Noch eine Ehering frage

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von dore1977 22.05.11 - 22:15 Uhr

Hallo,

etwas inspiriert von dem unteren Beitrag wage ich mich mal aus der "Deckung" und gestehe das ich meinen Ehering nicht mehr wirklich leiden kann.
Mein Mann und ich sind jetzt 12 Jahre verheiratet und inzwischen finde ich meinen Ehering einfach nur noch langweilig. Es ist ein schlichter Goldring mit 3 Steinen.
Mein Mann passt seit Ring schon seit ein paar Jahren nicht mehr er hat in den letzten Jahren doch etwas zugelegt. #schein
Meiner dagegen ist mir inzwischen viel zu groß da ich im letzten Jahr über 20kg abgenommen habe...
Er "fliegt" mir ständig vom Finger und er müsste dringend kleiner gemacht werden.

Jetzt kam mir der Gedanke ob wir uns nicht einfach neue Ringe kaufen. Aber ist das nicht irgendwie komisch ?
Sich einfach neue Ringe zu kaufen ? Hat das schon mal jemand gemacht bzw wie habt ihr solche "Probleme" gelöst ?

LG dore

Beitrag von gh1954 22.05.11 - 22:29 Uhr

Einfach so neue Ringe kaufen? Das hätte ich nicht gemacht.
Einen Ehering sollte man nicht als modischen Schmuck ansehen, er hat seine ganz eigene Bedeutung.

Beitrag von seh-ich-so 22.05.11 - 22:53 Uhr


Ja seh ich auch so! Ich würde keinen mehr anfertigen lassen.


Heute scheint wohl der Tag der Eheringe zu sein, ich hab meinen heute abgelegt, besser gesagt meinen Noch-Mann in die Hand gedrückt, manchmal passiert es auch, das so ein kleines Ding an Bedeutung verliert...

Nichts für Ungut ;)



Beitrag von witch71 22.05.11 - 22:59 Uhr

Meine Meinung ist: Erlaubt ist, was gefällt.

Das heisst, an Deiner Stelle würde ich mal Deinen Mann ansprechen, ihm das Problem schildern und ihn ganz diplomatisch fragen, ob er an einem neuen Ehering Interesse hätte.
Die alten Ringe schmeisst man ja nicht weg. Entweder lässt man sie einschmelzen und daraus neue formen oder man legt sie eben ins Schmuckkästchen. Da Dein Mann seinen sowieso nicht mehr tragen kann, ist die ganze Symbolik in seinem Fall ja eh schon hinfällig.

Beitrag von mike-marie 23.05.11 - 00:14 Uhr

Wenn ihr jetzt 12 Jahre verheiratet seit warum dann nicht zur Petersilienhochzeit sich einen neuen Ring gönnen? Wenn die alten eh nicht mehr getragen werden können?

Lg

Beitrag von krokolady 23.05.11 - 09:14 Uhr

Als mein Mann und ich geheiratet haben war das nur "Bürokratie"......also wir waren alleine zum Standesamt und niemand wusste vorher davon.
Damit wir symbolisch was haben, haben wir uns silberne Ringe gekauft ( mögen beide kein gold)
Die waren damals "spottbillig" weil wir zu der Zeit echt knappsen mussten.

Vor ein paar Monaten haben wir überlegt uns neue Ringe zu kaufen - seiner ist ziemlich abgestossen und zerkrazt, und meiner mir zu klein weil ich zugelegt habe.
Bisher haben wir es noch nicht umgesetzt, aber ich denk mal wenns Geld etwas lockerer sitzt kaufen wir uns neue Ringe.

Für mich ist es wurscht wie oft man sich neue Ringe kaufte - die sind ja nur für einen selber........sozusagen als Zeichen der Zusammengehörigkeit.
Und wenn man sich mehr als einmal zeigt das man zusammengehört ist das doch was Schönes

Beitrag von lichtenstein 23.05.11 - 09:20 Uhr

Ich persönlich bin auch kein Fan vom Ehering. Das Teil wird irgendwann einfach nur laaaaaangweilig. Meine trage ich oft monatelang garnicht.

Wie wäre es, wenn Du Deinen Mann drauf ansprichst, und Ihr euch zum nächsten wichtigen Hochzeitstag neue Ringe schenkt. Vielleicht sogar im Rahmen einer kleinen Feier, um das Ehegelöbnis zu erneuern.

Grüße

Lichtenstein

Beitrag von seelenspiegel 23.05.11 - 10:52 Uhr

Warum neue Ringe?

Da hinter den Ringen ja durchaus eine symbolische Bedeutung steht, würde ich eher "aus alt mach neu" in Erwägung ziehen.

Gerade viele kleine Geschäfte machen oftmals ausser den langweiligen 08/15 Änderungsarbeiten auch gerne mal was Aussergewöhnliches.

Lasst Teile von den alten Ringen in neue Ringe umarbeiten. Vielleicht kannst Du sogar zusammen mit Deinem Schmatzepuffer etwas am heimischen PC oder ganz konventionell als Skizze auf dem Papier entwerfen. Macht Spass und man hat eine Beziehung zu den Ringen.

Beitrag von badguy 23.05.11 - 20:13 Uhr

Genau das habe ich auch gedacht.