einschlafen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von taboulaaguig 22.05.11 - 19:59 Uhr

Meine Tochter ist 23monate und ist bis jetzt immer allein ins Bett gegangen und schlief auch immer sofort ein aber jetzt nicht mehr von heute auf morgen wollte sie nicht mehr allein einschlafen ich muß mich immer neben ihr bett sehen bis sie schäft und nachts wenn sie wach wird schreit sie nach mir was sie nie gemacht hat dann muß ich mich wieder neben ihren bett legen bis sie schäft was nicht immer gut geht was soll ich machen schreien lassen ich weiß nicht ich hoffe ihr kommt mir tips geben #kratz

Beitrag von romance 22.05.11 - 20:03 Uhr

Huhu,

ich las vor kurzem noch. Das in dem Alter so langsam solche Angsträume entstehen oder das sie Angst haben im Raum alleine. Sie sehen überall Monster.

Vielleicht liegt es ja auch daran? Das sie einfach Angst hat, einzuschlafen.

Da meine erst 15 Monate ist, kaum eine Nacht mal richtig ohne trinken durchschlafen hat. Kann ich dir nichts dazu sagen.

LG Netti

Beitrag von senzill 22.05.11 - 20:18 Uhr

Wenn Kinder zwei werden bekommen sie nochmal so ne Art Angstphase da werden sie wieder ganz dolle anhänglich und entwickeln vorallem in der Nacht große Ängste. Dein Kind dann schreihen zu lassen und es alleine zu lassen würde die Ängst nur verstärken. Das ist eine Phase die wieder vorbei geht und je mehr Nähe und Sicherheit du gibst desto schneller sollte das gehen...meiner ist nun 26Monate und es ist wieder gut.