Haare färben in der SS???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elly23 22.05.11 - 17:38 Uhr

Hallo

Ich bin in der 7 Woche schwanger. Ich bliondiere mir immer die Haare, kann ich das auch in der SS machen oder ist das nicht so gut??
In meiner ersten SS hab ich das nicht gemacht...hab mich dann auch echt nicht wohl gefühlt mit einen riesen Ansatz, und jetzt hjab ich shcon ein Ansatz würd mir echt gerne die Haare färben.
Was meint ihr?? oder muss man in der SS wie ein "Asi" rumlaufen???

LG Emilia

Beitrag von 15alexa84 22.05.11 - 17:40 Uhr

Hi:-)

Mach dir lieber strähnchen die werden ja nicht direkt am Ansatz gemacht..

Die sind vetretbar aber Haare färben nicht unbedingt..

Lg

Beitrag von elly23 22.05.11 - 17:42 Uhr

ich lass mir auch immer strähnchen machen...sorry hab ich gar nicht erwähnt
:)

Beitrag von alocado0815 22.05.11 - 18:18 Uhr

Warum sollte das Bedenklich sein?!

Man darf sich doch auch die Nägel lackieren und mit Nagellackentferner diesen wieder entfernen, genauso wie man sich künstliche Nägel machen lassen darf, Nagelkleber, Nagelgel, usw.

Warum also nicht auch Haare färben?

Hab das bei meiner Tochter die ganze SS über gemacht alle 4-6 Wochen. Mein Frauenarzt hat da auch keinerlei Bedenken geäußert.

Beitrag von nickycuz 22.05.11 - 18:26 Uhr

also ich hab mal gehört.
das dass schief gehn kann und man dann güne haare haben kann, hab aber keine ahnung ob das stimmt und kann es mir auch nicht vorstellen!

Beitrag von -marja- 22.05.11 - 18:46 Uhr

also, in der Theorie könnte es so sein, dass der Ammoniak (oder andere Chemikalien) aus der Haarfarbe über die Kopfhaut in den Blutkreislauf und dann bis zum Baby gelangen könnten. (google das mal, da kommen die wildesten Stories raus!)

Ich für mich hab beschlossen, dass ich mir die Haare blondieren lasse. Meine Friseurin hat die ganze ss über gearbeitet - und hat zwei quietschfidele Kinder. Da wird die eine Stunde alle sechs Wochen, in der ich die Pampe aufm Kopf hab, nichts ausmachen! :-)

Liebe Grüße von der blonden
Marja

Beitrag von baby-baby-baby 22.05.11 - 22:48 Uhr

Naja, nicht jeder der raucht, bekommt kranke Kinder,
Nicht jeder der trinkt, bekommt ein süchtiges Kind.

Nur die Gefahr ist um ein viel Faches großer .

Also nur weil es bei der einen gut gegangen ist, heißt es noch lange nicht ,
dass es bei einer anderen auch so sein soll.

Ich würde mir alles 2x überlegen , ob ich's mache oder nicht.
Ich denke zum Wohle des Kindes , kann man für eine kurze Zeit auf etw verzichten.
Lieber jetzt etwas "leiden" ,als ein Leben lang Vorwürfe machen und richtig leiden .

You have the Choice #schein

Beitrag von carrie23 22.05.11 - 19:01 Uhr

Es ist nicht bedenklich,es kann nur sein dass deine Haare wegen der Hormone die Farbe nicht richtig aufnehmen
lg eien dreifach Mama

Beitrag von fortuna-baby 22.05.11 - 20:41 Uhr

Also meine Frauenärztin hat mir davon abgeraten. Sie meinte wenn es nicht dringend nötig ist soll ich es lassen, da dies Genforscher raten. Die Geschichte ist wohl noch nicht ganz ausgereift.
Ich seh auch aus wie "Assi" :-p aber habe für mich entschieden ein paar Monate ohne Färben auszukommen...(tut meinen Haaren auch mal ganz gut) und lenke mit schöner Kleidung und dicker Kugel ab! ;-)
LG vom Zwerg und mir#winke