Weche Fahrradgröße für einen 5 jährigen?? Was muss dran sein??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von engeldernacht5 22.05.11 - 22:02 Uhr

Hallo!
Mein Sohn wird im Juni 5 Jahre alt und fährt schon lange ohne Stützräder, bloß seins ist nun zu klein geworden ich glaube es ist ein 12" nun habe ich gelesen das man schon ein 16" soll nehmen sollte in dem Alter!

Dann finde ich es komisch, dass viele Kinderfahrräder kein Licht, Schutzblech usw. dran haben. Aber warum frage ich mich??
Ist das überhaupt erlaubt damit z.B. zum Kindergarten zu fahren usw.


Vielen Dank, für eure Antworten!!

Beitrag von 3erclan 22.05.11 - 22:05 Uhr

Hallo

meiner hat mit 5,5 Jahren ein 20 Zoll Fahrrad das ist ihm aber fast zu klein da werden wir bald umsteigen auf ein 24 Zoll FAhrrad.

lg

Beitrag von gluecksbaerchen80 22.05.11 - 22:44 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat zu ihrem 5.Geburtstag ihr erstes Fahrrad bekommen. Sie war bis dato ein begeisterter Laufradfahrer.

Wir haben ihr ein 16" Puky Fahrrad geschenkt. (für Kids ab 105 cm, da gibts glaube 3 versch. Rahmengrößen)

Licht hat sie keines dran, dafür aber diese Reflektoren.

Die Schutzbleche waren dabei und die Klingel haben wir dazu gekauft.

Bisher sind wir noch nicht im Dunkeln gefahren.
Habe aber mittlerweile solche Steckdioden da und wenns soweit ist machen wir diese dran.

LG gluecksbaerchen

Beitrag von ratpanat75 22.05.11 - 23:19 Uhr

Hallo,

es kommt ja nicht nur auf das Alter, sondern auf die Größe des Kindes an, außerdem fallen die verschiedenen Marken und Modelle oft etwas unterschiedlich aus.
Am besten im Laden ausprobieren.
Batteriebetriebene Fahrradbeleuchtung haben wir dazu gekauft und machen sie bei Bedarf ans Fahrrad.

LG

Beitrag von watru123 22.05.11 - 23:34 Uhr

Hallo engeldernacht5,

zum ersten Teil der Frage, der Fahrradgröße: Du schreibst leider nicht, wie groß Dein Sohn ist, da gibt's mit 5 ja schon einige Unterschiede. In dem Alter könnten 16", 18" oder auch schon 20" passen, das hängt von der Rahmengröße ab und läßt sich nur durch Probesitzen auf verschiedenen Modellen ermitteln.

Zur Ausstattung: Es muß gar nichts. Ein Kinderspielfahrrad ist nämlich kein Fahrrad im Sinne der StVZO, sondern ein "besonderes Fortbewegungsmittel", das von den einschlägigen Vorschriften der StVO und der StVZO nicht erfasst wird. Aber trotzdem darf er natürlich damit zum KiGa fahren (rechtlich gesehen bleibt er dabei Fußgänger und hat sich auch so zu verhalten).
Ein ordentliches Kinderspielfahrrad hält sich an die DIN 79110. Dazu gehören u.a. zwei unabhängige Bremsen (hinten Rücktritt-, vorne Felgenbremse), ein geschlossener Kettenkasten, keine Lichtanlage, ein weißer Reflektor vorne, ein roter hinten, normalerweise keine Gangschaltung (bei 18" manchmal 3-Gang Nabe), niedriger Einstieg.
Erst ab 20" sind es dann üblicherweise Kinderräder nach DIN 79100, die auch rechtlich als Fahrräder gelten und die übliche StVZO Ausrüstung haben (Dynamo, Licht vorn und hinten, Reflektoren 4x an Pedalen, 4x seitlich in den Reifen, 1x vorn und 2x hinten...). Diese haben dann auch üblicherweise eine Gangschaltung.

LG

Beitrag von engeldernacht5 23.05.11 - 19:21 Uhr

Hallo und vielen Dank für deine Antwort!!

Waren grade bei einem Fahrradhändler und der hat mir das gleiche erzählt!!
Mein Sohn passt bei Puky das 16". Er hätte lieber das 18" Fahrrad da da ja schon Licht usw. dran ist.

Schönen Abend

Beitrag von loonis 23.05.11 - 15:33 Uhr



Meine 4 jährige fährt ein 18" Puky Rad.

Lasst ihn Probesitzen,es kommt auf d.Rahmenhöhe an.

Wir kaufen ausschl. verkehrstaugl. Räder ,sprich mit Licht usw.

LG Kerstin