....und nun das..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von beautymum32 22.05.11 - 20:53 Uhr

Guten Abend liebe Mitschwangeren!

Ich habe letztens schon berichtet...3.5. sclechte Urin -Werte( Bakt.+++,
Nitr.++, Leukos 3-5) und der doc meinte, ist nicht schlimm!!!!!
Inzwischen war ich dann ja bei seiner Kollegin und die hat mir sofort Antibiotikum verschrieben(17.05.)...also 2 Wochen damit rumgelaufen!!! Habe den doc ja angerufen und berichtet, das ich Schmerzen habe...aber nein , war ja nicht schlimm.Mein Vertrauen ist jetzt gleich 0!!
Und nun habe ich Nierenschmerzen,obwohl ich Di und Fr Monuril (Antibiotikum) genommen habe :-( !! Habe jetzt ehrlich gesagt richtig Angst um meinen Zwerg!!! Zudem kommt, das ich Morgen meinen nächsten Vorsorgetermin habe..noch bei dem Doc, der es vermasselt hat...seine Kollegin hat erst in den nächsten Tagen mal einen Termin frei.
Bin nun total durcheinander...habe ja nun Nierenschmerzen und möchte nicht noch 3 Tage warten müssen!!

Sorry fürs blabla...aber ich bin total verärgert und ängstlich.....!

Wünsche Euch einen schönen Abend! :-)

LG

Beitrag von sammy0508 22.05.11 - 20:58 Uhr

das is echt traurig für einen arzt. und wenn du mal im krankenhaus vorbei schaust???? ich würde den FA wechseln, denn nun machst du dich verrückt =( ich drücke dir die daumen dass es deinem zwerg ganz ganz gut geht

Beitrag von kaka86 22.05.11 - 21:02 Uhr

Mit einer aufsteigenden Infektion ist nicht zu spaßen, erstrecht nicht in der SS!!!

Jenachdem wie es dir geht (Schmerzen, Fieber ect.) würde ich endweder noch heute in die Klinik, oder morgen den FA-Termin abwarten.
Wenn er nicht so reagiert wie du es dir wünscht und du einen guten HA hast, könntest du den kontaktieren und die in Ruhe einen neuen FA suchen!
Abklären lassen solltest du es aber in jedem Fall schnellst möglichst!

LG
Carina

Beitrag von beautymum32 22.05.11 - 21:10 Uhr

Fieber habe ich keins..zum Glück!! Die Ärztin-seine kollegin- hat am 17.5. nach dem Kleinen per Ultraschall geguckt..alles in Ordnung.Sie meinte auch, ich solle keine Angst haben, dem Baby kann nichts passieren. aber da hatte ich ja auch noch keine Nierenschmerzen...erst seit heute.
Danke, für Deine lieben Worte! :-)
LG
beautymum32 mit bauchzwerg(22+3)

Beitrag von sanne90 22.05.11 - 21:15 Uhr

Hallöchen, habt ihr denn eine Klinik in der Nähe? Fahr doch einfach zur Sicherheit dort vorbei! Mit Nierenschmerzen ist nicht zu scherzen und dort wirst du ganz bestimmt ernst genommen! Ansonst, wenn es aushaltbar ist - nimm morgen deinen Arzttermin wahr und geh ggf abends oder nachmittags in die Klinik wenn du dich von deinem Arzt nicht für voll genommen fühlst bei dem Termin morgen!

In der Klinik schicken sie dich nicht weg, keine Sorge - dort wird gründlich geschallt, Urinprobe usw - aber danach hast du Klarheit!


glg und alles Gute , Sanne

Beitrag von beautymum32 22.05.11 - 21:25 Uhr

Danke, für die lieben Worte :-)

Beitrag von widowwadman 22.05.11 - 21:18 Uhr

Wenn die Nieren schmerzen wuerde ich auf keinen Fall noch 3 Tage warten. Es ist moeglich dass sich da was gestaut hat, oder dass die Bakterien gegen dein AB resistent waren und du was anderes brauchst.

Sprich das auf jeden Fall morgen an, und solltest du Fieber bekommen oder Schuettelfrost mach dich bitte sofort auf den Weg ins Krankenhaus.