Unterhaltsfrage Wegen Einem 23 jährigen!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von schneesau 23.05.11 - 07:21 Uhr

Guten Morgen!


Der bruder meines Freundes wurde Nach 2 Jahre von zuhause rausgeschmissen nach dem Er trotz hilfestellungen Sein leben nicht im griff bekommen hat.

Seine Freunde sind argesiv und man muss sich in acht nehmen das man sich nicht eine fängt wenn man eine diskosion anfängt .

Er selber ist zudem noch sau dreckig , er wäscht sich nicht , kann nicht aufräumen , er lässt lieber andere machen.

Er ist 23 und obdachlos gemeldet er bekommt aber geld das er sich abholen darf.


jezt ist er in unserem gesschmeinschaftsschrebbergarten eingezogen und haust da schon fast 3 monte ohne sich um was zu kümmern. naja wir wollen den ganzen mist jedenfalls nicht mehr mitmachen um haben vor ihn vor die tür zu setzen, vorab muss aber die frage geklärt werden ob sein Vater noch unterhaltspflichtig und ´ ob er beim vater wieder einziehen müsste, wenn wir ihn da jezt vor die tür setzen ? Irgenwann hat man einfach kein bock mehr auf den gazen müll mach das selber schon seit 2 jahen mit.



vileicht kann mir ja jemand die frage beaantworten


danke gruss sabine

Beitrag von alpenbaby711 23.05.11 - 07:55 Uhr

Außer vor die türe setzen werdet ihr wohl nicht viel machen können. Im übrigen, ohne es böse zu meinen
diskosion=Diskussion
Schrebbergarten= bitte ein b weniger
Gesschmeinschafts=ein S vorne weniger
jezt und gazen schreib ich nichts zu.
Ach so argesiv hab ich noch vergessen.
Sorry aber hier konnte ich das klugscheißern nicht lassen. Sprich die Worte bitte mal aus dann kommst du vielleicht selbst drauf.
Liebe Grüße Ela

Beitrag von aylin80 23.05.11 - 08:39 Uhr

Blöde Antwort. Du solltest Lehrer werden.

Beitrag von alpenbaby711 23.05.11 - 11:29 Uhr

Weißte ich sag sonst nie was zu Schreibfehlern weil sie, wenn jemand um Hilfe fragt, nicht wirklich ne Rolle spielen. ABer diese waren schon heftig.
Im übrigen hätte ich es böse gemeint hätte ich ganz sicher anders geschrieben.
Ela

Beitrag von windsbraut69 23.05.11 - 09:44 Uhr

"Gesschmeinschafts=ein S vorne weniger "

Sorry, ist nicht böse gemeint aber das eine "s" weniger macht es auch nicht besser in diesem Fall :)

Gruß,

W

Beitrag von alpenbaby711 23.05.11 - 11:32 Uhr

UUUUps stimmt da war noch mehr. Na ja ich wollte nicht zu kleinlich sein.
Ela

Beitrag von juniorette 23.05.11 - 11:10 Uhr

Deine Groß- und Kleinschreibung und Zeichensetzung ist auch grottig.
Man sollte andere nicht wegen ihrer Rechtschreibung belehren, wenn man sie selber nicht beherrscht.

LG,
J.

Beitrag von alpenbaby711 23.05.11 - 11:33 Uhr

Macht nichts aber so gravierende Fehler bring ich nicht. Aber gut leb du damit. Es wird dir sicherlich keinen Schaden bringen.
Ela

Beitrag von juniorette 23.05.11 - 11:52 Uhr

Ich bin kein Fan von schlechter Rechtschreibung, aber in diesem Fall muss ich sagen, dass der Text der TE trotz falsch geschriebener Worte lesbarer ist als deine Texte.

Und was du mir damit

"Aber gut leb du damit. Es wird dir sicherlich keinen Schaden bringen. "

sagen wolltest, erschließt sich mir nicht.

Und ob jemand eine schlechte Rechtschreibung (du) oder eine sehr schlechte Rechtschreibung (TE) hat, macht für mich keinen Unterschied.

Nur dass jemand mit einer schlechten Rechtschreibung zu den Rechtschreibfehlern von anderen lieber schweigen sollte.

Und ich meine es selbstverständlich ebenfalls nicht böse :-)

Beitrag von alpenbaby711 23.05.11 - 11:57 Uhr

Wie käm ich denn darauf das du es böse meinst!#schein
Aber mal abgesehen davon Schrebbergarten und argesiv bring ich ja wohl nicht fertig.
Ela

Beitrag von kanojak2011 23.05.11 - 11:12 Uhr

Ela, wir sind hier nicht in einer Schule und wir bekommen nicht Noten...ich denke ,dass wir es eher mit Problemen zu tun haben. Und es darf hier auch ein Menschen posten, der nicht gerade alles richtig niederschreibt..

wenn es dir nicht passt, musst du ein separates Forum aufmachen.

ich kann auch nicht niedrigere IQs ausschalten, so gerne ich es tun würde..

