Schatzsuche beim Geburtstag?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von alexa3030 22.05.11 - 20:38 Uhr

Hi,

wir feiern in zwei Wochen den vierten Geburtstag unseres Sohnes nach. Geplant habe ich Kuchen, Sackhüpfen, Reise nach Jerusalm, Topfschlagen und Würstchenessen. Mein Sohn möchte unbedingt noch eine Schatzsuche. Wie genau geht das? Er kann es mir leider nicht sagen:-)

Zum Abschied gibt es noch ein kleines Tütchen. Das wars.

Ist das zu viel Programm?

Grüße,

Alexa

Beitrag von knutschkugel4 22.05.11 - 21:16 Uhr

schatzsuche ist was schönes-bedarf aber viel vorbereitungszeit#schwitz


wir hatten bei meinem großen im april eine gemacht
da die kinder älter waren -waren auch die gestellten aufgaben schwieriger:-p
sie mussten eine sonnenuhr basteln und dann waren auf dem weg hinweise und rätselaufgaben versteckt#rofl
es hat den kindern sehr viel spass gemacht
ihr gastgeschenk war dann in der schatzkiste drinne


die schatzkarte mit dem ersten hinweis lag unter den berlinern von der kaffeetafel


bei kleineren würde ich eher eine schnipseljagd machen-sprrich den weg mit straßenmalkreide markieren oder wimpelchen an bestimmten punkten

unsere mussten anhand von rechenaufgaben die schrittzahl zum nächsten hinweis berechnen und an der sonnenuhr schauen wo osten usw. ist;-)




die karte selber bekommst du mit schwarzen tee schön auf alt
einfach mit tee öfters bestreichen und trocknen lassen


viel spass dany

Beitrag von babybaer4 22.05.11 - 22:05 Uhr

Hallo,

mein Sohn hatte zum 4ten Geburtstag eine Schatzsuche.
Ich habe eine Geschichte eines Piraten geschrieben der seinen Schatz verloren hat und die Kinder sollten ihn suchen.
Ich habe den Weg mit Pfeilen markiert und so mussten sie von Brief zu Brief mit Hinweisen des Piraten suchen.Manchmal war auch ein Rätsel dabei um den nächsten Brief zu finden oder eine Aufgabe,wie einen Baum hochklettern oder eine Rutsche runterrutschen,beim Eismann ein Eis kaufen um die nächste Nachricht zu bekommen.Kommt eben auf den Weg an den sie gehen sollen.
Versteckt war der Schatz,den sie natürlich behalten durften auf einem Spielplatz,wo wir dann auch noch ein wenig geblieben sind.

Lg Sabine

Beitrag von mondfluesterin 23.05.11 - 13:21 Uhr

Die Schatzsuche war bei dem 4. Geburtstag meines Sohnes das Highlight. Da es im Winter war, konnte sie natürlich nicht ewig lange gehen. Ich habe den Kinder erzählt, dass auf dem Spielplatz in der Nähe ein Pirat gesehen worden ist - also sind wir dann da alle hingegangen und haben einen ersten Hinweis gefunden (eine von mir gemalte Karte - bin da auch nicht gerade begabt, aber die Kinder haben schnell alles wieder erkannt). Der nächste Hinweis hing an einem Baum, einen gab es dann noch auf unserem Grundstück - und der führte zum Schatz. Da es im Winter früh dunkel wird, lag in unserer Schatzkiste ein Bild von dem Piraten (Internet) und der Schatz selbst waren Wunderkerzen. Das kam total gut an. Und sooo lange habe ich dann für die Vorbereitung auch nicht gebraucht. Die Karten habe ich am Abend zuvor gemalt, versteckt habe ich sie kurz vor Beginn der Feier.

Beitrag von magokatze 23.05.11 - 15:07 Uhr

Hallo

bei uns gab es eine Piratenparty und die Schatzsuche war der Hit.

Mein SOhn wurde 4 ich habe bei FixeFete.de eine Schatzkarte bestellt (kannst sie auch selber malen).
Bei Jakoo gibt es eine Schatzkiste für 15 Eure die haben wir dann mit trinken und Süssigkeiten und billigen Silberschmuck gefüllt. Die Jungs haben noch WOchen danach im Kiga von der Schatzsuche erzählt.
Sie mussten dann verschiedene Stationen bewältigen Dosen werfen über einen Balken balancieren usw. und am Schluss die Schatzkiste gemeinsam suchen und heimtragen. Echt nicht viel Aufwand aber echt der Hit.

Liebe Grüsse
Séverine