich fühle mit dir :-)

Beitrag von ++++++++++++ 23.05.11 - 08:34 Uhr

Hallo!!!

Danke für dein Mitgefühl!!! Ich denke wenn man selber dadrin steckt kann man es besser nachvollziehen. Und dein Mann erzählt dir es würde im Schlaf von allein rauskommen??? Wie soll das denn gehen?#augen

Mein Mann hat es aber eben bewust gemacht da er vorher in die Küche ist und Küchenpapier geholt hat. Er hatte es eben vor, und dann erzählt er mir es ist ganz von allein gekommen#augen.

Bei euch ist es auch das selbe Spiel?? Weisst du ich versteh das eben 0. Damals bei unserem ersten Kind wollte er sofort ran, und als ich mal nicht wollte hieß es gleich "kann verstehen wiso manche Männer fremd gehen". Also im Klartext wenn er will muss es sofort sein, wenn Frau will ist es egal.

Ich hoffe das es bei euch nicht alzu lange dauert wie bei uns, bei uns ist echt kein Ende mehr in sicht.

L.g

Beitrag von kanns verstehen 24.05.11 - 17:56 Uhr

Wie das gehen soll kann ich dir auch nicht erklären.

Naja was will man machen. Bei uns iss nun ma ebbe und ich hoffe es wird irgendwann besser. ''Ich hab ihm gesagt ich will dass des wieder wird wie früher denn ich will nunmal auch Sex denn der gehört für mich in einer Ehe nunmal dazu.
Jedoch würde mein Mann sich keinen runter holen weil er 1. immer mit mir zusammen ist und ich ihm wohl wahrscheinlich sonstwas dafür abreissen würde. Naja mittlerweile gehts ja soweit dass ich ihn mal wieder angreifen kann (von mir selbst aus und selbst er kommt mal auf mich zu) wann es mal zum Sex kommt bin ich gespannt.

Ich bin nunmal einfach der Ansicht das Selbstbefriedigung in einer Beziehung oder Ehe (ausser es wird ins Liebesspiel mit eingebunden wobei ich das auch nicht haben muss) nichts zu suchen hat. Von mir aus kann mich auch jeder als prüde oder verklemmt darstellen aber für mich ist es nunmal einfach abstossend und ich kann meinen Mann dann auch net mehr anfassen. Am Anfang unserer Beziehung kam das einmal vor und ich hab ihm gesagt wie sehr mich das verletzt und anekelt worauf er sich 1000 mal entschuldigt hat weil er ja nicht wusste wie ich darauf reagiere. Er ist aber auch eine grundehrliche Haut und könnte mir nicht mehr in die Augen schauen wenn ers doch machen würde.

Beitrag von binnurich 22.05.11 - 14:15 Uhr

unabhängig davon dass ich es wiedrlich finde, jemanden hinterher zu schnüffeln (wie eklig ist das denn an einem Taschentuch zu riechen, ob der böse Mann womöglich gewichst hat) finde ich, dass du extrem übrertreibst

Beitrag von white-blank-page 22.05.11 - 14:45 Uhr

also, die art und weise ist vielleicht eklig. dieses hinterherschnüffeln.
aber das sperma des mannes, den man liebt, das sollte eine frau doch nicht eklig finden, oder?

verstehe ich dich vielleicht komplett falsch?

Beitrag von syldine 22.05.11 - 16:27 Uhr

Naja, und wenn es nicht Sperma sondern Schnodder gewesen wäre? DAS fände ich definitiv auch ekelig ;)

Beitrag von binnurich 22.05.11 - 17:42 Uhr

eben ist doch eklig in Sachen von denen man nciht weiß was es ist die nase reinzuhängen #schüttel

Beitrag von white-blank-page 22.05.11 - 19:16 Uhr

Na, aber was soll es denn sein, ausser einer Körperflüssigkeit des Mannes. Es ist ein Taschentuch neben dem Bett.

2 Möglichkeiten gibt es da.

Schnodder
Sperma

Mir wäre Sperma dann lieber, und wirklich eklig ist beides nicht, wenn es denn vom eigenen Mann ist..
Ich finde, man kann es mit dem eklig-sein auch übertreiben. Aber so shreddern wir, also geb ich jetzt Ruhe. :-)

Beitrag von binnurich 22.05.11 - 21:41 Uhr

ah, ich bin da eigentlich nicht so eklig aber getrocknetes Spera und schodder *würg*

Beitrag von binnurich 22.05.11 - 17:40 Uhr

naja.... frische Soße finde ich alles andere als eklig, aber wenn das Zeug mal eingetrocknet ist, muss ich echt nicht dran riechen, zumal ich ja vorher nicht weiß, was es es denn nun sein könnte - Sperma hin oder her

Beitrag von white-blank-page 22.05.11 - 17:59 Uhr

Und ich denke, dass ich lieber das Sperma meines Mannes riechen würde, als eine Ladung voll Rotze.
Fakt ist allerdings, dass ich nicht an den Taschentüchern rieche, sondern sie höchstens lächelnd wegräume.
Ungelogen.
Er würde sicher auch meinen vergessenen Dildo vom Nachttisch räumen. Und sich dabei denken, "Na warte, dir besorg ich es noch, White. Da sieht das olle Teil hier alt aus dagegen...". :-D

Beitrag von king.with.deckchair 22.05.11 - 18:43 Uhr

"(wie eklig ist das denn an einem Taschentuch zu riechen, ob der böse Mann womöglich gewichst hat)"

#pro

Beitrag von ++++++++++++++++ 22.05.11 - 22:00 Uhr

Ich kann gut verstehen das das jetzt die wenigsten nachvolziehen können wiso ich an einem Taschentuch auf der Nachtkonsule rum richen muss.

