Bin deprimiert

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von moonlightcat 22.05.11 - 14:26 Uhr

ach mensch...heut ist mal wieder so ein tag, an dem sich echt das aufstehen nicht lohnt. wir sind mitten in der 8.iui während wir auf eine aussage der KK wegen der IVF/ICSI wie auch immer warten und ich hab das gefühl, es wird sowieso nicht klappen. hab nicht mal mehr die hoffnung, dass die icsi funktioniert. die chancen sind ja auch nicht irre hoch. wir wollten nur noch diesen einen versuch machen und ich hab so angst davor, dass der auch wieder nicht klappt. und dann wars das mit dem kinderkriegen. in meiner familie hat niemand verständnis für uns. die meinen nur, wir sollen es doch einfach mal auf natürlichem wege versuchen (als ob wir das nicht schon ewig gemacht hätten! :-[ ). und meine schwägerin, die vor 3monaten ihr drittes kind mal wieder hat per kaiserschnitt entbunden hat (nach dem Motto: auf rauspressen hab ich keinen bock) redet dauernd davon, dass sie dieses jahr auf jeden fall noch mit dem 4ten wieder schwanger werden will (hat jedes mal im ersten monat nach pille absetzen geklappt bei ihnen).
ich glaub ich krieg nen nervenzusammenbruch, wenn ich das miterleben muss.

kanns nicht endlich auch mal bei uns klappen? hab doch einfach keine kraft mehr #heul

Beitrag von engelchen939 22.05.11 - 15:14 Uhr

Oh Mann das tut mit so leid für dich!!!
Lass dich erst mal #liebdrueck
Ich kanns dir total nachfühlen, es ist so furchtbar wenn keiner Verständins für einen hat! Ich musste mir auch als die diagnose kam dass ich auf normalem Weg nicht schwanger werden kann von meine eltern anhören dass das ja wohl nicht sei kann und der arzt sich irren muss....selbst als der 3. fa unabhänging davon die aussage bestätigt hat glauben sie es immernoch nicht! Deshalb hat von unserer KIWU'Behandlung niemand bescheid gewusst und wenn jemand nicht direkt nachfrägt wird er es nicht erfahren!
Ich finde es furchtbar was viele frauen erleiden müssen und sich dazu noch von so Trampeln ohne Taktgefühl niedermachen lassen!
Ich an deiner Stelle würde meiner Schwängerin mal den Takt blaßen!
So gehts nicht.....es ist schon so unfair genug als dass man sich dann noch blöd anmachen lassen muss!

Ich wünsche dir nochmal ganz viel Kraft und Glück für den "letzten Versuch"
und gib die Hoffnung nicht auf dass es klappt! es hat schon mal geklappt, warum sollte es nicht wieder klappen???

Alles alles Liebe und Gute #liebdrueck

Beitrag von moonlightcat 22.05.11 - 15:38 Uhr

hallo engelchen!
danke für deine lieben worte. ja die familie ist echt das a und o. wenn die nicht hinter einem stehen, wird es gleich 3x so schwer. ist doch echt unverständlich, warum deine eltern den aussagen der ärzte nicht trauen, oder? für mich ist das schlimmste, dass sowohl meine eltern als auch die eltern meines mannes (und auch der gesamte rest der familie) ärzte sind und es dennoch niemand versteht.
bei uns wissen es eigentlich alle weil unsere mütter ihren schnabel nicht halten können (sie selber habens erfahren, weil sie mich dauernd blöd angeredet haben, ich wäre zu karrieregeil weil wir ja noch nicht schwanger sind - ist mir halt irgendwann der kragen geplatzt und ich hab ihnen an den kopf geworfen, dass wir es übrigens seit 2 jahren probieren und es nicht klappt...)

ja es hatte schonmal geklappt, wenn auch nur kurz. möchte das doch einfach nur so gerne noch mal erleben einen positiven test in der hand zu halten :(

Beitrag von engelchen939 22.05.11 - 15:51 Uhr

Ach du Schreck Ärzte sind die schlimmsten in so einer Situation....
Naja meine Eltern sind der Meinung dass es in unserer Familie ja noch nie solche Probleme gab also woher sollten diese Probleme dann bei mir kommen!? Ich bin mal gespannt wie meine Eltern reagieren werden wenn sie erfahren dass sie Großeltern werden....da hab ich echt bissl schiss vor aber auf der anderen Seite denk ich das ist unser Leben und nur wir alleine müssen die Konsequenzen tragen also gehts im Endeffekt niemand außer uns was an!

Aber in deiner Haut möchte ich echt nicht stecken....das Ärzte dafür kein verständins haben kann mir nicht in den Kopf aber selbst meine zwei FÄ bei denen ich war bin ich auf unverständins gestoßen.....ich glaube manchmal einfach auch dass es keiner nachvollziehen kann er ers nicht selbst erlebet hat und wir deshalb auch auf viele gutgemeinte Floskeln und Ratschläge echt allergisch reagieren! einfach alles sch..........
Ich wünsche dir alles erdenklich Gute das ihr endlich euer Glück bekommt #liebdrueck
wenn du jemanden zum Reden brauchst kannst du gerne jederzeit über VK schreiben #winke

Beitrag von moonlightcat 22.05.11 - 16:10 Uhr

#liebdrueck danke. ich drück dir für deine schwangerschaft gaaaaaaaaaaanz fest die daumen! ich denke, eure eltern werden in erster linie eins tun:1. blöd gucken und dann 2. sich freuen ;-)

Beitrag von huni81 22.05.11 - 18:45 Uhr

#winkehallo,ich habe das gleiche leiden,ich habe drei geschwister,alles mädels und alle haben sie kinder auf normalen wege bekommen,nur bei mir geht es nicht auf den normalen weg so die ärzte.haben unsere 5insemination hinter uns,und nun muss ich bis zum 1.6 warten bis ich den bt machen kann,ich drehe durch,dieses warten macht ein auch ganz fertig.und alle sage auch zu uns wir sollen mal richtig sex machen dann klappt das schon.dia haben eht immer voll die blöden meinungen dazu,das kann einen echt ankotzen.#winke

Beitrag von moonlightcat 22.05.11 - 19:21 Uhr

ja - die kommentare sind echt immer die besten. vielleicht hätte mir mal einer sagen sollen, dass wir die pille absetzen sollen und wie das mit den bienchen und #blume geht besser erklären sollen. daran wirds echt liegen....
#klatsch