Jeden Abend wird sie wach...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von chibimoon 22.05.11 - 22:16 Uhr

Hallo,

och man, seid gut 2 Monaten haben wir das Problem das unsere Maus, Abends circa 1 bis 2 stunden nachdem sie eingeschlafen ist , weinend aufwacht , und absolut nichtmehr aufhört . Gut mal sinds die Zähne aber dann bekommt sie Nurofen und dann gehts .

Aber es gibt auch viele Tage an denen ich keine Ahnung habe was sie eigentlich will , genauso wie jetzt , sie schreit und weint grad zum 3 ten mal, Nurofen hat sie bereits bekommen ..

Sie will nicht kuscheln ( ist auch kein kuscheltyp ), nichts trinken garnichts...so langsam bin ich echt am verzweifeln...........

Hat jemand nen Rat, Tipp wie auch immer ?

Chibimoon

Beitrag von querulantin123 22.05.11 - 22:20 Uhr

Dein Kleinkind ist "kein Kuscheltyp"?? Wie kommst Du denn auf solche Aussagen?

Beitrag von sabine7676 22.05.11 - 22:24 Uhr

diese frage steht jetzt überhaupt nicht zur debatte.

Beitrag von querulantin123 22.05.11 - 23:47 Uhr

Doch, ich denke schon, dass das mit der Ursprungsfrage eng zusammenhängt.

Beitrag von chibimoon 22.05.11 - 22:43 Uhr

Ganz einfach weil sie nicht kuscheln will , sie kommt zwar dass man sie hochnimmt oder auf dem Arm aber auch nur um rumzuklettern , sie kann nicht still sitzen und mag es absolut nicht wenn man sie so aus spaß mal festhällt.

Ich kenn sie nun schon lang genug , und kann somit sagen dass sie derzeit absolut kein kuscheltyp ist , vielleicht später mal aber derzeit nicht.

Beitrag von hopelove 22.05.11 - 22:27 Uhr

Hallo!

Wie genau läuft dass denn bei euch ab? Könntest du das vielleicht noch schreiben, vielleicht wird es mir dann etwas klarer?
Also sie fängt an zu weinen und dann gehst du grad rein oder wartest du etwas ab oder wie............? Wie verhält sich deine Tochter wenn du rein kommst?

lg hopelove

Beitrag von chibimoon 22.05.11 - 22:49 Uhr

Hallo,

also sie schläft in ihrem eigenen Zimmer im eigenen Bett . Wenn ich sie höre hört man direkt das schreien und weinen , sie wacht sozusagen damit auf. Ich warte dann meist noch kurz ab so circa 3-5 min , dann geh ich zu ihre hin , rede ruhig mit ihr , und frag sie was denn los sei ( ich weiß sie kann noch nicht antworten aber ich rede sehr viel und schon lange normal mit ihr ) . Wenn ich rein komm, sitzt sie im Bett und weint mich an , ich nehm sie dann auf den Arm und versuch sie halt zu beruhigen indem ich im Stehen "Wippe", dann beruhigt sie sich manchmal.

Klar schau ich dann noch was sie noch so haben könnte , also pampers , schmerzen etc.
Ich leg sie dann wieder rein ins bett , und sie schnappt sich ihren Teddy und legt sich auch sofort wieder hin .

Ich hoffe ich konnte das gut beschreiben .

Chibimoon

Beitrag von bea-hd 22.05.11 - 23:52 Uhr

Hallo,

wenn deine Tochter weinend aufwacht, warum wartest du dann erst noch 3-5 min bis du zum trösten zuh ihr gehst? Das kann ich nicht so richtig nachvollziehen.
Für ein weinendes Kind ist das eine Ewigkeit.
Ghe doch gleich zu ihr, dann beruhigt sie sich vielleicht schneller oder weiß zumindest, daß Mam gleich da ist wenn es ihr nicht gut geht.

Vielleicht hat sie einfach schlecht geträumt.

liebe grüße Beate

Beitrag von lilie80 23.05.11 - 00:00 Uhr

dem kann ich mich nur anschließen. es ist was anderes, wenn das Kind noch wach ist und vor sich hinquakt und ruft (macht meiner gerne, bevor er einschläft). aber selbst da warte ich max. 2 Minuten (je nachdem, was ich grade mach, wenn ich aufm Klo hocke oder mit den Händen im Abwasch bin, dauert das nunmal seine kurze Zeit :-p). aber wenn er WEINT, bin ich SOFORT bei ihm, denn da braucht er Mama!!! das würde ich NIEMALS übers Herz bringen, noch 5 Minuten zu warten #schock.

ICH denke, sie hat schlecht geträumt. und wenn du sie jedesmal so relativ lange weinen läßt, glaube ich auch, dass sie denkt, sie ist alleine und weint deshalb vielleicht gleich so stark.

hat sie ein Nachtlicht im Zimmer? vielleicht hilft es ihr, wenn sie sich im dunkeln nicht noch orientieren muß, sondern gleich sieht, dass da nix Böses im Zimmer ist...

nichts für ungut, aber ich denke, die lange Wartezeit kann da wirklich schon einiges ausmachen.

Lieber Gruß und viel Erfolg

Beitrag von chibimoon 23.05.11 - 13:55 Uhr

Ich weiß für einige unter eudh ist das schlimm sein Kind 5 min warten zu lassen . Ich habe die Erfahrung gemacht mit meiner Tochter dass ich nunmal kurze Zeit abwarten muss. Sie beruhigt sich manchmal auch von selber bzw . sie weint im Schlaf und wenn ich dann reinkomme schreit sie noch mehr weil sie dann sickig ist weil man sie nicht schlafen lässt.

Ich weiß das hört sich für euch doof an , aber so ist es nunmal , wir haben das von Anfang an so gehalten das wir nicht direkt hingehen ( ausser sie tut sich weh etc) , und wir kommen gut damit klar , weil sie so lernt das nicht direkt alles innerhalb von sekunden springt.

Chibimoon

Beitrag von bea-hd 22.05.11 - 23:52 Uhr

Hallo,

wenn deine Tochter weinend aufwacht, warum wartest du dann erst noch 3-5 min bis du zum trösten zu ihr gehst? Das kann ich nicht so richtig nachvollziehen.
Für ein weinendes Kind ist das eine Ewigkeit.
Gehe doch gleich zu ihr, dann beruhigt sie sich vielleicht schneller oder weiß zumindest, daß Mama gleich da ist wenn es ihr nicht gut geht.

Vielleicht hat sie einfach schlecht geträumt.

liebe grüße Beate

Beitrag von 98honolulu 22.05.11 - 22:31 Uhr

Versuche doch mal, ihr zuvorzukommen, also dazusein, bevor sie anfängt zu weinen.

LG

Beitrag von chibimoon 22.05.11 - 22:50 Uhr

Hallo,

dass geht leider nicht , weil sie praktisch aus dem Schlaf heraus schon mit weinen und schreien anfängt :-(

Chibimoon

Beitrag von hebigabi 23.05.11 - 08:06 Uhr

Google mal nach "Nachtschreck" - könnte auch das sein.

Wenn es passt dann lass das Nurofen weg, das sollte wirklich nur für den Notfall sein.

LG

Gabi

Beitrag von babygirljanuar 23.05.11 - 09:40 Uhr

haben das problem auch hin und wieder. sie nimmt keinen schnuller an, drückt mich weg usw. muss auch mal googeln.

Beitrag von chibimoon 23.05.11 - 13:56 Uhr

Danke dir , dann werde ich mal googeln .

Ja das Nurofen bekommt sie nur wenn sie wirklich schmerzen hat .