Was hat sie bloß?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von samiraminou 22.05.11 - 21:36 Uhr

Hallo,

also meine Kleine ist jetzt 3 Wochen alt und ich stille sie voll.
Es klappt auch über Tag alles super. Sie trinkt gut, hat die Windeln immer voll und schläft auch gut zwischen den Mahlzeiten.
Nur abends, da weint sie viel und findet keine Ruhe. Sie will immer an die Brust. Wirklich ständig. Ohne große Pause. Das ganze geht dann von ca. 22 Uhr bis 0:30 Uhr. Dann schläft sie endlich.
Ich habe jedoch nicht das Gefühl, das sie zuwenig Milch bekommt.
Gestern habe ich ihr dann aus lauter Verzweiflung eine Flasche gemacht. Dachte vielleicht liegt es doch an zuwenig Milch. Dem war aber nicht so. Sie hat nur 30ml aus der Flasche getrunken, ist dann eingeschlafen. Als ich sie dann ins bettchen gelegt habe, wurde sie wieder wach und hat geweint. Schlußendlich hab ich sie dann nochmal angelegt und sie hat auch getrunken und auch nicht wenig. Danach ist sie dann endgültig eingeschlafen.
Ich frage mich wirklich, was sie abends hat. Denn ehrlich gesagt, macht mich das Ganze fertig. Sie tut mir dann immer sooo leid, aber andererseits bin ich hundemüde und will endlich mal was früher schlafen. Die Nacht ist ja dann auch nicht mehr so lang, da sie ja morgens immer so gegen halb sechs oder sechs aufwacht und wieder Hunger hat. Ist sie dann fertig, muß ich ja noch meine zwei Großen für Schule und Kiga fertig machen, da ist nix mehr mit nochmal hinlegen.
Kennt jemand sowas, das ein Kind immer abends nur an die Brust will?
Was kann ich da eventuell machen?

Lg
samiraminou mit Lilly

Beitrag von chrisdrea24 22.05.11 - 21:43 Uhr

Ich denke, sie sucht einfach nur Deine Nähe. Sie ist doch noch sooo klein. Nimm sie doch einfach mit ins Bett, so hat sie Deine Nähe und auch Deine Brust und ihr könnt euch beide weng erholen.
ANDREA

Beitrag von senzill 22.05.11 - 21:47 Uhr

Wie du schreibst hast du doch schon zwei große Kinder, das heißt du hattest doch schon zwei Babies, dann müsstest du doch wissen, das Babies in dem Alter viel zu verarbeiten und zu verkraften haben und das kommt ebend abends besonders raus..sie wollen dann nicht unbedingt aus Hunger an die Brust sondern sie suchen einfach Nähe und Geborgenheit. Hast du ein Beistellbett? Dann leg dich doch einfach wenn die Großen im Bett sind mit deinem Baby ins Bett still sie und dann leg sie ins Beistellbett oder lass sie gleich bei dir liegen, so bekommst du genügend Schlaf und kannst die einfach wieder anlegen falls sie es noch braucht. Bei uns hat das prima funktioniert. Man ist fit und ausgeschlafen und die Schreihphasen am Abend haben sich erheblich verkürzt.

Beitrag von angeldragon 22.05.11 - 21:49 Uhr

ja ist normal das nennt sich clusterfeeding das macht sie um deine milchproduktion anzuregen

Clusterfeeding kann eine frustrierende Erfahrung für die Mutter sein, wenn man nicht weiß, was vor sich geht. Wenn man sich jedoch bewusst ist, warum das Baby das macht, ist alles halb so wild. Besonders abends tendieren viele junge Säuglinge dazu, häufiger trinken zu wollen als tagsüber. Manchmal im Stundentakt oder noch häufiger, so dass ein Stillen endet und das nächste quasi schon wieder beginnt. Der Mutter kann dieses Dauerstillen an die Substanz gehen – so manchen Abend sitzt man stundenlang auf dem Sofa und hat das Gefühl, nichts anderes mehr zu tun als zu stillen. Was also macht das Baby? Es legt sich einen Milchvorrat für die Nacht an. Oder es bestellt mehr Milch (Angebot und Nachfrage , Ad libitum). Was auch immer der Grund für das Verhalten Ihres Säuglings ist: es ist ganz normal. Machen Sie sich keinen Stress und gönnen Sie sich und dem Baby die kuschelige Zeit zu zweit. Sie geht vorbei

hat meine kleine immer noch immer zwischen 18.00 und 21.00 wen du früher schlafen möchtest musst du madame mit ins bett nehmen dan kanst du beim stillen schlafen und du fühlst dich fit am nächsten tag keine angst du legst dich nicht auf das baby deine instinkte sind stärker

Beitrag von angeldragon 22.05.11 - 21:51 Uhr

achja wne du ihr die flasche giebst sind ihre bemühungen völlig umsonst ;-);-)

Beitrag von kerstini 22.05.11 - 21:57 Uhr

Das ist völlig normal!

Ida hatte das die ersten 10 Wochen ungefähr. Besonders Abends verarbeiten die Zwerge einfach die Eindrücke vom Tag und auch der Darm arbeitet Abends vermehrt.

Klar ist es anstrengend und du bist müde aber sie ist nunmal ein Baby! War es bei deinen beiden anderen Kindern anders?

Du kannst eigentlich nichts machen als Geduld haben und ihr die Nähe geben die sie braucht!

LG


Kerstin mit Ida #verliebt (16 Wochen) und #stern Madita #stern Leo # stern 12.SSW

Beitrag von hebigabi 23.05.11 - 07:43 Uhr

Völlig normales Verhalten:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=1436818&pid=9270811

LG

Gabi