Ich bräuchte mal eben Hilfe (Milchstau)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hella10 22.05.11 - 14:56 Uhr

Hallo,
ich habe gerade folgendes Problem:
Mein Sohn (fast acht Monate) wird noch annähernd voll gestillt. Seit nun 12 Stunden trinkt er nicht mehr, sondern weint erbärmlich, sobald er meine Brust sieht. Er beißt dann ganz fest zu (hat unten zwei Zähne), ich habe nun schon blutige Brustwarzen.
Ich habe die Vermutung, dass er zahnt. Ich konnte ihm ein wenig Leitungswasser aus dem Becher geben, das hat er genommen.
Osanit und Dentinox habe ich auch hier und gegeben.
ABER: Ich stehe kurz vor einer Brustentzündung. Ich habe gemeine Schmerzen. Ich konnte ein wenig ausstreichen, aber das hilft nicht wirklich.
Was kann ich denn jetzt machen? Ich habe keine Pumpe hier, aber das würde die Milchmenge auch nur steigern, oder?
Ich glaube, dem Kleinen kann ich vorerst Wasser und Brei geben, das scheint er zu nehmen.
Aber wie verhindere ich einen weiteren Milchstau und eine Brustentzündung? Ich will ja auch nicht abstillen oder so?
Es wäre schön, wenn mir jemand einen Rat geben könnte.
Falls ich doch abpumpen sollte, wo bekomme ich denn jetzt eine Pumpe her???
Danke, Hella

Beitrag von danny1878 22.05.11 - 15:03 Uhr

Apotheke! Fix hin und ausleihen. Ich hab gerade eine Mastitis hinter mir. Mit Fieber und allem Zipp und Zapp. Ganz fies!
Du steigerst die Milchmenge nur, wenn du zusätzlich zum Stillen abpumpst. Jetzt ist erstmal wichtig, dass der Stau rauskommt.
Vorm Pumpen warm duschen, bei Pumpen ausstreichen und danach Retterspitzwickel. Bekommst du auch in der Apo.
Dazu nicht übermässig trinken und Brust hochbinden. Morgen kannste dir beim Gyn ein Rezept für die Pumpe geben lassen.

Viel Glück, dass es noch nicht zu spät ist!

Beitrag von germany 22.05.11 - 15:06 Uhr

Hallo,

also wärmen oder ab in die Apotheke und eine Milchpumpe holen. Würde ich jetzt jedenfalls tun. Notfallapotheken müsste es ja bei euch geben und da kann man elektrische Pumpen leihen oder auch handmilchpumpen kaufen.

Ich hab keine Erfahrung damit, aber ich würde halt abpumpen, um das ärgste zu verhindern, den da er ja anscheinend gerade Zähne bekommt und daher wohl nicht an die Brust mag, ist abpumpen das einzig logische was du tun kannst.


Ich hoffe ich konnte dir jetzt etwas helfen.


lG germany

Beitrag von hella10 22.05.11 - 15:27 Uhr

Danke für die Antworten!
Ich habe gerade mit sämtlichen Apothekennotdiensten unserer Stadt telefoniert, die haben alle keine Pumpen...
Sollte ich vielleicht in die Klinik, in der ich entbunden habe? Oder ist das übertrieben?

Beitrag von danny1878 22.05.11 - 15:31 Uhr

Nein ist nicht übertrieben. Frag da, oder ruf mal deine Hebi an. Haste keine Freundin mit Pumpe? Ich würd dir meine leihen, ich hab momentan drei hier.

Beitrag von hella10 22.05.11 - 21:25 Uhr

Leider nein, die haben alle auch keine. Lieb, dass Du mir Deine leihen würdest.
Aber ich war im KH und konnte dort abpumpen. Der Kleine weint jetzt nur noch und trinkt weiterhin nicht. Morgen haben ja dann Ärzte und Apotheken wieder geöffnet.
Danke für die Hilfe!

Beitrag von hebigabi 22.05.11 - 18:59 Uhr

Vielleicht hat deine Nachsorgehebamme eine Pumpe - die ist übrigens immer noch für solche Probleme zuständig und wird von der KK bezahlt.

LG

Gabi

Beitrag von hella10 22.05.11 - 21:26 Uhr

Danke für die Antwort!
Ich hatte/habe keine Nachsorgehebamme #klatsch
Jetzt weiß ich, warum es gut gewesen wäre...

Beitrag von hebigabi 22.05.11 - 22:00 Uhr

Tja- hinterher ist man immer schlauer :-p - weißte Bescheid für´s nächste Kind ;-).

Ansonsten versuchs mal mit ein paar dieser Maßnahmen:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&tid=1145081&pid=7368019

Frag in deinem Freundes-und Verwandtenkreis mal nach einer Pumpe- vielleicht sind da auch Frauen die gestillt haben, die haben evtl eine.

LG

Gabi