Aber aus Erfahrung weiss ich das es eben nur sowas sein konnte. Die Nase putzt er sich und entsorgt das Taschentuch eben gleich. Wenn wir sex hatten dann liegt eben das benutzte Taschentuch noch bis zum nächsten morgen auf der Nachtkonsule (sorry eklig ich weiss:-p).

Kann mich denn niemand etwas wenigstens verstehen. Ich meine du wartest monatelang darauf. Ich rede nicht von einpaar Wochen, nein es waren Monate. Monate in dem ich mich so sehr danach geshent habe. Dann könnte er teoretisch wieder und besorgt es sich selbst.

Erst steht er nicht dazu und meint ich hab halus und dann gibt er es doch zu. Wie blöd kommt man sich dann vor, es tat mir eben weh in dem Moment weil ich mich nicht mehr begehrt gefühlt habe.Viel habe ich auch über reagiert aber das wahr eben die Ladung Frust in mir die dann hoch ist.

Beitrag von binnurich 22.05.11 - 23:01 Uhr

doch, verstehen kann ich dich ansatzweise schon....

aber weißt du was: wenn er absolut nicht gewollt hätte, dass du auch nur ansatzweise dahinter kommst, hätte er das Tuch entsorgt, oder das ganze auf der Toi gemacht

ich glaube, er hat nicht drüber nachgedacht - es war eben so.... und wichsen ist was völlig anderes als Sex zu haben.

und schmerzlich aber wahr - er hat dich in dem Moment nicht begehrt (du wars ja da), nein, er wollte einfach nur mal fix Befriedigung

Das problem liegt m. E. auf einer anderen Ebene - er könnte wie jemand anderes schon schrieb dich durchaus befriedigen und du ihn, ihm ist aber einfach nicht danach, sonst würdet ihr das tun

Beitrag von +++++++++++++ 24.05.11 - 09:03 Uhr

Danke für dein Verständniß!!!!Ich denke auch das er nicht darüber nachgedacht hat. Aber weisst du bei uns kam es niemals vor das er sowas gemacht hat. Wir haben ein 11 Jähriges Kind und da wollte er sofort nach der Geburt wieder ran. Er war sogar einmal richtig sauer auf mich weil ich mal nicht wollte. Wir haben in diesen 11 Jahren immer regelmäßigen sex gehabt. Er hat sich wirklich niemals einen runter geholt, dafür lege ich meine Hand ins Feuer. Es gab auch Zeiten da wollte er und ich eigendlich nicht, und da war er auch sauer und eingesnapt und hat sich einfach rumgedreht. Ich war übrigens in der besagten NAcht nicht da. Ich habe im Babyzimmer geschlafen.

Ja anscheinend ist es so, er hat keine Lust mehr auf mich. Aber wo soll das denn hin führen??? Wir haben dieses Kind beide gewollt, sind diesen Weg gemeinsam gegangen. Wenn wir uns jetzt ausseinander Leben weil keine Ahnung die erste Zeit mit Baby anstrengend ist, oder ich eben noch nicht in meine Gr. 34 wieder rein passe,( das heißt ja nicht das es immer so sein wird)Was für eine Zukunft haben wir dann?? Es wäre wirklich schade drum.

Beitrag von babygirl2010 23.05.11 - 20:11 Uhr

Achso, du würdest es also nicht doof finden, wenn dein Mann mit dir in einem Jahr nur 4x geschlafen hat und sonst nicht mehr will?

Alles klar.

Beitrag von wunderdich 22.05.11 - 15:00 Uhr

Hallo

Ok manche Männer sind so das sie während der ss nicht mit ihrer Frau schlafen wollen oder können.

Aber warst du ihn der Zeit nicht in der Lage ihn zu befriedigen?
Es gibt da ja noch mehr als das er in dich eindringt.

Ich denke nicht das er sich das erstemal befriedigt hat was ich aber nicht als Problem sehe

Beitrag von +++++++++++++ 22.05.11 - 22:40 Uhr

Wir haben übrigens noch ein 11 Jähriges Kind. Damals hatten wir volle 9 Monate in der SS sex. Nach der Geburt konnte es ihm nicht schnell genug gehen bis er wieder ran durfte.( Und ja er wahr auch damals so wie jetzt bei der Geburt dabei). Und als ich einmal nicht wollte, meinte er gleich sauer zu mir"ja jetzt verstehe ich wiso manche Männder fremd gehen"#aergerAlso kann es jetzt irgend Jemand nachvollziehen??? Wiso ist es schlimm wenn er keinen sex bekommt, aber wenn ich keinen bekomme ist es kein Problem????Ist das wieder so ein Mann und Frau Ding???

Beitrag von fred_kotelett 22.05.11 - 15:13 Uhr

Also mal alles andere außer Acht gelassen...

Würde meine Frau an von mir benutzten Taschentücjern nach eventuellen Spermaspuren schnüffeln, wäre ich wohl weg.

VG

Beitrag von white-blank-page 22.05.11 - 16:36 Uhr

Stell dir vor, sie zieht den Duft genüsslich ein und sagt lächelnd zu dir, der du in der Tür stehst: "Aber Fred, warum hast du mich denn nicht geholt? Komm mal her, du... Ich will dich jetzt sofort, und zwar alles von dir."

Na?

Okay, vielleicht war es oben ein wenig anders. :-)

Beitrag von ++++++++++++ 22.05.11 - 22:33 Uhr

Ja und ich würde mich definitiv von ihm trennen wenn das ganze noch grundlos noch ein ganzes Jahr so weitergehn würde. Eine Beziehung ohne sex funktioniert für mich eben nicht.