Pitahaya- kennt sich jemand mit dieser Pflanze aus?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von pocahontas60 22.05.11 - 22:33 Uhr

Huhu,

ich habe vor einigen Tagen eine Pitahaya gekauft und mir dann vor dem Verzehr ein paar Samen rausgepult und diese nach dem saubermachen "eingepflanzt".
Ich habe ganz normale Blumenerde genommen und jetzt, seit ca. 2 Tagen sieht man die kleinen grünen "Spitzen", sie kommen also langsam:-)

Weiß vielleicht jemand wann sie umgetopft werden müssen, weil es ja ein Kaktus ist und die mögen es ja eher sandiger, oder?
Bin ja schonmal froh, dass da überhaupt was zu sehen ist.

Vielleicht hat ja schon jemand so ein Pflänzchen und kann mir ein paar Tipps zur Pflege usw. geben.

#danke

LG poca

Beitrag von caitlynn 22.05.11 - 23:36 Uhr

Jaa da kann ich dir doch glatt weiterhelfen.

Ich erzähle mal was ich mit meinen kleinen setzlingen angestellt habe.

Bei dem wetter derzeit wohnten die auf meiner fensterbank bei offenem fenster (nachts fenster auf kipp)

Als die kleinen dann so etwa 1/2 jahr alt waren haben die je einen eigenen topf bekommen (insgesamt hab ich 4 stück behalten)

Ich hab zuerst anzuchterde genommen und danach dann kakteenerde.

Nun kommts: du musst etwas größer planen denn die wachsen wie bekloppt. Die ersten sprösschen brauchen erst ewig und du musst die stützen (am besten eine art klettergerüst drumherumbasteln denn das sind nachwievor kletterkakteen) und dann wuchern die fröhlich vor sich hin.


Der Kaktus hat winzige nervige spitze Stacheln da musst du vorsichtig sein.

Im prinzip ist da keine große wissenschaft dran eben regelmäßig gießen ( n bisschen mehr als wüstenkakteen) und 2-3x im sommer düngen.

Wenn dein Pflänzchen dann so hm 30cm groß ist dann rammst du einfach ein stab mit in den topf direkt neben den kaktus und bindest den an dem stab fest ansonsten knickt die arme pflanze einfach ab.
etwa so: http://green-24.de/forum/files/thumbs/t_pitty_mit_neuem_stock_180.jpg


öh also im prinzip kannste nüscht viel falsch machen... nur bis die früchte tragen dauerts n paar dekaden ;-)

viel spaß als kakteenmami

lg cait