Terror im Familienbett

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von pirelli77 22.05.11 - 13:41 Uhr

Unser Krümel ist jetzt 14 Monate und schläft eigentlich schon seit 5 Monaten komplett bei uns im Bett, bisher war das immer gut gelaufen, nach 20 min eingeschlafen und oft sogar durchgeschlafen. Seit ein paar Nächten bzw. Abenden ist alles anders, er will nicht einschlafen und turnt nur rum oder steht wieder auf und brüllt, gestern ist er erst um 22.30 Uhr eingeschlafen, (hab ihn mehrmals versucht hinzulegen, aber nach 30-40 min wühlen und schließlich schreien hab ich's aufgegeben). Dann wird er meistens Nachts oder früh morgens wach und terrorisiert uns mit Haareziehen oder beißen oder er wühlt extrem unruhig, das keiner richtig schlafen kann. Mittags das gleiche, ich muß warten bis er totmüde ist, dann klappts sonst wird sich 30-40 min gedreht und gewühlt, bis er nass geschwitzt ist und dann steh ich wieder mit ihm auf weil es keinen Sinn hat und ich mit den Nerven am Ende.
JEtzt haben wir versucht ihn heute Mittag mal in sein Gitterbett in sein Zimmer zu legen, war ne Katastrophe, dann zusammen auf ne Matratze in seinem Zimmer liegen, ging auch nciht, nur geschrei und ist zur Tür gerannt und hat dagegen geklopft, dann in unserem Bett ist er sofort eingeschlafen, er war auch fix und alle.
Habt ihr Tips wie man die Kleinen umgewöhnen kann, bzw. woran liegt es das er im Familienbett so ein Theater macht ?
Hat jemand einen Tip ?? Danke im Voraus !

Beitrag von mamamia-1979 22.05.11 - 17:52 Uhr

Hallo


Mhhh wie lang schläft er Tagsüber? Wann legt ihr ihn Abends hin? Bleibt ihr bei ihm zum Einschlafen?


Gruss

Beitrag von pirelli77 23.05.11 - 10:48 Uhr

tagsüber schläft er meist 1,5 Stunden, ich wecke ihn nicht, wenn ich ihn wecke ist er immer total knatschig. Ohne Mittagsschlaf ist er auch knatschig.
Abends legen wir ihn erst hin, wenn er müde ist, im Moment erst zwischen 20 und 21 Uhr und wir bleiben bei ihm bis er schläft, ansonsten bleibt er nicht im Bett.

Beitrag von mamamia-1979 23.05.11 - 13:19 Uhr

Ok:-). Kinder haben immer mal Phasen in denen das Einschlafen länger dauert aber das geht auch wieder vorbei#liebdrueck. Den nächtlichen Terror würde ich Ignorieren. Geh nicht daruf ein. Nur kurz sagen das es noch Dunkel ist und noch geschlafen wird.


Ich denke es ist eine Phase von sooo vielen dir auch wieder vorbei geht:-D

Beitrag von pirelli77 23.05.11 - 20:42 Uhr

Ja, hoffentlich, heute Mittag und eben ist er schon beim Flasche-süppeln eingeratzt, das war einfach, hoffe die Nacht wird besser, toi, toi, toi !!
Danke dir !!
LG ELke