Hundesport, wie lange....

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von pebbelz 22.05.11 - 19:00 Uhr

...habt ihr während eurer SS mit dem HUndesport/der Hundeschule weiter gemacht? VIelmehr wie lange konntet ihr?
Ich hab heute erfahren, das ich in die BH Gruppe wechseln könnte, weil Anfang Oktober ein Termin für die BH Prüfung angesetzt ist. Allerdings bekomme ich MItte September mein KInd . Jetzt haben wir abgemacht, das ich erstmal in meiner Gruppe(JUnghunde) bleibe und zur NOt kann ich auch immer noch einen Termin außerhalb von unserer Schule wahrnehmen.
Mich interessiert einfach mal, wie lange ihr das mitmachen konntet?
Außerdem fängt nächsten MOnat eine Anfängergruppe Agility an. Da will ich auch mitmachen, soweit ich kann^^
lg pebbelz 23 ssw

Beitrag von farina76 22.05.11 - 19:14 Uhr

Kommt immer auf dich und auf die Schwangerschaft an.

Ich habe normal Unterordnung bis 4 Wochen vor der Geburt gemacht. Allerdings an ganz heißen Tagen auch mal ausgesetzt.

Agi-Anfänger geht auch. Bißchen Kontaktzonen-Training und kleine Sequenzen. Allerdings richtig rennen konnte ich ab dem 6. Monat nicht mehr. Und nicht mehr so lange und intensiv.

Lass es einfach auf die zukommen und mach so lange du dich wohl fühlst. Ansonsten muß dann halt dein Mann einspringen.

LG Sabine

Beitrag von anarchie 22.05.11 - 19:19 Uhr

Hallo!

Dummy-kurs bis 38.SSW, weil dann zu Ende.
Agilitiy bis 39.SSW, weil dann zu Ende.

Kind bei ET+4 geboren.

Teils fiels mir schwer 2 Stunden durch den Wald, mitlaufen, etc...

lg

melanie mit 4 kids

Beitrag von coolmum 22.05.11 - 19:35 Uhr

Hey,

also ich bin jetzt 13. SSW und hab jetzt mal bis in den 6. Monat Turniere im Agility selber gemeldet. Danach lass ich die Turniere meinen Mann mit meinem Hund gehen.

Unterordnung hab ich auch während meiner ersten SS bis zum Schluss gemacht, lediglich vorsitzen ist dann irgendwann etwas schwierig :-)

Ich werd dann wenn ich Agility etwas zurück schrauben muss mehr auf Obedience umsteigen, denn das geht auf alle Fälle bis zum Schluß.

Also Anfängertraining im Agility sollte wohl kein Problem sein. Da rennst du ja keine kompletten Turniere, sondern meistens kurze Sequenzen und Zonentraining schadet sowieso nie.

LG

Beitrag von knuffel84 22.05.11 - 19:56 Uhr

Hallo,

das kommt immer auf den Verlauf der SS an. Als ich mit meinem 1. Kind schwanger war, habe ich bis 1 Woche nach ET Agility und Dog Dance gemacht, bei der 2. Schwangerschaft war schon recht zeitig Schluss mit viel Bewegung. Ich glaub da hab ich schon in der 19.SSW rum aufgehört.

Schau doch einfach wie weit du es schaffst :-)

LG
Jasmin

Beitrag von sparrow1967 22.05.11 - 20:00 Uhr

>>Außerdem fängt nächsten MOnat eine Anfängergruppe Agility an. Da will ich auch mitmachen, soweit ich kann^^ <<

Das mit dem Agility vergiß mal ganz schnell wieder. Das ist- gerade für Anfänger einfach zu...hm..gefährlich. Du legst dich schnell mal auf den hintern oder stolperst über ne Hürde, mußt rennen- denn du solltest ja schon vor dem nächsten Hinternis stehen, bervor dein Hund z.b. aus dem Tunnel kommt ;-)

Also ich hab Anfangs so manche Hürde mitgenommen #schwitz#rofl - jetzt bin ich natürlich schon routinierter#cool, nur manchmal komm ich noch ins straucheln.


BH- ich denke, das spricht nichts dagegen. Kommandos kannst du doch ohne körperliche ANstrengung geben, oder?


sparrow

Beitrag von ciara_78 22.05.11 - 21:01 Uhr

Ich denke auch das du Agi vergessen kannst. Anfänger-Gruppe hin oder her. BH kannst du so lange machen wie du dich wohl damit fühlst.

Wie alt ist dein Hund? An deiner Stelle wuerde ich uU wechseln, weil ihr beide in der Sporthundegruppe mehr lernt als bei den Junghunden. Ob ihr die Prüfung dann erst nächstes Jahr macht, spielt ja keine Rolle.

LG, Ciara

Beitrag von pebbelz 22.05.11 - 22:48 Uhr

Meine Hündin ist im April ein Jahr alt geworden.
Ich muss sagen, die Trainerin die ich jetzt in der Junghundegruppe habe, die hilft mir persönlich schon sehr viel was das Vorbereiten auf die BH Prüfung betrifft. Sie sagt mir viel was ich machen kann, heute haben wir intensiver geübt was in so einer Prüfung vorkommt. Ich habe schon überlegt(da die andere Gruppe überfüllter ist) ob ich nicht einfach mit meiner Trainerin speziell mehr BH Prüfungs Training mache. SIe kann das bestimmt genau so gut. Außerdem hab ich sie ganz oft nur für mich, hihi.
Vielleicht bin ich ja dann auch so fit, das ich trotzdem bald wechseln kann und doch an der Prüfung mit teilnehmen kann.
Selbst wenn nicht, sie haben mir auch angeboten, das ich ja auch auf einem anderen Platz die Prüfung machen kann.
Mir war vorne rein klar, das ich alles wahrscheinlich erstmal ein bissl nach hinten schieben muss. Meine Hundeausbildung muss auch erstmal warten.(Alleine des Geldes wegen)
Den Vorteil am warten sehe ich darin, das Nala noch was reifer und rutinierter wird. Ich denke, alles andere zeigt die Zeit. Wenn die Trainer meinen, es ist doch besser zu wechseln, dann werd ich das auch tun. Mal schauen was die nächsten zwei, dreimal zeigen.
Bin ja schon stolz wie gut sich meine Nala mitlerweile macht:-D Sie ist schon ein ganz schöner temperamentsbolzen,hihi
danke euch allen, pebbelz + babyboy inside + nala an der leine(jetzt unter den füßen liegend^^)