Haltung alter Hase, brauche Ideen !!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von jana1711 22.05.11 - 13:24 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich brauche ein paar Ratschläge oder Ideen für die Haltung meines Hasen.

Mein Hase "Romeo" ist jetzt stolze 11,5 Jahre alt. Er hat bei uns ein eigenes Zimmer, mit zwei Käfigen und in diesem Zimmer bewegt er sich frei und darf in seine Käfige springen wann er möchte. Einer von diesen Käfigen ist seine Toilette. Das er in der Wohnung rumhoppelt, geht nicht, da wir überall Laminat haben und er kein Laminat mag. In seinem Zimmer haben wir einen großen Teppich über das Laminat gelegt, so dass er dort rumhoppeln kann.

Wie schon erwähnt ist unser Hase jetzt stolze 11,5 Jahre alt und so nach und nach kommen die Alterserscheinungen. Eine ist davon, dass er nicht mehr in seine Käfige springen mag und es auch nicht mehr tut. Seine Freßnäpfe und Trinknäpfe stehen eh immer vor den Käfigen, also ist das nicht das Problem... aber er kommt eben nicht mehr in seinen Toilettenkäfig.

Also pisselt und kackert er jetzt den ganzen Teppich voll, was nun entsprechend anfängt zu stinken... ich habe ihm schon einen Karton besorgt, Streu reingefüllt und dann Karton so zerschnitten, dass er nur reinlaufen muss. Der Karton steht schon seit einer Woche unbenutzt dort... dann habe ich so eine kleine Toilettenecke besorgt, findet er genauso so doof.

Ehrlich gesagt, weiß ich jetzt nicht, was ich machen soll. Den Teppich entsorgen und nochmal einen komplett neuen Teppich kaufen? So viele Jahre wird das Häschen doch auch nicht mehr bei uns sein... aber ich will ihn jetzt auch nicht in seinen letzten Jahren plötzlich in den Käfig setzen.

Hat jemand von Euch eine zündende Idee, was man machen könnte ?????
Über Ratschläge oder Ideen wäre ich sehr dankbar... weiß irgendwie nicht mehr so ganz, was ich mit unserem Dicken machen kann :o(

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
Julia

Beitrag von nickel76 22.05.11 - 13:28 Uhr

Vielleicht so eine Art "Rampe", das macht man bei Hunden ja auch, wenn sie alt werden und nicht mehr alleine ins Auto springen können....

Beitrag von henzelinos 22.05.11 - 13:47 Uhr

Erstmal *wow* 11,5 Jahre da ist eure Romeo ja ein kleiner Metusalem #pro

Ein eigenes Zimmer wo er machen kann was er möchte .... Paradiesisch für kleine Hoppler. Find ich richtig gut.



Meine Schwester hat auch eine ältere Hoppeldame (8 Jahre alt) und seitdem sie es nicht mehr schafft ins Klo zu kommen .... Man hat eben Rücken im Alter;-) hat sie für sie eine viereckige vorne ziemlich weit unten ausgestanzte Toilette gekauft ...... ist ungefähr wie die Ecktoilette für Hasen, allerdings viereckig und grösser ;-) besser zum reinkommen und plazieren;-)

Um ihn dazu zu bekommen da reinzugehen würde ich das Ding vor seinen Toilettenkäfig stellen und dann immer ein paar Kötelchen von ihm mit reintun ;-) So habe ich meine Kaninchendame die als ich sie bekam auch schon drei .. aber kein bischen Stubenrein ...... dazu bekommen da raufzugehen.

Es braucht aber Geduld ....;-)

Viel Glück und alles liebe an den alten Hasenopa ;-) von Andrea mit Gino und Ceci (beide 5 Jahre alt) ......

Beitrag von dore1977 22.05.11 - 14:26 Uhr

Hallo,

wow 11,5 Jahre *Hut ab* !

Ich würde vorschlagen das ihr eine Rampe in den Käfig baut oder kauft schau mal hier: http://www.zooplus.de/shop/nager_kleintiere/kaefigzubehoer/bruecken_treppen/33063

Das ist vermutlich das einfachste.

Unser Kaninchen sind immer auf eine Katzentoilette gegangen als sie noch drinnen gewohnt haben. So eine hier: http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzentoilette/haubentoiletten/15121

Ich denke aber da könnte Euer Romeo in seinem Alter auch Probleme mit dem reinhopsen bekommen.

LG dore

Beitrag von zwergerl2008 22.05.11 - 14:57 Uhr

hallo,

mein zacharias wir dieses jahr 9 und schön langsam gehen auch die alterbeschwerden los;-) wir haben aber nun schon ne längere zeit ne art rampe damit er zurück in den käfig hoppeln kann, geht ohne probleme hat nur ein paar tage gedauert bis er es kapiert hat, anfangs ist er immer seitlich vorbei gesprungen in den käfig#klatsch hab gedacht der tut sich sonst was, aber jetzt findet er das teil klasse und hoppelt gemütlich drüber

Beitrag von anarchie 22.05.11 - 17:31 Uhr

huhu!

ich würde den Käfig einfach ein Stück aussägen...

Rampe hätte ich in dem Alter Sorge, dass er noch runterpurzelt..#gruebel

lg an den Opi:-)

Beitrag von jana1711 22.05.11 - 21:40 Uhr

Hallo an Euch alle,

vielen lieben Dank für Eure Tipps !!!!

So nebenbei, wir sind selber überrascht, wie lange wir den Grauen (er ist nicht nur wegen seinem Alter grau ;-) ) schon bemuttern und pflegen. Ich hätte nie gedacht, dass unser Hase so alt wird. Aber er scheint sich sehr wohl bei uns zu fühlen und ist vorallem richtig aufgeblühlt, als seine Häsin gestorben ist... bevor es hier zum Gemetzel kommt, weil ich nur einen Hase besitze ;-)

Okay, dann werden wir es mal mit einer Rampe versuchen. Er hatte zwar so etwas in den jungen Jahren schon gehabt und fand es nicht wirklich toll, aber vielleicht erkennt er ja diese Lösung an... wir probieren es aus !!!

Liebe Grüße
Julia mit ihrem heißgeliebten Senior-Hasen Romeo