Das Ex-Freunding-Museum

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von julia3ho 22.05.11 - 17:56 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

es gibt etwas, das mich unheimlich belastet und ich hoffe auf Eure Denkanstöße.

Die Wohnung meines Freundes (wir sind seit einem knappen Jahr ein Paar) gleicht einem Museum für die Ex. Etliche Fotos - an der Wand und mehrere Alben füllend.

Ich fühle mich dadurch einerseits einem ständigen Vergleich ausgesetzt, andererseits zeigt mir das ständig, dass sie ihm viel mehr bedeutet hat als ich. Die Fotos aus unserem gemeinsamen Urlaub, beispielsweise, hat er nämlich nicht einmal entwickeln lassen.

Ich weiß, dass er an der Trennung vor einigen Jahren fast zerbrochen wäre. Heute ist der Kontakt zwischen den beiden freundschaftlich aber nur noch sporadisch.

Zudem hat er mir vor einiger Zeit einmal gesagt, dass er sie mehr geliebt hat als mich. Und nein, ich habe ihm natürlich nicht so eine Frage gestellt, er hat das von sich aus gesagt.

Jetzt fühle ich mich hin- und hergerissen, ich bin verletzt und fühle mich wie die 2. Wahl, irgendwie tut er mir aber auch wahnsinnig leid, weil ich denke er ist ja eigentlich der jenige, der vermutlich immer noch leidet.

Meint ihr, es kann für uns eine Chance geben? Oder werden seine Gefühle für immer bei einer anderen liegen?

Danke für Eure Antworten und liebe Grüße!

Beitrag von julia3ho 22.05.11 - 18:01 Uhr

#hicks

Und direkt mal das Unwort am Sonntag geliefert... Freunding...Sorry!

Beitrag von diegucci88 22.05.11 - 18:05 Uhr

also ehm.. joa.. wenn mein mann mir sagen würde er hat seine ex mehr gelbet als mich dann wüsste ich auch nciht was ich tun sollte..... hast du ihn nciht mal gefragt ob erdie bilder abnhemen könnte? oder schenk ihn doch einfach mal bilder von euch dekorier seine bude doch sebst mit euren bildern.. wen er da sauer drauf reagiert weisste woran du bist!

Beitrag von ajl138 22.05.11 - 18:07 Uhr

>>ich bin verletzt und fühle mich wie die 2. Wahl,<<

So wie du das schilderst BIST du 2te Wahl.

Entweder du sprichst dein Problem an und er ändert das,um dich nicht weiter zu verletzen,macht er dies nicht.....kannst du ihn abhaken.Mit jemanden der meine Gefühle nicht ernst nimmt,und mich wissentlich verletzt will ich nicht zusammen sein.

Oder
du denkst es hat eh keinen Sinn und gehst sofort.

Beitrag von nyiri 22.05.11 - 18:07 Uhr

Hab' ich richtig gelesen??? Er hat die Bilder seiner Ex noch an der Wand (!!!), obwohl Ihr nun schon ein Jahr zusammen seid?

Unglaublich, da würde selbst ich nicht mehr ruhig bleiben, obwohl ich nicht unbedingt eifersüchtig veranlagt bin.

Wenn's Dich "tröstet", ich war mal mit einem Typ zusammen (zwei Jahre lang), der doch tatsächlich im geheimen Kämmerchen noch pornographisches Bildmaterial in Hülle und Fülle von seiner Ex hütete. Das war ich wirklich platt. Normale Bilder hätte ich mir ja noch gefallen lassen (allerdings nicht an den Wänden, sondern im Album), aber das schlug dem Fass dann doch den Boden aus.

Beitrag von marlene2009 22.05.11 - 18:43 Uhr

Hallo,

ohje... ganz schlimme Situation.

Es muss ein klärendes Gespräch her. Hast Du ihn mal gefragt, ob er wirklich mit Dir zusammensein will??

Klar, die Antwort könnte hart werden, aber er ist am Zug. Wenn er es nicht schafft, Dir zu "beweisen", dass er Dich wirklich liebt, wirst Du immer unsicher sein. Das kann nicht wirklich eine Basis für eine Beziehung sein.
In welchem Zusammenhang sagte er denn eigentlich, dass er seine EX mehr liebte? Und wie war Deine Reaktion?

Gut, er tut Dir Leid... aber wie fühlst Du Dich denn damit? Könntest Du denn auf die Dauer damit leben, wenn sich nichts verändert?

Liebe Grüße,
Marlene

Beitrag von king.with.deckchair 22.05.11 - 18:46 Uhr

"Zudem hat er mir vor einiger Zeit einmal gesagt, dass er sie mehr geliebt hat als mich. Und nein, ich habe ihm natürlich nicht so eine Frage gestellt, er hat das von sich aus gesagt."

Und warum bist du noch bei ihm?!

Beitrag von ganz ehrlich 22.05.11 - 19:23 Uhr

Ganz ehrlich, ich könnte mit diesem Mann nicht zusammen sein.
Ich will doch nicht hören, dass er seine Ex mehr geliebt hat wie mich???
Ich möchte doch für ihn die Nummer eins sein.
Klar hat man seine früheren Partner auch geliebt, aber man sollte denjenigen mit dem man in dem Moment zusammen ist, mehr lieben wie alle Partner vorher, ansonsten brauch ich mit dem Partner nicht zusammen zu sein.