Beitrag von alpenbaby711 23.05.11 - 11:35 Uhr

Du hast schon Recht kanojak das wir nicht in der Schule sind. Hätte ich nur dies gesehen wäre ich ganz sicher mit anderen Sätzen rüber gekommen. Normalerweise ignoriere ich das auch was andere schreiben weils in erster Linie um die Hilfe geht die jemand sucht. Ich hab auch ganz sicher nichts dagegen das solche Leute hier posten. Derartiges hab ich auch nicht geschrieben das mich das in irgendeiner Weise stört. Aber abgesehen davon waren das heftige Fehler wo man schon beim lesen merkt oder schreiben, das jenes Wort nicht so klingt wie das, welches man meint.
Ela

Beitrag von kanojak2011 23.05.11 - 12:03 Uhr

Ja, vllt hast du auch recht aber die Person wirst du dadurch auch nicht verändern.:-p

Was du jetzt ohne Kommas geschrieben hast ,war schon schwer zu lesen aber ich sag mir immer: wer es nicht lesen will, muss es nicht lesen. Wir haben keinen Lesezwang.

Wenn ich sowas lese, denke ich immer daran, dass ich viele Wörter nur aus dem ,,hören´´ gelernt habe. Mir könnte auch sowas passieren. Der, die, das...auch nach Jahren ein großes Problem. Und manchmal stelle ich fest, dass ich dachte, schon Sachen zu kennen..und dann stelle ich grobe Fehler fest..

Nicht jeder ist ein Schreibmeister..#sorry

#winke

Beitrag von alpenbaby711 23.05.11 - 13:39 Uhr

Ein Schreibmeister muß auch keiner sein ich bin schließlich auch keiner grins oder?
Aber wie gesagt hier waren es für mich gravierende Dinge.
Und eine Person verändern will ich gar nicht schließlich sollte man jeden so akzeptieren wie er, oder sie eben ist. Über den Charakter sagt es schießlich auch nichts aus oder?
Ela

Beitrag von .roter.kussmund 24.05.11 - 00:14 Uhr

"Aber abgesehen davon waren das heftige Fehler wo man schon beim lesen merkt oder schreiben, das jenes Wort nicht so klingt wie das, welches man meint."

und weil du dies weißt und die schreiberin trotzdem kritisierst, erkennt man welch geistes kind du selbst bist. das gehirn der schreiberin arbeitet eben etwas anders.. deines aber leider auch... mit dem unterschied, daß sie es nicht besser kann (wird deshalb genug ärger in der schule gehabt haben), während du einfach nur unsympathisch und unintelligent bist.

Beitrag von alpenbaby711 24.05.11 - 08:53 Uhr

Mach dir nichts draus ich kann damit leben das du mich für unintelligent oder unsympathisch hälst. Du mußt mich schließlich auch nicht mögen Schnuggelchen.
Ela

Beitrag von .roter.kussmund 24.05.11 - 09:38 Uhr

spätestens wenn dein sohn mal in der schule ist und von mitschülern oder später von genau solchen leuten wie dir ständig gemaßregelt oder verspottet wird, wirst du an meine worte zurück denken.
dir einen schönen sonnigen tag!

übrigens, ich schrieb nicht "unintelligent oder unsympathisch" sondern unintelligent UND unsympathisch.

Beitrag von alpenbaby711 24.05.11 - 12:59 Uhr

Wir wollen doch jetzt nicht klugscheißern wegen dem Wort und/oder gelle Schätzchen.
Ela

Beitrag von alkesh 23.05.11 - 11:26 Uhr

Knaller, es selbst nicht können aber Andere belehren wollen #rofl

Beitrag von alpenbaby711 23.05.11 - 11:46 Uhr

Mach dir nichts draus, ich liebe solche Lachnummern wie dich. Denn sowas bring ich nicht fertig wie die Ursprungsposterin.
Ela

Beitrag von alkesh 23.05.11 - 12:20 Uhr

Nicht? Schon mal dran gedacht das Du vielleicht in anderen Bereichen ebenso schlecht bist wie die TE in Rechtschreibung?

Beitrag von alpenbaby711 23.05.11 - 13:40 Uhr

Hier gehts aber nicht um andere Bereiche. Mal abgesehen davon bin ich ganz sicher nicht perfekt aber wer muß das schon sein. Nur etwas sagen darf man schließlich trotzdem oder nicht?
Ela

Beitrag von alkesh 23.05.11 - 13:43 Uhr

< wer muß das schon sein >

Niemand und genau deshalb sollte man einfach mal die Klappe halten! Vor allem wo man hier doch ganz deutlich sieht das die TE nicht einfach nur zu faul war in der Schule (sie wie Du), sondern ein anderes Problem hat. Sie könnte Ausländerin sein, taubstumm (gibt es hier nämlich auch einige), Legasthenikerin, etc.

Beitrag von fred_kotelett 23.05.11 - 17:12 Uhr

Wenn ich hier im Forum eine Sache noch unerträglicher finde als das allgegenwärtige "net", sind es solch inkompetente Rechtschreibnazis wie du.

Beitrag von harveypet 23.05.11 - 17:30 Uhr

net? ich dachte das hieße nett und wäre die kleine Schwester von Schei....

  • 1
  • 2