22 Monate...will abends nich mehr ins Bett!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von kaka86 22.05.11 - 20:24 Uhr

Hey Mädels,

meine Tochter ist von Anfang an alleine in ihrem eigenen Bett eingeschlafen!
Es war nie ein Thema!
Klar, wenn sie mal gezahnt hat oder so brauchte sie etwas länger um in den Schlaf zu kommen, aber sie ist IMMER alleine in ihrem Bett eingeschlafen!

Jetzt ist es seit ca 4 Wochen so, dass sie oftmals zu anderen Zeiten ins Bett geht, weil so gutes Wetter ist.
Sonst ist sie immer punkt 19 Uhr im Bett gewesen.
Auch hat sie alle 4 Eckzähne aufeinmal bekommen und hat deshalb abende lang noch mit uns geschmust.

Jetzt ist es so, dass die Zähne da sind und sie abends oft erst gegen 19:30 oder 20:00 Uhr ins Bett geht, dann aber nach 5 min anfängt zu rufen und sich mit nix beruhigen lässt, außer sie darf noch schmusen.
Das geht dann meist 3-4x so, bis sie gegen 21 Uhr dann endlich schläft!
(Wobei sie dann irgendwann ruhe gibt und alleine in ihrem Bett einschläft)

Wie kann ich das nur wieder abgewöhnen?

Manchmal hab ich auch das Gefühl, dass sie gar nich müde ist.
Mittags ohne Schlaf hält sie aber kaum durch und meist ist es abends dadurch auch nich besser.
Jetzt weck ich sie immer schon nach einer Std mittagsschlaf, aber das hilft auch nix!

Ich weiß, ich bin verwöhnt, aber ich will meinen Abend wieder für mich haben!
Es ist echt anstrengend wenn sie sooo lange auf ist!

Habt ihr tips, oder ist das normal und legt sich bald von allein wieder?

Sorry, dass es so lang geworden ist und schon mal danke für eure Antworten!

LG
Carina

Beitrag von marysa1705 22.05.11 - 20:41 Uhr

Hallo,

>>dann aber nach 5 min anfängt zu rufen und sich mit nix beruhigen lässt, außer sie darf noch schmusen.<<

Na dann weisst Du doch, was sie für ein Bedürfnis hat!
Sie braucht einfach Deine Nähe.

Anstatt dann 3-4 Mal ins Zimmer rein- und wieder rauszugehen und das Einschlafen damit in die Länge zu ziehen, würde ich an Deiner Stelle einfach bei ihr bleiben und mit ihr schmusen, bis sie eingeschlafen ist.

>>Manchmal hab ich auch das Gefühl, dass sie gar nich müde ist.<<

Warum bringst Du sie dann nicht später ins Bett? #kratz Eben WENN sie dann müde ist...

>>Ich weiß, ich bin verwöhnt, aber ich will meinen Abend wieder für mich haben!<<

Ich muss sagen, dass ich dafür auch nicht wirklich viel Verständnis habe. Wenn Dein Kind Dich braucht, dann braucht es Dich eben.
Da gibt es nichts abzugewöhnen! Denn nur wenn ein Bedürfnis gestillt wird, ist es erfüllt. Sonst würde es eben als unerfülltes Bedürfnis bestehen bleiben...

Spring einfach ein bisschen über Deinen Schatten und überleg Dir, dass die Zeit, in der uns die Kleinen so sehr brauchen, doch eigentlich recht kurz ist. Du wirst noch viele Jahre lang die Abende für Dich allein haben.


LG Sabrina

Beitrag von senzill 22.05.11 - 20:47 Uhr

Super Antwort, dem ist nichts mehr zuzufügen....

Beitrag von senzill 22.05.11 - 20:50 Uhr

"Wie kann ich das nur wieder abgewöhnen?"

Naja muss doch noch was sagen ;-) Du fragst wie du deinem Kind abgewöhen kannst, dass es deine Nähe sucht und mit dir schmusen möchte....denk mal darüber nach.
Und gerade wenn Kinder so um die Zwei sind brauchen Sie nochmal ganz viel Mama und vorallem Abends nach einem langen Tag. Das geht schon wieder vorbei und dafür hat man doch Kinder oder?

Beitrag von mond09 23.05.11 - 10:04 Uhr

Lass dich hier nicht blöde anmachen. Ich weiß was du meinst!
Meine Tochter ist auch 22 Monate alt. Seit sie 7 Wochen alt ist schläft sie von 20 Uhr bis 8 Uhr. Und mittags auch toll. Na ja, oft ist sie auch selber ins Bett gegangen und hat uns aufgefordert gute Nacht zu sagen.

Seit 5 Wochen ist alles anders. Kein Mittagsschlaf mehr, obwohl sie hundemüde ist. Nachmittags ist sie KO, aber wenn ich sie dann schlafen lasse ist sie bis in die Nacht wach...
Abends haben wir 1 - 2 Stunden ein riesen Theater bis sie schläft... und JEDE Nacht kommt sie rüber und jammert dann bei uns im Bett weiter.

Ich bin hochschwanger... hatte erst die Vermutung, dass sie merkt dass Mama sich ändert oder so. Aber ich hab am Freitag das mal in der Krabbelgruppe angesprochen. Und siehe da: irgendwie kannten das fast alle Mamis. Scheint ne Phase zu sein. Ne lange, aber okay.

Meine Mutter meinte letztens zu mir: spätestens mit 18 macht sie das nicht mehr. :-)

Bin total KO.

Beitrag von kaka86 23.05.11 - 10:17 Uhr

Danke, denn genauso geht es mir!!!

Ich bin in der 36. Woche und auch deshalb allein schon total KO!

Nachts schläft sie zum Glück immernoch wunderbar!

Und auch der restliche Text hätte von mir sein können!
Lotta hat auch mit 8 Wochen durchgeschlafen, ist immer lieb ins bett und hat abends auch schon oft von allein gesagt, dass sie schlafen will!
Mittag will sie jetzt lieber nach draußen und wenn sie schläft, dann bitte nich länger als ne std, sonst gehts abends bis 21 Uhr!

Denke auch, dass es eine Phase ist!
ich hoffe nur, dass sie in 5 Wochen, wenn das Kind da ist, vorbei ist!

LG
Carina

Beitrag von mond09 23.05.11 - 10:25 Uhr

Also eine Bekannte von mir hat 2 Töchter. Auch ungefähr den Abstand den wir beide bei unseren Kindern haben werden.
Na und die meinte letztens zu mir, das die Große 1-2 Wochen nach der Geburt wieder wie immer war, was das schlafen angeht. Wer weiß, vielleicht hat das wirklich was mit der SS zu tun, das die merken wir sehen anders aus, knuddeln anders und und und.
Mein Mann hat letztens versucht mir Ruhe zu verschaffen - muss much eigentlich schonen. Aber keine Chance! Lena will NUR Mama.

Beitrag von kaka86 23.05.11 - 10:32 Uhr

Was das angeht hab ich Glück!
Mein Mann is Student und dadurch viel zu Hause und mit meinen Eltern wohnen wir in einem Haus....dadurch bin ich sehr entlastet.

Aber abends schmusen will Lotta auch am liebsten mit Mama und den Baby!
Dann wird der Pulli hochgeschoben und der Bauch gestreichelt und geknutscht und auf das Baby eingeredet, dass es raus kommen soll!

Ich bin mal gespannt!
Das es dann mit 2 Kids nich einfacher werden wird, hab ich auch vorher gewusst!

LG
Carina

Beitrag von mond09 23.05.11 - 10:41 Uhr

Aber es wird bestimmt noch schöner!!!!