Das mit den Fotos an den Wänden geht überhaupt nicht. Klar Fotos im Album die hab ich auch noch von meinen bisherigen Freunden, sogar von meinem Ex Mann von unserer Hochzeit. Die Alben sind aber im Keller im hintersten Schrank, mein jetziger Freund weiß davon, allerdings muss ich dazu sagen das ich mit meinem Ex Mann zwei Kinder habe und ich auch deswegen schon die Fotos nicht vernichten möchte, da ich diese meinen Kindern später einmal zeigen möchte.
Meinem Freund macht dies nichts, weil er weiß das er die Nummer eins ist und ich bisher niemanden so geliebt habe wie ihn! Er hat alle seine Fotos allerdings vernichtet (ohne das ich dies wusste) als wir zusammen gezogen sind.

Ich kann Dir leider nichts raten, außer das Du mit ihm reden solltest, vielleicht merkt er gar nicht wie weh er Dir mit den Fotos tut?

Beitrag von alpenbaby711 22.05.11 - 19:50 Uhr

Sicherlich ist sie Vergangenheit aber nur kalendarisch würde ich sagen. Denn er hat seine Wohnung in einen Schrein verwandelt mit ihren Bildern und sagt dir noch das er sie mehr liebte als er dich liebt. Sorry sowas sagt man nicht wenn man eine Partnerin hat die einem etwas bedeutet. Klar sie gehört zu seiner Vergangenheit und er hat da sicherlich auch etwas erlebt was für ihn nicht schön gewesen ist aber sowas geht doch zu weit.
Ela
PS: ich würde klar sagen es nagt noch immer an ihm und er ist noch nicht darüber hinweg!

Beitrag von renoncule 22.05.11 - 20:00 Uhr

ich sag´s mal ganz brutal ehrlich: er wird über seine ex hinwegkommen. und dich dazu benutzen, sein ego aufzubauen. und sich dann eine andere suchen.

also: nein, ich denke, es gibt keine zukunft für euch, es sei denn, dir macht es nicht aus, als taschentuch für tränen über die ex herzuhalten und dann das schicksal eines eben solchen zu erleiden: weggeworfen zu werden.

das hast du doch nicht nötig. wieso bist du mit einem mann zusammen, an dessen liebe du zweifeln mußt? es gibt zu 100% einen kerl für dich, der DICH über alles liebt und dich auf händen tragen will und kein einziges foto seiner ex mehr hat, weil er

1. längst darüber hinweg ist

2. das total albern findet, nicht abschließen zu können

3. dich nie damit konfrontieren wollen würde, weil er dich nicht verletzen will

versprochen.

Beitrag von gustav-g 23.05.11 - 10:29 Uhr

Ja, so sehe ich das auch.

Beitrag von king.with.deckchair 23.05.11 - 19:19 Uhr

#pro

Beitrag von derhimmelmusswarten 22.05.11 - 21:43 Uhr

Bäh. Den hätte ich nach dem Spruch direkt verlassen. Lässt du dich gern erniedrigen? Lass den Idioten sitzen. Soll er doch in seinem Wahn versinken und mit seinen Fotos glücklich werden.

Beitrag von lichtenstein 23.05.11 - 09:31 Uhr

Ähm, und das lässt Du zu??? Wenn Dein Freund sich gerne im Selbstmitleid suhlen möchte, ist das seine Sache. Wenn er Dir aber an den Kopf wirft, dass er sie sowieso mehr geliebt hat, als Dich, dann ist das eine gezielte Verletzung. Vielleicht will er herausfinden, was er sich alles bei Dir herausnehmen kann, der "arme", "arme" Mann, dem man deswegen nicht böse sein darf, er hat ja soooo gelitten.

Diesen Typen würde ich mitsamt seinen Devotionalien in den Wind schiessen.

Grüße

Lichtenstein

Beitrag von karna.dalilah 23.05.11 - 13:00 Uhr

Nimm die Beine in die Hand und sieh zu dass du Land gewinnst.

Es sei denn du bist masochistisch veranlagt- dann bist du in dieser Beziehung bestens aufgehoben.
Denn seelische Verletzungen und Schmerz sind dabei garantiert

Beitrag von julia3ho 23.05.11 - 13:13 Uhr

Hallo!

Erstmal - ich danke Euch sehr für Eure Antworten.

Ich stelle fest der Grundtenor ist bei Euch allen ähnlich.

Im Grunde sehe ich jetzt einige Wege für mich:

1. Ich mache ihm nochmal klar, wie verletzend sein Verhalten für mich ist. Denke aber nicht, dass dies etwas ändern wird. Zudem würde ich mir eigentlich wünschen, dass er ungefragt Platz für mich macht in seinem Leben. Ungefragt verletzende Dinge sagen kann er ja auch.

2. Ich warte ab, bis er merkt, dass seine Gefühle für mich nicht ausreichen um eine Beziehung zu führen und überlasse ihn seinen nostalgischen Gefühlen und Erinnerung.

3. Ich gehe. Oh man. Schwierig. Aber ich glaube, fast die alleinige Lösung. Auch wenn es erstmal verdammt hart werden wird, weil er mir wahnsinnig wichtig ist.

Vielen Dank Euch jedenfalls!

Beitrag von Beobachter 23.05.11 - 14:57 Uhr

Hi,
richtig, genau so (1, 2+3)!!

Sorry, hab's gerade erst gelesen, aber was ist das denn für ein Typ? Na ja, Antworten hast Du ja nun reichlich...

Alles Gute

ein Mann